Lokalisten-Gründer und Samwer-Brüder verkaufen an ProSiebenSat.1

Seit Anfang des Jahres prüft ProSiebenSat.1 intensiv die Übernahme des 2005 gegründeten Social Networks Lokalisten (www.lokalisten.de). Ende 2006 stieg die Sendergruppe mit 30 % beim Münchner Start-up ein und sicherte sich gleichzeitig eine […]

Seit Anfang des Jahres prüft ProSiebenSat.1 intensiv die Übernahme des 2005 gegründeten Social Networks Lokalisten (www.lokalisten.de). Ende 2006 stieg die Sendergruppe mit 30 % beim Münchner Start-up ein und sicherte sich gleichzeitig eine Option auf die restlichen Anteile. Nun ist die Sache in trockenen Tüchern, eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte die Übernahme gegenüber deutsche-startups.de: “Wir haben in der Tat vor kurzem die Anteile an der Lokalisten media GmbH von 30 % auf 90 % erhöht”. Zum Kaufpreis macht ProSiebenSat.1 keine Angaben – spätestens im nächsten Geschäftsbericht ist die Sache aber kein Geheimnis mehr. Martin Weigert berichtet, dass ProSiebenSat.1 25 Millionen Euro für die neuen Anteile auf den Tisch gelegt habe.

Mit über 1,8 Millionen registrierten Nutzern gehören die Lokalisten zu den größten Social Networks des Landes. Die vielen Nutzer brachten die Plattform laut IVW zuletzt auf 27,9 Millionen Visits und 1,2 Milliarden Page Impressions – nur SchülerVZ, studiVZ und T-Online hatten im April höhere Zugriffszahlen. Die AGOF zählte im vierten Quartal des vergangenen Jahres bei den Lokalisten eine monatliche Nettoreichweite von 1,05 Millionen Unique Usern. Damit haben die Lokalisten eine höhere Reichweite als beispielsweise prosiebeneigene Angebote wie kabeleins.de (0,95 Millonen), N24 (0,73 Millionen) und maxdome (0,60 Millionen). Ohne das Social Network wäre SevenOne Interactive, der Vermarkter der Sendergruppe, derzeit nicht der zweitgrößte im AGOF-Ranking. Zu guter Letzt verfügen die Lokalisten über eine sehr spannende, weil werberelvante Zielgruppe – knapp 60 % der Nutzer sind unter 30 Jahre alt. Die Gründe für die Übernahme liegen auf der Hand.

Zu den Investoren des Social Networks aus München gehören unter anderem die Samwer-Brüder mit ihrem European Founders Fund, dem führenden Frühphaseninvestor im deutschen Internet, (auch an deutsche-startups.de beteiligt). Mit dem Verkauf an ProSiebenSat.1 hat das Trio einen weiteren spektakulären Exit hingelegt. Zuvor verkauften die Brüder unter anderem studiVZ an Holtzbrinck und die Video-Plattform myVideo an die Sendergruppe. 19 Millionen zahlte ProSiebenSat.1 Ende des vergangenen Jahres für die restlichen Anteile an myVideo. Zuvor waren die Bajuwaren ebenfalls mit 30 % beim Videodienst an Bord. Inzwischen hat myVideo seinen festen Platz in der Sendergruppe gefunden. Kürzlich exportierte das Unternehmen das Konzept in die Niederlande und nach Belgien. Seit dem Kauf von SBS ist ProSiebenSat.1 in den beiden Benelux-Ländern gut vertreten. Der Beteiligungs- und Übernahmehunger der TV-Firma ist aber noch nicht gestillt, erst kürzlich streckte das Unternehmen seine Fühler Richtung Autoplenum.de (www.autoplenum.de) aus. Zu ProSiebenSat.1 gehören die Preissuchmaschine billiger.de (75 %), das Experten-Netzwerk wer-weiss-was (74,8 %) und der Vorhersagedienst wetter.com (73 %).

Artikel zum Thema
* Lokalisten entgrünen ihre Website
* lokalisten wachsen weiter
* lokalisten geben ihr AGOF-Debüt
* SevenOne Interactive auf der Überholspur

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#Ruhrgebiet Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode

Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Das Daten-Sammeln kann einem Unternehmen Zeit verschaffen, bis man weiß, mit welchem Anwendungsfall man sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten will. Typischerweise liegen dann aber Daten nicht so vor, wie man sie benötigt. Deshalb muss man den Prozess umdrehen”, sagt Marc Weimer-Hablitzel vom Data Hub.

#Zahlencheck Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!

Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

Die Krise bei Wooga ist vorbei! Der Umsatz des Grownups ging 2017 zwar erneut zurück, auf 34,4 Millionen Euro. Gleichzeitig erwirtschaftete die Daddelschmiede aber wieder einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

#DealMonitor Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden

Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden
Freitag, 15. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (15. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: fos4X bekommt 8,2 MIllionen. Zudem gelingt Home24 ein guter Start an der Börse.

15 Fragen an Paul Schwarzenholz Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”

Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”
Freitag, 15. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Berlin würde ich mehr echte Startup Campusse wünschen, das heißt zum Beispiel alte Klinik- oder Fabrikgelände, die komplett für Start-ups nutzbar sind. Dazu einfachere Visa-Regularien für Nicht-EU-Fachkräfte”, sagt Paul Schwarzenholz, Mitgründer von zenloop.

#DealMonitor Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Donnerstag, 14. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im aktuellen #DealMonitor (14. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: nextmarkets sammelt 6 Millionen Euro. Zudem investieren Project A, Holtzbrinck Ventures und Flixbus-Mitgründer Jochen Engert in sennder.

Podcast Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise

Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise
Donnerstag, 14. Juni 2018 ds-Team

Das Sinnbild des Verkäufers – der klingelnde, anklopfende Staubsaugervertreter, der von Tür zu Tür zieht – ist im B2B-Bereich so nicht vorstellbar. Doch das Prinzip existiert auch hier. Wie wird die sogenannte Kaltakquise bei B2B-Sales betrieben?

#DealMonitor Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Mittwoch, 13. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (13. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Project A investiert in Azowo und Testbirds sammelt 7 Millionen ein.

#Eventtipp #Köln Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night

Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Jetzt schon vormerken: Im Juli steigt die Cologne Startup Summer Night. “Die Cologne Startup Summer Night ist eine tolle Idee und sollte fest im Kalender der Kölner Startupszene stehen!”, sagt Thomas Bachem, Gründer und Kanzler der CODE University of Applied Sciences in Berlin.

Gastbeitrag Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke

Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Gerade bei Online-Produkten sammelt sich die Masse (logischerweise) auf der Startseite. Nach und nach verbessert man sich im sogenannten Funnel dann bis zum Grande Finale, der Seite, auf der die Conversion letztlich stattfindet.

#DealMonitor Frisch zusammengestellt! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Frisch zusammengestellt! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (12. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Digital Insurance Group sammelt 15 Millionen Euro ein. Der HTGF investiert zudem in das Freiburger Startup Geospin.