ProSiebenSat.1 will bei Autoplenum.de einsteigen

SevenOne Intermedia, der Multimedia-Ableger der ProSiebenSat.1-Gruppe, will bei der Auto-Bewertungsplattform Autoplenum.de (www.autoplenum.de) einsteigen. Das Vorhaben wurde bereits beim Bundeskartellamt angemeldet. Die beiden Unternehmen bestätigen zwar, dass es Verhandlungen gibt, wollen sich aber nicht […]

SevenOne Intermedia, der Multimedia-Ableger der ProSiebenSat.1-Gruppe, will bei der Auto-Bewertungsplattform Autoplenum.de (www.autoplenum.de) einsteigen. Das Vorhaben wurde bereits beim Bundeskartellamt angemeldet. Die beiden Unternehmen bestätigen zwar, dass es Verhandlungen gibt, wollen sich aber nicht weiter zu dem Vorhaben äußern. Ins Portfolio von ProSiebenSat.1 würde Autoplenum.de zumindest gut passen. Bisher ist das Unternehmen an der Preissuchmaschine billiger.de (75 %), am Social Network Lokalisten (30 %), an der Video-Community MyVideo (100 %), dem Experten-Netzwerk wer-weiss-was (74,8 %) und dem Vorhersagedienst wetter.com (73 %) beteiligt.

Die Bewertungsplattform Autoplenum.de ging im Sommer des vergangenen Jahres an den Start und ist eine gemeinsame Gründung von Holtzbrinck eLab (gehört wie deutsche-startups.de zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck) und Malte Krüger. Der ehemalige Leiter Produkt Management und Business Development bei AutoScout24 bezeichnet die neue Cyber-Plattform als “die erste unabhängige Informations- und Bewertungsplattform rund ums Auto”. Die Nutzer können Werkstätten, Autohändler, Zubehörhändler und Waschstrassen kommentieren und bewerten.

Artikel zum Thema
*Autoplenum fährt im Netz vor
* Die Beteiligungen von ProSiebenSat.1 im Überblick
* Die Beteiligungen von Holtzbrinck eLab im Überblick

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.