Neuhaus Partners und Holtzbrinck Ventures investieren in TalentRun

Die beiden Beteiligungsgesellschaften Neuhaus Partners und Holtzbrinck Ventures steigen beim Online-Karaokedienst TalentRun (www.talentrun.de) ein. Die Höhe der Finanzspritze ist nicht bekannt. “Die Konsumenten lieben das Thema Online-Karaoke. Wir investieren in TalentRun, weil das […]

Die beiden Beteiligungsgesellschaften Neuhaus Partners und Holtzbrinck Ventures steigen beim Online-Karaokedienst TalentRun (www.talentrun.de) ein. Die Höhe der Finanzspritze ist nicht bekannt. “Die Konsumenten lieben das Thema Online-Karaoke. Wir investieren in TalentRun, weil das Team alle Voraussetzungen geschaffen hat, ein ernsthafter Konkurrent für Spielkonsolen im Bereich Karaoke zu werden und einzigartiger User Generated Content geboten wird”, sagt Matthias Brix, Investment Manager bei Neuhaus Partners. Die Hamburger Venture-Capital-Gesellschaft ist unter anderem an cellity, verwandt.de und ViiF beteiligt. Zuletzt sorgte das Unternehmen mit dem Verkauf der Beteiligungen an blau.de und DocMorris für Aufsehen.

Der Online-Karaokedienst TalentRun ging Ende des vergangenen Jahres an den Start. Das Gründerteam besteht aus Benjamin Brandt, Matthias Krause und Dirk Wischnewski. Das Trio will Deutschlands Wohnzimmer in Karaokebars verwandeln. Nutzer, die einen Computer mit Internetverbindung und ein Mikrofon besitzen, können bei TalentRun verschiedene Lieder nachsingen. Rund 700 Songs sind derzeit nach eigenen Angaben in der Cyber-Jukebox. Die Nutzer können die Lieder aber nicht nur mitsingen, sondern ihre Darbietungen auch mit einer Webcam aufnehmen und von der TalentRun-Community bewerten lassen. Über 15.000 Videos und Gesangsaufnahmen, von denen 70 % von Frauen angefertigt wurden, sind seit dem Start bereits zusammengekommen. Abgerundet wird die Plattform durch Wettbewerbe – dabei können die Nutzer gegeneinander antreten und den besten Darbieter küren. In den vergangenen Wochen machte das TalentRun-Team mit vielen Kooperationen auf sich aufmerksam: Der Karaokedienst verbündete sich mit dem TV-Sender Giga, dem BetaBuzz von T-Online und Microsoft-Ableger MSN. Für den Online-Dienst mit den drei Buchstaben befüllen die Karaokesänger das neue Unterangebot MSN Karaoke.

“Wir wernden unseren Wachstumskurs jetzt noch verstärken”

“Das Konzept von TalentRun ist stimmig und passt gut in unser Portfolio. Wir sehen für TalentRun sehr gute Perspektiven und möchten das Unternehmen mit unserem Netzwerk unterstützen“, sagt Martin Weber, Geschäftsführer bei Holtzbrinck Ventures (auch an deutsche-startups.de beteiligt). Im Portfolio der Beteiligungsgesellschaft, zu dem Start-ups wie KissNoFrog, Platinnetz und Virtual Nights gehören, gibt es sicherlich Anknüpfungspunkte für Online-Karaoke. Und auch Klicktanker studiVZ dürfte für TalentRun interessant sein. “Mit Neuhaus Partners und Holtzbrinck Ventures haben wir gleich zwei der führenden Investoren unserer Branche gewonnen und werden unseren Wachstumskurs jetzt noch verstärken“, sagt TalentRun-Geschäftsführer Wischnewski.

Der große Konkurrent von TalentRun hört auf den Namen Mikestar (www.mikestar.com). Der zweite Online-Karaokedienst des Landes wurde fast zeitgleich von Cord-Christian Behrens, Monte A. Miersch und Joachim Penk ins Leben gerufen. Neben dem High-Tech Gründerfonds investierten kürzlich auch Cat­Cap, Burkhardt Funk (Mitgründer getgo.de) und Stefan Schraps (Vorstand Faktor 3) in das junge Unternehmen. Hört sich nach einem schönen Sangeswettstreit um die Gunst der Nutzer an.

Artikel zum Thema
* TalentRun öffnet die Karaokebar
* MikeStar und TalentRun singen Karaoke
* Finanzspritze für Mikestar
* Mikestar kürt Karaoke-Sänger

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.