3 Start-ups, 339 Millionen Umsatz Bewertung von Home24 + Westwing < HelloFresh

Home24 erwirtschaftete im ersten Halbjahr dieses Jahres einen Umsatz in Höhe von 117,6 Millionen Euro. Westwing legt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 47,5 % zu - auf 108,8 Millionen Euro. Erstaunlich ist bei diesen Zahlen ein Blick auf die Bewertungen der Start-ups.
Bewertung von Home24 + Westwing < HelloFresh

Am heutigen Mittwoch war wieder großer Zahlentag bei Rocket Internet – siehe “Update zu den H1 2015 Resultaten“. An der Börsen wurden diese Zahlen positiv aufgenommen, der Aktienkurs ging deutlich nach oben. Wir werfen nun einmal einen intensiven Blick auf die samwerschen Schwergewichte Home24 (Ikea-Killer) und Westwing, die alle auch in Deutschland aktiv sind. Die Zahlen von HelloFresh hatten wir hier bereits ausführlich beschrieben: “HelloFresh zündet zum Einhornstatus die Umsatzrakete“.

Der Möbel-Shop Home24 erwirtschaftete im ersten Halbjahr dieses Jahres einen Umsatz in Höhe von 117,6 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es gerade einmal 59,4 Millionen. Damit sollte das Start-up seinen Jahresumsatz, der 2014 bei 160,1 Millionen lag, locker verdoppeln können. Westwing wiederum legt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 47,5 % zu – von 73,8 auf 108,8 Millionen Euro. 2014 erwirtschaftete der schicke Einrichtungsshop 183,3 Millionen Euro.

Erstaunlich ist bei diesen vielen Zahlen ein Blick auf die Bewertungen der jeweiligen Start-ups. Während HelloFresh knapp 2,6 Milliarden Euro wert ist, kommen Home24 und Westwing zusammen gerade einmal auf 1,4 Milliarden Euro. Da ist also in Sachen Bewertungen noch deutlich Luft nach oben. Home24 und Westwing haben aber auch seit Mai bzw. März kein Geld mehr eingesammelt.

3 Rocket-Start-ups und ihre Bewertungen

Westwing: 108,8 Millionen Euro (1. Halbjahr 2015) = 480 Millionen Euro

HelloFresh: 112,5 Millionen Euro (1. Halbjahr 2015) = 2,57 Milliarden Euro

Home24: 117,6 Millionen Euro (1. Halbjahr 2015) = 940 Millionen Euro

Fotogalerie: Rocket Internet – Die neuesten Start-ups

ds-rakete-580

Der Berliner Über-Inkubator Rocket Internet gründet bekanntlich Start-ups wie am Fließband – und manchmal noch schneller. Hier eine Übersicht der neuesten Projekte.

Foto: High targets from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.