#Brandneu

5 neue Startups, die wir ziemlich genau beobachten

Es ist mal wieder Zeit für neue Startups! Hier einige ganz junge Startups, die jeder kennen sollte bzw. jetzt kennen lernen sollte. Heute stellen wir diese Jungunternehmen vor: twinwin, yuccaHR, Rail-Flow, Scobees und avegoo.
5 neue Startups, die wir ziemlich genau beobachten
Dienstag, 6. Oktober 2020Vonds-Team

Jeden Tag entstehen überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Startups. deutsche-startups.de präsentiert an dieser Stelle wieder einmal einige ganz junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten an den Start gegangen sind sowie einige junge Firmen, die zuletzt aus dem Stealth-Mode erwacht sind und erstmals für Schlagzeilen gesorgt haben.

twinwin
Hinter twinwin verbirgt sich eine Plattform, mit der sich Unternehmen “fair und sicher von Mitarbeitern trennen” können. Gelingen soll dies über “tech-unterstützte Rechtsexpertise”. Das Berliner Startup, das von Max Bauermeister und Eleni Arvaniti gegründet wurde, verspricht dabei eine “Win-win für Arbeitgeber & Arbeitnehmer”. 

yuccaHR
Die Jungfirma yuccaHR kümmert sich um das Onboarding von neuen Mitarbeitern.”Mit Hilfe von Onboarding-Templates und Inhalten kann jedes Unternehmen in kürzester Zeit einen vernünftigen Onboarding Prozess erstellen”, verspricht das Unternehmen. Gründer des Startups aus Duisburg sind Niek van der Veen, Jure Skara und Florian Baum.

Rail-Flow
Rail-Flow bietet eine Plattform an, über die Kunden Schienengüterverkehr von der Anfrage bis zur Abrechnung planen und organisieren können. Das Startup aus Frankfurt am Main beschriebt sich selbst als “digitale B2B-Lösung zur Anfrage und Beauftragung von Güterbahnen”. Gegründet wurde das Logistik-Unternehmen von Dominik Fürste und Osman Akdemir.

Scobees
Das junge EdTech Scobees, das sich an Schülerinnen und Schüler richtet, soll diesen helfen selbstbestimmt und vor allem digital zu lernen. Dabei ist Scobees so ausgerichtet, um Kinder individuell zu fördern. Das System wurde in Zusammenarbeit mit einigen Schulen entwickelt. Gegründet wurde das Startup aus Köln von Annie Dörfle und Lena Spak.

avegoo
Mit der avegoo-App können Menschen, die viel unterwegs sind, überall einen “optimalen Arbeitsplatz”, ganz in der Nähe finden. “Unser Partnernetzwerk umfasst Coworking Spaces, Hotels und Cafés, sowie leerstehende Büroflächen”, teilt das Gründerteam (Sonja Eckert, Anja Pfäffle, Jannic Benitz und Viktor Tscharf) mit. 

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über junge, frische und brandneue Startups, die noch nicht jeder kennt. Alle diese Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der bundesweiten Startup-Szene und im besten Fall auf die Agenda von Investoren, Unternehmen und potenziellen Kooperationspartnern. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock