Finden statt suchen Makers Search – ein Google für Gründer

Makers Search kuratiert lesenswerte Quellen, die sich mit klassischen Gründerthemen beschäftigen. Die Plattform ist damit eine Art Suchmaschine für Gründer. Wer etwa nach Bootstrapping sucht, bekommt über 70 Einträge angezeigt. Darunter einige sehr persönliche und lesenswerte Artikel rund um das Thema.
Makers Search – ein Google für Gründer

Gründer, die bei Google nach sehr spezifischen start-up-relevanten Infos suchen, verlieren sich oft in den Unweiten des Internets. Deswegen gibt es nun Makers Search, eine Art Suchmaschine für Gründer. Wie der Name es verrät, steckt hinter der Plattform der Berliner Frühphasen-Investor Makers. “Mit Makers Search schaffen wir eine Anlaufstelle für all diejenigen, die sich beispielsweise schon immer mal gefragt haben, wie man seine erste Finanzierungsrunde stemmt”, sagt Makers-Macher Friedrich A. Neuman.

Makers Search ist auf jeden Fall einen Blick wert, die Suchergebnisse überzeugen. Wer etwa nach Bootstrapping sucht, bekommt über 70 spannende Einträge angezeigt. Darunter einige sehr persönliche und lesenswerte Artikel rund um das Thema. Auch andere Begriffe wie “Elevator Pitch”, “Marketing” und “Venture Capital” liefern sehr lesenswerte Artikel zu den gesuchten Begriffen. Im Zweifelsfall muss man sich aber immer noch durch tausende Artikel klicken.

“Es gibt sehr viele gute Blogs und Artikel über die Venture Capital Szene im Internet, aber bislang keine vertikale Suchmaschine, die die besten Artikel, Blogposts und Newsletterbeiträge in einem Interface gebündelt zusammenträgt”, sagt Neuman zu den Beweggründen Makers Search ins Netz zu hieven. Leider ist Makers Search nur in einer englischen Version nutzbar. Dabei wären auch im deutschsprachigen Netz genügend Quellen verfügbar, die mal jemand per vertikaler Suchmaschine durchforsten könnte.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.