Bueroservice24.de holt Acton Capital Partners an Bord

Der Wachstumsfinanzierer Acton Capital Partners investiert weiter fleißig in Start-ups. Nach dem Einstieg beim Übersetzungsdienstleister tolingo vor wenigen Wochen, geht der Risikokapitalgeber nun bei Bueroservice24.de (www.bueroservice24.de), einem Dienstleister in Sachen Büroalltag für kleine […]
Bueroservice24.de holt Acton Capital Partners an Bord

Der Wachstumsfinanzierer Acton Capital Partners investiert weiter fleißig in Start-ups. Nach dem Einstieg beim Übersetzungsdienstleister tolingo vor wenigen Wochen, geht der Risikokapitalgeber nun bei Bueroservice24.de (www.bueroservice24.de), einem Dienstleister in Sachen Büroalltag für kleine und mittelständische Unternehmen, an Bord. Bueroservice24.de wurde in der Vergangenheit maßgeblich von DMIT Deutsche Medien und IT – Die Startup-Werft, der Firma der beiden Elitepartner-Gründer Arne Kahlke und Sören Kress, unterstützt. “Mit dem frischen Kapital werden wir den Ausbau unseres Geschäfts vorantreiben und uns durch Qualität, Service und wichtige Zusatzleistungen weiter vom Wettbewerbsumfeld absetzen”, sagt Daniel Dimpker, Gründer und Vorstand von Bueroservice24.de.

“Bueroservice24.de besitzt ein überzeugendes Geschäftsmodell und wird von einem erfahrenen Team gelenkt”, sagt Frank Seehaus von Acton. “Dabei ist das Unternehmen in einem attraktiven Markt unterwegs: Kleine und mittlere Unternehmen sind das am stärksten wachsende Segment der deutschen Wirtschaft. Für Dienstleistungen, die auf die Bedürfnisse dieser Zielgruppe zugeschnitten sind, sehen wir großes Potenzial.” Neben Acton Capital sind Daniel Dimpker, Simon Gollmann, Holger Schnittker und Wolf Michael Nietzer an Bueroservice24.de beteiligt. Der Bürodienstleister, der unter anderem einen Telefonservice, virtuelle Geschäftsadressen und die Erstellung von Firmenlogos anbietet, wurde im Februar des vergangenen Jahres gegründet.

Monatsgebühr und variable Gebühren

Zu den Kunden von Bueroservice24.de gehören beispielsweise Start-ups, Immobilienmakler und Rechtsanwälte. Die Bandbreite der Dienstleistungen reicht von der simplen Telefonzentrale über Auskunfsdienst für Anrufer bis zur Terminabklärung am Telefon. Die Kunden zahlen eine Monatsgebühr und variable Gebühren, die sich teilweise nach dem Anrufvolumen berechnen. Das Start-up arbeitet dabei nach eigenen Aussagen nicht mit ungeschulten Call-Center-Agents zusammen, sondern mit Fachsekretärinnen. Zu den vielen kleinen und großen Konkurrenten von Bueroservice24.de zählt unter anderem ebuero (www.ebuero.de) – das Unternehmmen ist in diesem Segment schon einige Jahre unterwegs.

Acton Capital investierte bisher – wie berichtet – in tolingo, den Online-Shop Windeln.de, die Shoppingmall Yatego, den britischen Online-Optiker Glasses Direct, den Luxusshop mytheresa.com, den Streetfashion-Shop Frontline und den Re-Commerce-Pionier momox.de. Der Risikokapitalgeber wurde 2008 von Christoph Braun, Paul-Bernhard Kallen, Jan-Gisbert Schultze und Frank Seehaus ins Leben gerufen. Das Quartett arbeitete zuvor für das Medienhaus Burda und baute Burda Digital Ventures auf. Das Portfolio des Risikokapitalgebers wird inzwischen von Acton Capital Partners verwaltet. Investitionsschwerpunkt des 2008 aufgelegten Heureka Growth Fund sind endkundenorientierte Geschäftsmodelle in den Bereichen Digitale Medien, E-Commerce sowie Online-Marktplätze. Acton investiert weltweit, mit Schwerpunkt Europa. Verschiedene private und institutionelle Anleger – darunter das Medienhaus Burda – haben den Heureka Growth Fund mit 150 Millionen Euro ausgestattet.

Atikel zum Thema
* Üppige Kapitalspritze: Acton steigt bei tolingo ein
* Acton steigt bei windeln.de ein
* Acton Capital Partners investiert in Yatego
* Acton steigt bei momox.de ein
* Acton steigt bei Frontline ein
* Acton steigt bei mytheresa.com ein
* Acton steigt bei Glasses Direct ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.

#Zahlencheck Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich

Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

Nach einer rasanten Wachstumsphase legte der Putzdienstvermittler Helpling Ende 2015 eine Vollbremsung hin. Aktuell arbeiten noch rund 150 Mitarbeiter für das Unternehmen. 2016 konnte das Unternehmen seine hohen Verluste aber massiv senken.

#DealMonitor Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick

Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick
Montag, 18. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (18. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Accel und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investieren in Zenaton.

#Ruhrgebiet Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode

Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Das Daten-Sammeln kann einem Unternehmen Zeit verschaffen, bis man weiß, mit welchem Anwendungsfall man sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten will. Typischerweise liegen dann aber Daten nicht so vor, wie man sie benötigt”, sagt Marc Weimer-Hablitzel vom Data Hub der Gründerallianz Ruhr.

#Zahlencheck Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!

Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

Die Krise bei Wooga ist vorbei! Der Umsatz des Grownups ging 2017 zwar erneut zurück, auf 34,4 Millionen Euro. Gleichzeitig erwirtschaftete die Daddelschmiede aber wieder einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

#DealMonitor Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden

Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden
Freitag, 15. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (15. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: fos4X bekommt 8,2 MIllionen. Zudem gelingt Home24 ein guter Start an der Börse.