Element

6 millionenschwere Startups, die jeder auf dem Schirm haben sollte

6 millionenschwere Startups, die jeder auf dem Schirm haben sollte

6 millionenschwere Startups, die jeder auf dem Schirm haben sollte
Donnerstag, 17. September 2020
Vonds-Team

In der millionenschweren Startup-Welt tummeln sich viele Neugründungen und Grownups, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben. deutsche-startups.de präsentiert deswegen einmal wieder einige richtig heiße Startups, die viel mehr Menschen kennen sollten.

Was wirklich wichtig war: Omio – N26 – Frank Thelen – Elon Musk – 468 Capital – Razor – Element – Mushlabs – Beams

Was wirklich wichtig war: Omio – N26 – Frank Thelen – Elon Musk – 468 Capital – Razor – Element – Mushlabs – Beams

Was wirklich wichtig war: Omio – N26 – Frank Thelen – Elon Musk – 468 Capital – Razor – Element – Mushlabs – Beams
Mittwoch, 19. August 2020
Vonds-Team

Einmal in der Woche präsentieren wir die wichtigsten Startup-Nachrichten der vergangenen Tage. Alles kurz und knapp in einer knackigen und kompakten Liste zusammengefasst. Passend dazu gibt es unseren News-Podcast und unser Startup der Woche.

Travel-Startup Omio sammelt 100 Millionen ein

Travel-Startup Omio sammelt 100 Millionen ein

Travel-Startup Omio sammelt 100 Millionen ein
Mittwoch, 19. August 2020
Vonds-Team

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Element aus Berlin sammelt 10 Millionen ein – unter anderem von Sony Financial Ventures, Global Brain und Finleap.

83 Millionen Euro für Berliner Fintech-Startup – Alle Deals des Tages

83 Millionen Euro für Berliner Fintech-Startup – Alle Deals des Tages

83 Millionen Euro für Berliner Fintech-Startup – Alle Deals des Tages
Donnerstag, 29. November 2018
VonSümeyye Algan

Im aktuellen #DealMonitor (29. November), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Berliner Fintech-Startup RatePay sicher eine Finanzierung in Höhe von 83 Millionen Euro.

ottonova: Weniger als 1000 Kunden. Insider: Nur 200

ottonova: Weniger als 1000 Kunden. Insider: Nur 200

ottonova: Weniger als 1000 Kunden. Insider: Nur 200
Dienstag, 3. Juli 2018
VonAlexander Hüsing

Der Aufbau einer echten Versicherung ist hart! Anfang des Jahres – rund ein halbes Jahr nach dem Startschuss – verfügte etwa ottonova gerade einmal über eine dreistellige Kundenanzahl. Inzwischen sind es einige mehr. Zum Meilenstein 1.000 Kunden ist es aber noch eine weitere Reise.

BaFin gibt dem Digitalversicherer Element ihren Segen

BaFin gibt dem Digitalversicherer Element ihren Segen

BaFin gibt dem Digitalversicherer Element ihren Segen
Mittwoch, 11. Oktober 2017
VonAlexander Hüsing

+++ Die BaFin gibt dem Berliner Start-up Element, einem Ableger der Firmenschmiede FinLeap, ihren Segen. Die Erlaubnis gilt für die Schaden- und Unfallversicherung, die das Sach-, Haftpflicht-, Unfall-, Rechtsschutz- und Reisegeschäft einschließt. #StartupTicker

Signal Iduna will 100 Millionen in Start-ups pumpen

Signal Iduna will 100 Millionen in Start-ups pumpen

Signal Iduna will 100 Millionen in Start-ups pumpen
Samstag, 10. Juni 2017
Vonds-Team

+++ Die Versicherungsgruppe Signal Iduna, die in Dortmund und Hamburg beheimatet ist, legt mit Signal Iduna Digital Ventures ein Investmentvehikel für InsurTech-Themen auf. Der brandneue Ableger soll in den kommenden fünf Jahren zwischen 50 und 100 Millionen Euro in Start-ups investieren. #StartupTicker

Element: Infrastruktur für den InsurTech-Boom

Element: Infrastruktur für den InsurTech-Boom

Element: Infrastruktur für den InsurTech-Boom
Montag, 20. März 2017
VonAlexander Hüsing

Element ergänzt die FinLeap-Familie. Zielgruppe des neuen Unternehmens sind Start-ups, etablierte Unternehmen, Händler und auch bestehende Versicherer. Geführt wird Element von Wolff Graulich, zuletzt Bereichsleiter bei der AXA.