wer-kennt-wen.de überholt studiVZ

Aus David ist ein Goliath geworden: Die RTL-Beteiligung wer-kennt-wen.de (www.wer-kennt-wen.de) steht in der IVW-Hitliste nach Page Impressions erstmals vor studiVZ (www.studivz.net). Bei wer-kennt-wen.de stoppte der IVW-Zähler im November bei rund 4 Milliarden und […]

Aus David ist ein Goliath geworden: Die RTL-Beteiligung wer-kennt-wen.de (www.wer-kennt-wen.de) steht in der IVW-Hitliste nach Page Impressions erstmals vor studiVZ (www.studivz.net). Bei wer-kennt-wen.de stoppte der IVW-Zähler im November bei rund 4 Milliarden und bei studiVZ bei knapp 3,9 Milliarden Seitenzugriffen. Nach Visits führt hingegen weiter die Studenten-Community aus dem Hause Holtzbrinck (auch an deutsche-startups.de beteiligt). wer-kennt-wen.de erreicht 127,9 Millionen und studiVZ 166,3 Millionen Visits. Zum Vergleich: Noch im Januar dieses Jahres klickten die Nutzer studiVZ auf knapp 6,3 Milliarden Page Impressions. Die Bestmarke bei den Visits stammt aus dem März und lautet 178,3 Millionen.

Auch wenn sich die enorme Zahl der Seitenabrufe ohnehin nicht vermarkten lässt und sich ein Teil des riesigen Rückgangs sicherlich auf technische Veränderungen (Ajax-Technologie) zurückführen lässt, ist dies ein enormer Verlust – vor allem auch ein Imageverlust. Trotz aller Dementis zählt Größe in der Online-Branche halt doch. An der Spitze der IVW-Charts steht weiter studiVZ-Ableger schülerVZ (www.schuelervz.net). Mit knapp 141 Millionen Visits und 4,9 Milliarden Page Impressions hat die Schüler-Community allerdings ebenfalls weiter den Rückwärtsgang eingelegt. Noch im Oktober verbuchte schülerVZ knapp 6 Milliarden Seitenabrufe. Im Juli waren es sogar rund 6,8 Milliarden. Die 141 Millionen Visits sind allerdings das zweitbeste Ergebnis seit der IVW-Premiere im Dezember des vergangenen Jahres. meinVZ (www.meinvz.de) wiederum legte bei den Visits leicht von 54,8 auf 57,1 Millionen zu. Die Zahl der Page Impressions ging dagegen leicht von 1,52 auf 1,46 Milliarden zurück. “Wie im dritten Quartal bereits angekündigt, setzten wir nicht auf möglichst viele Page Impressions, sondern auf die stetige Produktoptimierung und eine hohe Benutzerfreundlichkeit. Den daraus resultierenden Klick-Rückgang, der für unsere Vermarktung ohnehin nur eine geringfügige Rolle spielt, nehmen wir dafür gerne in Kauf. Für Social Communities sind insbesondere die Kennzahlen Aktivität, also Nutzerwachstum und Log-In Rate, sowie Unique User und Verweildauer von entscheidender Bedeutung. Und mit der Entwicklung dieser Faktoren sind wir sehr zufrieden”, sagt Clemens Riedl, der neue Chef von studiVZ.

Neue Rekordwerte für die Lokalisten

Weiter auf der Überholspur sind dagegen die Lokalisten (www.lokalisten.de): 35,1 Millionen Visits und 1,7 Milliarden Page Impressions bedeuten neue Rekordwerte für den Ableger der TV-Sendergruppe ProSiebenSat.1. Zum Vergleich: Im November des vergangenen Jahres kamen die Lokalisten gerade einmal auf 20,1 Millionen Visits und 938,9 Millionen Seitenabrufe. Erstmals in der IVW vertreten sind unter anderem die Spieleseite Coolespiele.com (www.coolespiele.com), der Social-Bookmark-Dienst Mister Wong (www.mister-wong.de) und spickmich.de (www.spickmich.de). Auf 1,4 Millionen Visits und 79,9 Millionen Page Impressions bringt es die Lehrerbenotungsseite bei der Premiere. Mister Wong kommt auf 6,1 Millionen Visits und 10,5 Millionen Seitenabrufe, Coolespiele.com auf 3,1 Millionen Visits und 12,5 Millionen Page Impressions. Erstmals die Kurve gekriegt hat die Social-News-Community Yigg (www.yigg.de). Der Abwärtstrend seit dem Relaunch ist gestoppt: Nach 559.036 Visits und knapp 1 Million Seitenabrufe im Oktober langte es im November für 673.130 Visits und 1,2 Millionen Seitenabrufe. Vor dem Relaunch lag die News-Community allerdings bei 2,3 Millionen Visits und knapp 3,6 Millionen Seitenabrufen.

Anmerkung: Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) misst derzeit die Zugriffszahlen von 820 Online-Angeboten. Online-Größen wie Google, eBay, Wikipedia werden von der IVW nicht gezählt. Andere wie ARD, ZDF oder GMX werden von der IVW zwar gezählt, die Unternehmen weisen die Zahlen aber nicht aus.

Artikel zum Thema
* RTL-Beteiligung wer-kennt-wen.de sitzt studiVZ im Nacken
* IVW-Premiere für Flickr
* Klickschwund bei studiVZ
* RTL-Beteiligung wer-kennt-wen.de stürmt die IVW-Charts
* studiVZ-Klickberg schmilzt weiter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.