#Hintergrund Die fettesten Deals in der Geschichte von #DHDL

In der erfolgreichen Vox-Show "Die Höhle der Löwen" fließen inzwischen auch Millionenbeträge in einzelne Idee. So konnte etwa smartsleep, ein Nahrungsergänzungsmittel für besseren Schlaf, in der fünften Staffel beachtliche 1,5 Millionen Euro einsammeln. Hier die größten Deals in der DHDL-Geschichte.
Die fettesten Deals in der Geschichte von #DHDL

Die erfolgreiche Vox-Show “Die Höhle der Löwen” entwickelt sich immer mehr zur etablierten Finanzierungschance für aufstrebende Startups. Längst fließen in der Gründer-Show, die seit 2014 über den Bildschirm flimmert, nicht mehr nur Kleinstbeträge. Längst geht es nicht mehr nur darum, ein Produkt über die Präsenz in der Show schnell zu verkaufen. Inzwischen investierten die Löwen auch Millionenbeträge in die Ideen, die in der Sendung vorgestellt werden. Hier die fettesten Deal in der Geschichte der Show.

Die größten Deals in der DHDL-Geschichte

smartsleep
Gemeinsam mit AWD-Gründer Carsten Maschmeyer investierte Extreminvestierer Dümmel zudem in der dritten Folge der fünften Staffel 1,5 Millionen Euro in smartsleep (33 %), ein Nahrungsergänzungsmittel für besseren Schlaf. Gründer Markus Dworak wollte eigentlich nur 250.000 Euro! “Ihre Bewertung ist nicht richtig. Sie bewerten ihre Firma mit 2,5 Millionen Euro. Wir halten das nicht für angemessen”, sagte Maschmeyer während der Sendung. Und ließ es dann krachen: “Wir glauben, dass ihre Firma viel mehr wert ist”. Lesetipp: Wenn die Investoren plötzlich Investment und Bewertung erhöhen.

Finanzguru
smartsleep-Investor Maschmeyer investierte in der fünften Folge der fünften Staffel zudem die Rekordsumme von 1 Million Euro in den digitalen Finanzassistenten Finanzguru (15). Das Investment ist der höchste Einzeldeal in der Geschichte von Gründer-Show. “Die Idee von Finanzguru ist klasse. Sie hilft Menschen, echtes Geld zu sparen”, sagte Maschmeyer nach der Show. Nach der Ausstrahlung konnte Finanzguru die Zahl der Nutzer von 25.000 auf 250.000 steigern. Lesetipp: Finanzguru-Megadeal: Umsatz ist nicht immer alles.

waterdrop
Regalkönig Ralf Dümmel und Familienunternehmerin Dagmar Wöhrl investierten in der neunten Folge der fünften Staffel gemeinsam 1 Million Euro in den Wasserzusatz waterdrop. Mit den kleinen zuckerfreien Brausewürfel des Startups kann jeder einfaches Wasser mit natürlichen Aromen, echten Frucht- und Pflanzenextrakten und wertvollen Vitaminen anreichern. Die Österreicher sind seit 2017 auf dem Markt und vertreiben ihren sogenannten Microdrink über ihre Website und den klassischen Handel. Leider kam der Deal nach der Show dann doch nicht zu Stande bzw. wurde nur zur Hälfte durchgezogen.

Calligraphy Cut
In der ersten Folge der fünften Staffel stemmten Digitalkenner Frank Thelen und Beautykönigin Judith Williams ebenfalls einen Millionen Deal. Das Duo investierte 1 Million Euro (500.000 Cash und 500.000 Media-Leistungen) in Calligraphy Cut (25 %), eine neuartige Friseurschere. “Calligraphy Cut hat das Potential, den Markt der hochklassigen Friseure zu disrupten und ich bin ein großer Fan von Disruption und von starken Gründern”, sagte Thelen zu seinem Investment. Lesetipp: Mit komplexen Geschäftsmodell zum Erfolg – und zum Mega-Löwen-Deal.

Too Good To Go
In der zehnten Folge der vierten Staffel investierten alle Löwen 1 Million Euro in Too Good To Go (9 %), eine App, die gegen Lebensmittelverschwendung kämpft. Der erste Millionendeal der Gründersendung kam nach der Show dann aber doch nicht zustande. Später kam dann raus: Die Too Good To Go-Macher wollten nie einen Deal. Die Gründer der Show wollten nur sicher sein, dass ihr Pitch vor den Löwen auch tatsächlich im TV ausgestrahlt wird.

Lesetipp: “Die Höhle der Löwen” – Deals (2018), “Die Höhle der Löwen – Deals (2017)“, Die Höhle der Löwen – Deals (2016)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2015)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2014)“. Für mehr Spaß vor der Glotze am besten unser “‘Die Höhle der Löwen’– Bullshit-Bingo” herunterladen.

ds-Podcast mit Frank Thelen

Im Interview mit deutsche-startups.de spricht Löwe Frank Thelen über geplatzte Deals bei “Die Höhle der Löwen”, die Kunst, die richtige Bewertung zu finden, Insolvenzen und die Zukunft der Digitalwelt.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): VOX

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.