#StartupTicker

6 Startup-News, die jeder Kölner gelesen haben sollte

Köln ist seit Jahren ein wichtiger Hot Spot für die deutsche Startup-Szene. Die Rheinmetropole verfügt ohne Zweifel über eine sehr lebendige Szene. Hier wieder mehrere Startup-News, die echte Kölner und alle, die sich für die Digitalszene in Köln interessieren, gelesen haben sollten!
6 Startup-News, die jeder Kölner gelesen haben sollte
Mittwoch, 6. Mai 2020Vonds-Team

In der Domstadt Köln gibt es schon lange eine umtriebige Startup-Szene. Diese begleiten wir auch 2020 wieder aktiv und intensiv. In den vergangenen Tagen gab es wieder einige spannende Nachrichten und Meldungen aus Köln, die wir hier noch einmal übersichtlich zusammenfassen. Hier unsere Startup-News, die jeder Kölner gelesen haben sollte.

Animod
So trotzt das Travel-Startup Animod der Corona-Krise
“Zum Höhepunkt hatten wir 80 % weniger Umsatz. Es geht jedoch mit jeder Woche aufwärts. Aktuell sind wir nur noch bei 40 % weniger. Unsere Erwartung ist, dass wir in Kürze nur noch bei 20 % weniger sein werden”, sagt Fabian Schaaf-Mehta, Gründer von Animod.

“In der Krise haben wir es geschafft, Kunden zu gewinnen”
“Wir mussten in den ersten Wochen im März schnell und flexibel reagieren. An manchen Tagen haben wir 50.000 Stunden neu besetzt und mussten gleichzeitig 20.000 Stunden stornieren”, sagt Benjamin Roos, Gründer von Studitemps.

Cannamedical
Der US-Healthcare Unternehmer Steve Wiggins investiert 12 Millionen Euro in Cannamedical, ein junges Startup für medizinisches Cannabis. Das Kölner Unternehmen, das 2016 von David Henn gegründet wurde, ist nach der Legalisierung von Cannabis als medizinisches Produkt im März 2017 an den Start gegangen. Der amerikanische Geldgeber Orkila Capital investierte 2019 bereits 15 Millionen Euro in Cannamedical. Zuletzt wirkten 50 Mitarbeiter für das Unternehmen.

Darum setzt Venista Ventures auf Pinkbus
Venista Ventures investiert in den ganz jungen Fernbusbetreiber Pinkbus. Derzeit bereitet sich das Pinkbus-Team auf den Neustart nach dem Corona-Lockdown vor. Zum Neustart, dessen Termin noch nicht klar ist, wird es ein MobilityCard geben.

Vox-Löwe Glagau hält bereits 34 % an isaac nutrition
Vox-Löwe Nils Glagau steht auf das junge Unternehmen isaac nutrition. Er investierte kürzlich erneut in den Insekten-Snack. Der Einstieg bei isaac nutrition war für den Orthomol-Macher das erste Startup-Investment überhaupt. Inzwischen hält Glagau 34 % an isaac nutrition.

Lumoview
Das Beteiligungs- und Beratungsunternehmen Hoffschmidt Ventures, die Familie Schneider, die über mehrere Generationen Erfahrung in der Baubranche verfügt, und die NRW.BANK investieren einen ungenannten Betrag in Lumoview. Das Kölner PropTech, das 2019 von Bernhard Hoffschmidt, Arne Tiddens und Silvan Siegrist gegründet wurde, ermöglicht die Aufnahme sowie die automatisierte Vermessung und Analyse von Innenräumen in Gebäuden.

Durchstarten in Köln – #Koelnbusiness

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit circa 400 Startups, über 60 Coworking Spaces, Acceleratoren und Inkubatoren sowie attraktiven Investoren, zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH#Koelnbusiness auf LinkedInFacebook und Instagram.

KoelnBusiness

Foto (oben): Shutterstock