Know How 11 spannende Dienste, die Gründer nutzen sollten

Hier 11 megaspannende Dienste, Plattformen und Tools, die Gründerinnen und Gründer kennen bzw. auch nutzen sollten. Darunter etwa Pitchbot, ein Chatbot rund um Präsentationen vor Investoren. Oder Logodust, eine Plattform rund um kostenlose Logos für Startups.
11 spannende Dienste, die Gründer nutzen sollten

Es gibt zahlreiche Website, Plattformen und Tools, die Gründerinnen und Gründer sich einmal ansehen sollten. Etwa Investorenguide.de, eine Art Gelbe Seiten-Dienst für die Investorensuche. Oder Makers Search, eine Suchmaschine für Gründerthemen. Oder Pitchbot, ein Chatbot rund um Präsentationen vor Investoren. Hier 11 spannende Dienste, Plattformen und Tools, die Gründer kennen bzw. nutzen sollten.

Collapsed

Scheitern ist nicht schön! Wer aber nicht wagt, der kann auch nicht gewinnen. Vor allem deswegen scheitern die meisten Start-ups. Wer sich für gescheiterte Start-ups interessiert, sollte sich einmal Collapsed, eine Plattform für gescheiterte Start-ups, ansehen – siehe “Collapsed: Ein lehrreicher Friedhof gescheiterter Startups

Gründen-Live – E-Learning

Im E-Learningpaket von Gründen-Live, einem Wettbewerb für Menschen mit Unternehmergeist, finden Gründer einen 9-teiligen Online-Kurs (In Bild und Wort) rund um das Gründen mit Komponenten. Ausgangspunkt ist dies: “Jeder hat das Potential zum Gründer” – siehe “5 E-Learning-Plattformen, die Gründer kennen sollten

ifttt

ifttt ist das wohl bekannteste unter den Automations-Tools, das es bereits seit 2010 gibt und es ist komplett gratis. Sein Name erklärt auch sehr schön das Prinzip, nach dem Automations-Tools arbeiten: ifttt = if this then that – zu deutsch: Wenn dies, dann das – siehe “Die 5 bekanntesten Automationstools

Investorenguide

Mit Investorenguide.de gibt es nun einen persönlichen Assistenten, um den passenden Investor für sein Unternehmen zu finden. Die Datenbank der Plattform lässt sich mittels mehrerer Filter schnell und einfach durchsuchen. Alleine schon die Filtermöglichkeit nach Brachen ist extrem wertvoll – siehe “Investorenguide – Gelben Seiten für die Investorensuche

Logodust

Wer startet, braucht ein Logo oder einen Platzhalter für das künftige Logo! Auf Logodust finden junge Gründer nicht verwendete, professionelle, Logos. Und zwar kostenlos. Wer nicht sofort fündig wird, muss nicht verzagen, jede Woche kommen neue Entwürfe hinzu – siehe “Logodust – kostenlose Logos (nur) für Startups

Makers Search

Makers Search kuratiert lesenswerte Quellen, die sich mit klassischen Gründerthemen beschäftigen. Die Plattform ist damit eine Art Suchmaschine für Gründer. Wer etwa nach Bootstrapping sucht, bekommt über 70 Einträge angezeigt. Darunter einige sehr persönliche und lesenswerte Artikel rund um das Thema – siehe “Makers Search – ein Google für Gründer

Pitchbot

Jetzt kommt der Pitchbot, der erste Chatbot rund um Präsentationen vor Investoren. Für uns geht der Pitch am Schluss gut richtig gut aus, wir bekommen 1,28 Millionen für unserer Projekt. Uns hat der Pitchbot überzeugt. Mitmachen lohnt sich – siehe “Pitchbot – hier kann jeder seine Pitchqualitäten trainieren

StartupsAnonymous

Bei StartupsAnonymous kann sich jeder beteiligen, der Fragen rundum sein Start-up hat. Wie der Name schon sagt, kann man als Frager oder Antwortender anonym bleiben. Das erleichtert es, auch heikle oder persönliche Themen anzusprechen oder seine Geschichte zu erzählen – siehe “21 Frage- und Antwort-Dienste, die Gründer kennen sollten“.

Startup Fucking Advice

Meist ist die Startup-Welt bierernst und trocken. Es gibt aber – zum Glück – auch Ausnahmen. Dafür muss man sich nicht nur die grandiose HBO-Serie “Silicon Valley” ansehen. Es gibt auch einige witzige und mega-humorvolle Startup-Seiten – etwa Startup Fucking Advice, eine Sammlung mit mehr oder weniger lustigen Fuckinbg-Sprüchen – siehe “5 mega-humorvolle Seiten, die Gründer kennen sollten

Unicorn Pitch

Pitch Decks sind optisch oft langweilig. Unicorn Pitch will dies nun ändern. “Unicorn Pitch macht Startup-Pitch Decks sexy”, sagt Guido von Westerholt, der das Projekt führt, selbstbewusst. Finanziell unterstützt wird er bei seiner Design-Mission von den amiando-Gründern Felix Haas und Dennis von Ferenczy – siehe “Unicorn Pitch – und langweilige Pitch Decks werden sexy

VCCheck

Auf VCCheck können Onliner Kapitalgeber bewerten. Das Konzept aber leuchtet ein! “Unsere Absicht ist es Unternehmern den Weg in die Finanzierung zu erleichtern und durch Transparenz und Übersicht eine nützliche Hilfestellung zu liefern”, schreiben die Macher der Plattform – siehe “VCCheck – hier kann jeder VCs finden und bewerten

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.