InsurTech BaFin gibt dem Digitalversicherer Element ihren Segen

+++ Die BaFin gibt dem Berliner Start-up Element, einem Ableger der Firmenschmiede FinLeap, ihren Segen. Die Erlaubnis gilt für die Schaden- und Unfallversicherung, die das Sach-, Haftpflicht-, Unfall-, Rechtsschutz- und Reisegeschäft einschließt. #StartupTicker
BaFin gibt dem Digitalversicherer Element ihren Segen

+++ Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gibt dem Berliner Start-up Element, einem Ableger der Firmenschmiede FinLeap, ihren Segen. Die Erlaubnis gilt für die Schaden- und Unfallversicherung, die das Sach-, Haftpflicht-, Unfall-, Rechtsschutz- und Reisegeschäft einschließt. Das junge Berliner Unternehmen, ein Insurance-as-a-Platform-Anbieter mit Fokus auf B2B, ist damit die erste Technologieplattform, die ihren Geschäftsbetrieb als zugelassener Risikoträger in diesem Segment aufnimmt. Ebenfalls mit einer BaFin-Lizenz ausgestattet ist bereits ottonova. Das Münchner Start-up ist aber im Segment Krankenversicherungen unterwegs.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle