5 neue Start-ups Agrar33, Kuechengenie.de, Wunderschuh, Fifteen, timetape

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Agrar33, Kuechengenie.de, Wunderschuh, Fifteen und timetape vor. Agrar33 etwa bringt sich als Einkaufsplattform für Landwirte ins Spiel.
Agrar33, Kuechengenie.de, Wunderschuh, Fifteen, timetape

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-upsLeider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Agrar33 bedient Landwirte

Landwirtschaft: Agrar33 bringt sich als Einkaufsplattform für Landwirte ins Spiel. Diese finden auf der Plattform Gebrauchs- und Verbrauchsartikel – darunter Werkzeuge, Gülletechnik und Zündkerzen. Über 50.000 Artikel hat das Start-up nach eigenen Angaben auf Lager. Der Shop buhlt zudem mit einer Best-Preis-Garantie um Nutzer. Geführt wird das junge Unternehmen mit Sitz in Paderborn von Carsten Heerde, Daniel Kaufmann und Michael Müting. “Landwirte haben wenig Zeit”, sagt Müting, “wir haben es uns daher zur Aufgabe gemacht, die zeitaufwendige Beschaffung von täglichem Arbeitsmaterial für sie so einfach und schnell wie möglich zu gestalten. Uns ist es wichtig, eine große Produktauswahl mit Lieferzeiten innerhalb von 24 Stunden ohne Expresszuschlag bieten zu können. Denn nur so können wir den Landwirten wirklich Zeit sparen.”

Kuechengenie.de verkauft Kochtöpfe

Küchenschlacht: Bei Kuechengenie.de gibt es alles erdenkliche für den Hobbykoch – etwa Töpfe, Messer und Besteck. Hinter dem Shop für Kochutensilien steckt dabei die VHB E-Commerce GmbH und somit die bekannte Verlagsgruppe Handelsblatt. Auf ein ähnliches Konzept wie Kuechengenie.de setzt auch Migusta aus dem Hause Project A. Verteilt auf Themenwelten verkauft der E-Commerce-Ableger des Berliner Firmenausbrüters und -unterstützers beispielsweise Sektgläser, Flaschenkühler und Geflügelscheren.

Wunderschuh will Schuhe an die Frau bringen

Schuhträume: Mit Wunderschuh wagen sich Daniel Schulz und Alexander Giersz ins Haifischbecken der Schuhverkäufer. Sie versprechen dabei
“eine große Auswahl an angesagten Schuhtrends zu günstigen Preisen”. Mitgründer Schulz weiter zum Konzept: “Unser Ziel ist es den Kunden ein einzigartiges Einkaufserlebnis zu bieten. Wir wollen nicht nur ein weiterer Online-Shop für Schuhe werden, sondern vielmehr unseren Kunden eine permanente Erweiterung unserer Produktvielfalt bieten und diesen im Mittelpunkt stellen”. Der junge Unternehmen hat seinen Sitz in Langenfeld.

Fifteen verkauft Schuhe – für 15 Euro

Konzeptname: Fifteen verkauft Schuhe aller Art für jeweils 15 Euro. “Wir wagen es, allen Schuhen den gleichen Preis zu geben und der Preis bleibt immer fair! Wo findest Du heutzutage noch angesagte Stiefel, High Heels oder Sneaker für nur 15 Euro? Womöglich kaum noch! fifteen.de ermöglicht Dir jedoch genau das!”, heißt es in der Selbstbeschreibung des jungen Unternehmens. Geführt wird das Einheitspreis-Start-up von Nadine Scheiner. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Wiesbaden. Ein spannendes Konzept im Haifischbecken der Schuhverkäufer – siehe auch Wunderschuh oben.

timetape hilft bei der Urlaubsplanung

Urlaubsverwaltung: timetape tritt an, um “die Urlaubsverwaltung in kleinen und mittleren Unternehmen zu vereinfachen”. Die “unübersichtliche Zettelwirtschaft”, die ohne Frage noch viele Unternehmen praktizieren, soll mit der Plattform ein Ende finden. “Bei timetape hat jeder Mitarbeiter sein eigenes Login, kann online Urlaubsanträge stellen und hat immer Zugriff auf das aktuelle Urlaubskonto. Abteilungskalender, vordefinierte Feiertage sowie freie Tage, die automatische Kollisionsprüfung, erleichtern die tägliche Arbeit in der Personalabteilung”, sagt timetape-Macher Simon Walther.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups