Games, Games, Games – 10 brandneue Spiele-Start-ups

Deutschland ist ein Land der Computer- und Online-Spieler. In Deutschland wird aber nicht nur sehr viel gedaddelt, Deutschland ist auch weltweit bekannt für seine vielen tollen Spieleschmieden. Zu den erfolgreichsten und/oder bekanntesten Cyber-Spielefirmen […]
Games, Games, Games – 10 brandneue Spiele-Start-ups

Deutschland ist ein Land der Computer- und Online-Spieler. In Deutschland wird aber nicht nur sehr viel gedaddelt, Deutschland ist auch weltweit bekannt für seine vielen tollen Spieleschmieden. Zu den erfolgreichsten und/oder bekanntesten Cyber-Spielefirmen aus deutschen Landen gehören unter anderem Bigpoint, Gameforge, GameDuell, Goodgame Studios, Innogames, Playa Games, Travian Games und wooga. Neben diesen imposanten Dickschiffen in Sachen Browser bzw. Social Games existieren aber noch viele andere Spieleschmieden. Der Markt scheint – trotz den vielen Player – offenbar noch immer groß genug für weitere Spiele-Firmen. deutsche-startups.de stellt an dieser Stelle zehn brandneue Spiele-Start-ups vor, die in den vergangenen Wochen und Monaten an den Start gegangen sind bzw. die gerade an ihren ersten Spielen basteln. Die Bandbreite reicht von E-Mail-Spielen über Social Games bis zu Casual Games. Mögen die Spiele beginnen!

mailgames24
Inmitten von spektakulären Avatar-Welten, Flash-Plugins und sozialen Spielelementen setzt eine kleine, aber feine Spieleplattform einen ganz eigenen Akzent: Bei mailgames24 (www.mailgames24.de) spielen Nutzer auschlißelich per E-Mail. Jeder Zug eine Mail. Jede Mail ein Zug. Der Ansatz bringt die Langsamkeit und Reduziertheit ins bommende Spielegeschäft zurück – zumindest bei der Generation ab 30. Bei mailgames24 spielen Nutzer mit Freunden, die sie per Mail einladen, alte Spieleklassiker wie Schach, Vier gewinnt, Reversi und Gomoku. Zusätzlich hat Gründer Andreas Freiherr von Lepel mit “Battleorcs Arena” ein simples, aber spannendes Strategiespiel entwickelt. Weitere Infos über mailgames24.

Neonga
Die Spieleschmiede Neonga (www.neonga.com), die von Rolf Klöppel, Benjamin Kaiser und Stefan Hinz (zuvor in verschiedenen Positionen bei Frogster, Gamigo, und Ascaron tätig) gegründet wurde, setzt zum Start auf Ameisen, Abenteurer und Drachen: Die ersten drei Spiele der Jungfirma heißen World of Ants (www.worldofants.com), A Mystical Land (www.mystical-land.com) und DragonSoul (www.dragonsoulonline.com). Die ersten beiden befinden sich in der offenen Betaphase, der letztgenannte Spiel noch in der Entwicklung. Die Spiele sind bei Facebook eingebunden, funktionieren aber auch als normale Browserspiele – losgelöst vom Facebook-Ökosystem. Weitere Infos über Neonga

NeuroNation
Spätestens seit woogas Facebook-Spiel Brain Buddies haben die Deutschen Gehirnjogging-Spiele für sich entdeckt – auch wenn dieses Genre hierzulande noch längst nicht so verbreitet ist wie in den USA. Das Berliner Start-up NeuroNation (www.neuronation.de) will den Denk-Spielchen auch hierzulande zu mehr Popularität verhelfen – fernab von Facebook und mit einem Freemium-Modell. Die knapp 30 Übungen machen Spaß, sind grafisch auf das Nötigste reduziert und haben mit BrainBuddies vor allem eines gemeinsam: den Suchtfaktor. Obwohl die Plattform grafisch ohne jeden Schnickschnack auskommt, ist die Optik ansprechend und die simpel gehaltenen Übungen machen Spaß. Weitere Infos über NeuroNation

Pop Rocket Games
Das Hamburger Spiele-Start-up Pop Rocket Games (www.poprocket.com) wurde Ende des vergangenen Jahres von Tahsin Avci, ehemals Virgin Interactive, und Bernd Sanmann, ehemals Wieden+Kennedy, gegründet. Mit Pop Rocket Games will das umtriebige Duo “einfach unterhaltende Online- und Mobile-Games” entwickeln und vermarkten. Neben Social Games setzt der bekannte Branchenveteran Avci, der schon Hits wie Civilization, Die Siedler und Anno vermarktet hat, stark auf das Trendthema Mobilgames. Das erste Spiel der Hanseaten heißt CopaSocca. Dem gelungenen Fußballmanager, der beim Übernetzwerk Facebook auf Nutzer wartet, sollen rasch weitere Spiele folgen. Weitere Infos über Pop Rocket Games.

