10 brandneue Start-ups Agrar33, Mineko, talocasa und mehr heiße Start-ups

Viele der Start-ups, über die wir täglich berichten, sind die mehr als einen kurzen, flüchtigen Blick wert. Mit 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte, präsentieren wir an dieser Stelle wieder mehrere junge, digitale Unternehmen, die sich jedermann einmal ansehen sollte.
Agrar33, Mineko, talocasa und mehr heiße Start-ups

Woche für Woche berichtet deutsche-startups.de über frisch gestartete deutsche Start-ups. In dieser Liste stellen wir zehn Start-ups vor, über die wir in den vergangenen Wochen berichtet haben – und die mehr als einen flüchtigen Blick wert sind. In die neueste Ausgabe haben es diesmal folgende Start-ups geschafft: Agrar33, Ask Helmut, Helpling, KoRo Drogerie, Kursguru, Mineko, nativendo, Schadenengel, talocasa und Tennis Buddy.

Agrar33

Agrar33 bringt sich als Einkaufsplattform für Landwirte ins Spiel. Diese finden auf der Plattform Gebrauchs- und Verbrauchsartikel – darunter Werkzeuge, Gülletechnik und Zündkerzen. Über 50.000 Artikel hat das Start-up nach eigenen Angaben auf Lager. Der Shop buhlt zudem mit einer Best-Preis-Garantie um Nutzer. Geführt wird das junge Unternehmen mit Sitz in Paderborn von Carsten Heerde, Daniel Kaufmann und Michael Müting. “Landwirte haben wenig Zeit”, sagt Müting. Mehr über Agrar33

Ask Helmut

Die Event-App Ask Helmut präsentiert sich als persönlicher Assistent für Veranstaltungen im Bereich Kino, Theater, Ausstellungen und Konzerte. Mit der Anwendung können Nutzer nach Stimmung, Umkreis, Sparte oder Anzahl der teilnehmenden Freunde filtern und so passende Events herausfinden sowie den eigenen Lieblingsorten folgen. Mehr über Ask Helmut

Helpling

Erst kürzlich startete Rocket Internet seine Plattform Helpling, eine reinrassige Adaption des US-Start-ups Homejoy. Über den neuesten samwerschen Dienst soll es möglich sein, “innerhalb von 60 Sekunden die passende Reinigungskraft” zu finden. Ein Konzept auf das in Deutschland auch das kleine Berliner Start-up CleanAgents (früher als Clean Berlin bekannt) setzt. Quasi über Nacht bereicherte zudem Book a Tiger den gerade erst begonnenen Krieg der Putzfrauenvermittler in Deutschland. Mehr über Helpling

KoRo Drogerie

Das junge Unternehmen KoRo Drogerie, welches von Constantinos Calios und Robert Schyska gegründet wurde, ist auf den Direktvertrieb von Drogerieartikeln spezialisiert. Dabei verzichtet die Jungfirma unter anderem auf Verpackungsmaterial. “Elektrische Zahnbürsten, Spülmaschinen-Tabs, diverse Reiniger, Wasch- und Pflegemittel und vieles mehr können mit einem Preisvorteil von bis zu 30 % an den Endverbraucher abgegeben werden”, teilt das Start-up mit. Mehr über KoRo Drogerie

Kursguru

Kursguru ist ein Kurs- und Unterrichtsportal von Gründer Felix Baer aus Berlin für Freizeit und Karriere. Es handelt sich eigenen Angaben nach um ausgewählte Kurse von geprüften Partnern in den Kategorien Kochen, Yoga und Erste-Hilfe. Die nächsten Kategorien sollen, so das Unternehmen, Sprachkurse und Musikunterricht umfassen. Das Start-up startet sein Angebot zunächst in Berlin, plant aber eine schnelle Expansion in ganz Deutschland. Mehr über Kursguru

Mineko

Für 39,99 Euro können Onliner bei Mineko ihre Miet­neben­kosten­ab­rechnung checken lassen. “Für viele Mieter sind die Aufstellungen der Kostenpositionen und deren Umlagefähigkeit in ihren Nebenkostenabrechnungen unverständlich und somit wenig nachvollziehbar. Das führt dazu, dass Mieter oftmals zu hohe Voraus- oder Nachzahlungen in Kauf nehmen”, teilt das Unternehmen mit. Mehr über Mineko

nativendo

Mit nativendo geht ein Anbieter im deutschsprachigen Raum an den Start, der eine technologische und skalierbare Lösung für die Schaltung von Native Ads auf Kampagnenniveau bereithält, so versprechen es die Gründer Coskun Tuna und Cevahir Ejder. „Die Kunden geben lediglich die gewünschte Zielgruppe und den thematischen Zusammenhang an, danach können sie sich bequem zurücklehnen und nativendo zaubern lassen“, erklärt Cevahir Ejder, Gründer und Geschäftsführer der Seeding Alliance GmbH, Betreibergesellschaft hinter nativendo. Mehr über nativendo

Schadenengel

Das in Erftstadt ansässige Start-up Schadenengel bietet einen 24-Stunden-Notdienst für Schäden im Bereich Wasser (Rohrbruch), Frost, Feuer und Sturm an. Nutzer können sich über eine kostenlose Hotline oder das Internet-Formular melden und bekommen schnelle Hilfe vom Soforteinsatz über die Abwicklung mit Versicherungen bis zur gesamten Instandsetzung des Gebäudes oder der Wohnung. Mehr über Schadenengel

talocasa

Der Gründerstall bei Hanse Ventures wird erneut größer: Nach Informationen von deutsche-startups.de heißt das neueste Projekt der Hanseaten talocasa. Das Start-up, eine “Informationsplattform für Menschen, die ihre Immobilie verkaufen möchten”, wird von Sebastian Wagner (ehemals urdeal) geführt. Zum Team gehören zudem Miguel Ruth (ehemals Vorstandsmitglied PropertyGate) und Matthias Frenzel (ehemals Engel & Völkers). Mehr über talocasa

Tennis Buddy

Mit der App Tennis Buddy können Nutzer nach möglichen Tennispartnern in ihrer Umgebung Ausschau halten und sich direkt verabreden. Bei der Suche nach fremden Gegnern – zum Beispiel auf Geschäftsreise – haben Tennisspieler die Möglichkeit, schon vorab nach Kriterien wie Kompetenzniveau, Entfernung, Alter und Geschlecht zu filtern. Mehr über Tennis Buddy

Weitere Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Foto: enameled house number ten. Red lettering on a white background from Shutterstock