IVW-Premiere für 123people, sharewise, kununu und Stadtbranchenbuch

Erneut steigen mehrere interessante Dienste in den IVW-Ring. Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern zählte bei der österreichischen Personensuchmaschine 123people (www.123people.com) 8,4 Millionen Visits und 24,8 Millionen Page Impressions. Zum Vergleich: […]

Erneut steigen mehrere interessante Dienste in den IVW-Ring. Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern zählte bei der österreichischen Personensuchmaschine 123people (www.123people.com) 8,4 Millionen Visits und 24,8 Millionen Page Impressions. Zum Vergleich: Die Personen-Suchmaschine yasni.de (www.yasni.de) erzielte im März 8,7 Millionen Visits und 27,9 Millionen Seitenabrufe. Ebenfalls zum ersten Mal bei der IVW an Bord ist das Onlinebranchenbuch Stadtbranchenbuch (www.stadtbranchenbuch.com), welches im Mai 2006 ins Netz ging. Bei der Premiere reichte es für 4,1 Millionen Visits und 7,1 Millionen Page Impressions. Für die Börsen-Community sharewise (www.sharewise.com) reicht es für 131.779 Visits und 960.061 Seitenabrufe. Der österreichische Arbeitgeber-Bewertungsdienst kununu (www.kununu.com) landet bei 784.844 Visits und 2,1 Millionen Page Impressions.

Der Lehrerbenotungsdienst spickmich.de (www.spickmich.de) schickt seinen Ableger schulradar.de (www.schulradar.de) ins Rennen. Bei der Premiere stoppte der IVW-Zähler bei 164.845 Visits und 818.793 Seitenabrufen. Das Mutterangebot verbuchte 1,9 Millionen Visits und 90,4 Millionen Page Impressions. Ein neues Rekordergebnis bei den Visits. Die jugendlichen Nutzer klickten zuletzt aber weniger: Im Dezember lag die Zahl der Page Impressions noch bei 116 Millionen. Der Social-Bookmark-Dienst Mister Wong (www.mister-wong.de) muss weiter Federn lassen. Im März reichte es nur für knapp 5 Millionen Visits und 8,6 Page Impressions. Im November waren es noch 6,1 Millionen Visits und 10,5 Millionen Page Impressions.

Zum Schluss ein Blick auf die klickstarken Social Networks. Dauerbrenner wer-kennt-wen.de (www.wer-kennt-wen.de) stellt mit 164,3 Millionen Visits und 5,1 Milliarden Page Impressions einen neuen Rekord auf. Damit ist die RTL-Beteiligung erstmals das klickstärkste Webangebot der Republik. Der bisherige Spitzenreiter schülerVZ (www.schuelervz.net) liegt 5,07 Milliarden Seitenabrufen knapp dahinter. Mit 150,3 Millionen Visits stellt die Schüler-Community aber ebenfals einen neuen Rekord auf. Das Studenten-Netzwerk studiVZ (www.studiVZ.net) erreichte 177,7 Millionen Visits und 4,1 Milliarden Page Impressions. Im Februar waren es 160 Millionen Visits und 3,8 Milliarden Page Impressions. Der VZ-Ableger meinVZ (www.meinvz.net) stellt mit 83,8 Millionen Visits und 2,1 Milliarden Page Impressions eine neue Bestmarke auf. Ebenso die lokalisten (www.lokalisten.de). 42,8 Millionen Visits und 1,9 Milliarden Page Impressions lautet der neue Rekordwert. Die Community Kwick (www.kwick.de) kommt bei der zweiten IVW-Ausweisung auf 27,4 Millionen Visits und rund eine Milliarde Seitenabrufe. Bei der Premiere waren es nur 540.609.128 Page Impression. Im Vormonat war Kwick noch nicht komplett mit dem IVW-Pixel ausgestattet – dies haben die Macher nun nachgeholt.

Anmerkung: Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) misst derzeit die Zugriffszahlen von fast 900 Online-Angeboten. Online-Größen wie Google, eBay, Wikipedia werden von der IVW nicht gezählt. Andere wie ARD, ZDF oder GMX werden von der IVW zwar gezählt, die Unternehmen weisen die Zahlen aber nicht aus.

Artikel zum Thema
* IVW-Premiere für Kwick, fotocommunity und radio.de
* IVW-Premiere für Travian
* Neue Bestmarke für wer-kennt-wen
* wer-kennt-wen.de überholt studiVZ
* RTL-Beteiligung wer-kennt-wen.de sitzt studiVZ im Nacken
* IVW-Premiere für Flickr

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.