Playgenic
Das Spiele-Start-up Playgenic (www.playgenic.com) will mit Pizza Connection den Markt aufmischen. Das Online-Game basiert auf dem gleichnamigen Klassiker, der nun im 3D-Gewand daherkommt. Die Spieleschmiede, die von Marc Wardenga, David Mohr, Mathias Vikene und Thomas Waldhoff gegründet wurde, sicherte sich im Februar in der zweiten Finanzierungsrunde eine siebenstellige Summe. 2011 will die Jungfirma neben Pizza Connection noch zwei weitere Spiele veröffentlichen. Playgenic-Gründer Wardenga gründete bereits 1987 die Spielefirma Software 2000, die mit ihrer Bundesliga Manager-Serie und Pizza Connection/Pizza Syndicate-Reihe Erfolge feierte. Weitere Infos über Playgenic

PlayGood
Die junge Spielefirma PlayGood Entertainment (www.playgood.de) setzt auf Multiplattform-Spiele. “Das wichtigste Merkmal unserer Produkte ist die Vernetzung der verschiedenen Plattformen über einen einzigen Spielstand pro Nutzer”, teilt das Unternehmen aus Gütersloh um Mitgründer, Geschäftsführer und Seriengründer Marcel Knass mit. Gamer können die Spiele von PlayGood somit in jeden Browser, in sozialen Netzwerken wie Facebook oder über Apps via iPhone daddeln. Das erste Spiel aus dem Hause PlayGood hört auf den Namen goaligan (www.goaligan.com) Dahinter verbirgt sich ein ansprechend umgesetzer Fußballmanager, der im umkämpften Markt sicherlich seine Fans finden wird. Weitere Infos über PlayGood

Pro 3 Games
In Linz in unserem schönen Nachbarland Österreich residiert die junge Spielefirma Pro 3 Games (www.pro3games.com), deren erstes Spiel das ansprechende Mulitplayergame Delta Strike ist. Die Macher des 3-Browserspiels versprechen “333% sci-fi awesomeness”. Die ersten Screenshots des SciFi-Games sehen nach einem bildgewaltigen und bombastischen Spiel aus, an dem Hardcore-Gamer und auch Gelegenheitsspieler ihre Freude haben dürften. Gegründet wurde Pro 3 Games von Andrzej Kozlowski, Alexander Seifert und Michael Plank. Unterstützt wird das junge Unternehmen von Hackfwd, dem paneuropäischen Inkubator von Xing-Gründer Lars Hinrichs. Weitere Infos über Pro 3 Games

SlipShift
Browserspiele sind auch das Metier von Benjamin Föckersperger, Michael Höhndorf und Philipp Willers. Gemeinsam gründete das Trio SlipShift (www.slipshift.net). Das Ziel der Berliner ist es, “kreative, hochwertige Browser- und Mobile Games zu entwickeln”. Das erste Spiel von SlipShift ist das Endzeit-Strategie-Browsergame Reborn Horizon, welches sich momentan in der gechlossenen Betaphase befindet. “Um das Endzeit-Feeling umzusetzen haben wir viel Wert auf realistische 3D-Grafiken gelegt. Zudem beinhaltet Reborn Horizon je nach Spielfortschritt unterschiedliche Stilrichtungen – von Postapokalypse über Steampunk bis hin zu Hightech-Gebäuden”, beschreibt Willers das Spiel. Weitere Infos über SlipShift

yoone
Ebenso wie Pro 3 Games (siehe oben) wird auch yoone (www.yoone.de) von Hackfwd, dem Inkubator von Xing-Gründer Lars Hinrichs, unterstützt. Die Herforder Jungfirma baut “multiplayer games for social networks”. Ins Leben gerufen wurde yoone von Arne und Helge Wieding. Das erste Spiel des Unternehmens heißt Reign of Steel. “It features high quality 3D visuals and a rich gaming experience that players can enjoy with their friends through realtime multiplayer”, sagen die Macher über ihr erstes Game. Und weiter: “Completly in 3D and with no client download ROS truely takes multiplayer browsergaming to the next level”. Im Juli soll das Spiel in die offene Betaphase gehen. Weitere Infos über yoone

yumji
Der Vorteil von Casual Games ist ungeschlagen: Kurzes Zwischendurch-Zocken ohne übermäßige Gehirnschmalz-Beanspruchung. Der jüngste Anbieter heißt yumji und winkt Nutzern mit interessanten Gewinnen. Damit fordert das Spiele-Start-up ein echtes Dickschiff heraus: Gameduell. “Im Gegensatz zu unserem Mitbewerber bieten wir neben Duellen auch Direktturniere und eine Spielart an, die wir selbst konzipiert haben: das Steps-System. Außerdem gibt es nicht nur Bargeld sondern tolle Sachpreise zu gewinnen”, erklären Moritz Stelter und Benjamin Wegener, zusammen mit Martin Hampel, die Gründer der neuen Kölner Spieleplattform. Weitere Infos über yumji

Mitmachen! Welche anderen neuen Spiele-Start-ups sollten wir uns ebenfalls einmal ansehen? Anregungen bitte in den Kommenaren unter diesem Artikel hinterlassen. Danke!

Artikel zum Thema
* Playa Games im Millionenclub! Kleine Spieleschmiede steigert Umsatz um 1.000 %
* “In einem Jahr beschäftigen wir 300 Mitarbeiter” – Christian Wawrzinek von Goodgame
* “Wir geben unseren Spielen die Zeit zu reifen” – Florian Bohn von Travian Games
* “2009 konnten wir unseren Umsatz verdoppeln” – Michael Zillmer von Innogames
* Spiele-Start-ups: Spielaffe, Tipp24 Games, Travian , Trollgames, upjers, Wooga, Xybris
* Spiele-Start-ups: Northworks, Panfu, Pennergame, Playnik, Red Moon, Sauspiel, Seal Media
* Spiele-Start-ups: Fettspielen, Gimigames, Goodgame, Innogames, MegaZebra, MobileBits

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.