Sehenswert: Monte Miersch von Mikestar im Interview

Vielen Dank an Venture TV für die Bereitstellung des Videos. Artikel zum Thema * Start-up-Spot: Mikestar * MP3-Erfinder investiert in Mikestar * Karaokedienste Mikestar und Talentrun ziehen Bilanz * ds-Videointerview: Monte Miersch von […]
Sehenswert: Monte Miersch von Mikestar im Interview

Vielen Dank an Venture TV für die Bereitstellung des Videos.

Artikel zum Thema
* Start-up-Spot: Mikestar
* MP3-Erfinder investiert in Mikestar
* Karaokedienste Mikestar und Talentrun ziehen Bilanz
* ds-Videointerview: Monte Miersch von Mikestar
* Finanzspritze für Mikestar
* Mikestar kürt Karaoke-Sänger
* MikeStar und TalentRun singen Karaoke

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Felix

    Keine einzige Frage zu Geschäftszahlen, das ist doch das einzig relevante, und nicht ob die demnächst auch eine Facebook-Gruppe eröffnen wollen.
    Wen es interessiert:
    480 Tsd. EUR Fehlbetrag in 2008, vgl. Bundesregister.de



  2. Horst

    Für eine Firma, die es erst seit 2008 gibt, wohl kein ungewöhnlicher Fehlbetrag für das erste Jahr? Merkwürdiger Einwurf.



  3. Felix

    Nun, ich finde dass das kein merkwürdiger Einwurf ist:
    60 Tsd. EUR Umsatz und 480 Tsd. EUR Fehlbetrag, d.h. die Kosten lagen also bei mindestens 540 Tsd. EUR in dem Jahr. Wie soll es also weitergehen? Es wäre sehr interessant, wenn sich Hr. Miersch mal dazu äußern könnte!



  4. Stefan

    Verstehe…deine neu gegründete Firma ist also vom ersten Tag oder Jahr an profitabel…tzzzz…Wenigstens wurde bereits im ersten Jahr Umsatz gemacht…das ist nämlich auch nicht normal…

    Werde den Verdacht nicht los, dass du hier sinnloses Bashing betreiben möchtest. Und falls du es noch nicht bemerkt hast. Wir befinden uns im Jahr 2010. 2008 ist schon etwas länger her und warum sollte ein Startup seine Zahlen überall öffentlich machen? Ich habe hier noch keine Offenbarungen gesehen bei ds außer vielleicht umsatzseitig…und diese Zahlen sind leider nur begrenzt aussagefähig



  5. Felix

    Ich gebe Dir Recht, mittlerweile sind wir in 2010 angekommen. Aber wenn Hr. Miersch mittlerweile etwas betriebswirtschaftlich Positives vorzuweisen hätte, dann hätte er es doch längst erwähnt.
    Wetten, dass in dem Jahresabschluss 2009 auch ein dicker Fehlbetrag steht? Wird wohl noch etwas dauern, bis der veröffentlicht wird.
    Und ja, es gibt tatsächlich viele Startups, die nach einem Jahr schon profitabel sind oder, wenn sie es nicht sind, die zumindest ein klares Monetarisierungskonzept im Gegensatz zum Fremium-Portal Mikestar besitzen – darüber sollte sich Hr. Miersch mal seine Gedanken machen, denn investorenseitig ist das seine Konkurrenz.

Aktuelle Meldungen

Alle