Erster Blick auf Tradingbird

Im Frühjahr 2008 schickt OnVista die Börsen-Community Tradingbird ins Rennen. Wie in anderen Netzwerken können sich registrierte Nutzer bei Tradingbird ein eigenes Profil anlegen, sich mit anderen Mitgliedern vernetzen sowie Nachrichten verfassen, lesen […]

Im Frühjahr 2008 schickt OnVista die Börsen-Community Tradingbird ins Rennen. Wie in anderen Netzwerken können sich registrierte Nutzer bei Tradingbird ein eigenes Profil anlegen, sich mit anderen Mitgliedern vernetzen sowie Nachrichten verfassen, lesen und beantworten. Die wichtigste Funktion ist aber sicherlich das Musterdepot, dieses lässt sich laut Unternehmensangaben mit Aktien, Fonds, Optionsscheinen und bestimmten Zertifikaten aller deutschen Börsenplätze befüllen. Die lange Zeit bis zum Start will das Team um Robert Kaiser, Leiter Tradingbird bei Onvista, für den nötigen Feinschliff nutzen: “Wie OnVista wird auch unsere Börsen-Community höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Zahlreiche durchdachte Funktionen sichern die Qualität der Nutzerbeiträge und sorgen dafür, dass Mitglieder unter nahezu realen Marktbedingungen traden können”.

\'Screenshot

Die Kölner sollten sich trotzdem sputen, denn mit Stockjaeger.de, sharewise und Brokr sind schon drei Ideen im Segment Börsenspiel 2.0 unterwegs. Außerdem steht myratings in den Startlöchern. Wenn allerdings eine enge Anbindung an die Finanz-Community OnVista gelingt, könnte Tradingbird – trotz des späteren Starts – einen gewissen Vorteil haben. Die Finanzierung des neuen Finanz-Netzwerkes soll über Werbung, Premiumfunktionen und später durch Anbindung eines Brokers auch über Provisionen gelingen.

Artikel zum Thema
* Tradingbird fliegt 2008 los
* myratings öffnet bald die Tore
* Stockjaeger.de setzt auf Aktien
* sharewise legt los
* About Change Ventures steigt bei sharewise ein
* Brokr spielt an der Börse

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Michael

    Ich möchte die anderen Communities um Gottes Willen nicht schlecht reden, aber bei der Reichweite, dem dahinter stehenden Kapital und v.a. auch der Akzeptanz Onvistas, sehe ich für die (wenn auch schon bestehende) Konkurrenz absolut schwarz.



  2. Andre

    Sicherlich hat Onvista klare Vorteile gegenüber der Konkurrenz. Trozdem bedeutet es nicht, dass Onvista Monopolist im Bereich der Börsencommunities wird.
    Im Bereich der Suchmaschinen gab es vor Google auch sehr starke Konkurrenz, die eben jene vergleichbaren Vorteile gehabt haben, ähnlich wie Onvista.
    Außerdem spricht Tradingbird Trader an und nicht die breite Masse der Anleger.
    Sicherheit ist ein großes Thema im Bereich der Anlage und die meißten Anleger setzen hier eindeutig ihre Prioritäten. Eine charttechnische Analyse kann keine ausführliche Fundamentalanalyse ersetzen und es bestehen immer mehr Risiken nach charttechnischen Aspekten zu investieren, als nach ausschließlich fundamentalen Kriterien.
    Deswegen denke ich, dass hier Myratings Vorteile genießt.
    Es gibt ungefähr 10,5 Millionen Aktionäre und Fondsanleger in Deutschland.
    Der Markt bietet somit noch sehr viel Potential der Kundenaquise. Mit Thema Kapitanlage oder eher mit der Frage “wie kann ich mein hart erarbeites Geld sinnvoll anlegen?”, beschäftigen sich die meißten Deutschen irgendwann in ihrem Leben.
    Im Bereich der Finanzdienstleistungen werden somit auch hier die Marktanteile an mehrere Anbieter verteilt werden. Da sich die Informationsbeschaffung der Menschen immer mehr in das Internet verlagert, werden sich zukünftig weitere große Finanzdienstleister auf dieses Segment konzentrieren müssen.
    Onvista handelt strategisch durchdacht und positioniert sich bevor Anbieter wie z.B. wallstreet-online.de das operative Geschäft im Bereich Web 2.0 zu starten.
    Wahrscheinlich werden wir auch hier eine Marktkentwicklung beobachten können, die eindeutig polypolistische Strukturen/Tendenzen annehmen wird.
    Allen Anbietern wünsche ich viel Erfolg, denn ihr werdet es brauchen. :)

  3. …macht nen guten Eindruck auf den ersten Blick…



  4. Thorsten

    Wer gute Tipps sucht findet sie bei http://www.stockjaeger.de.



  5. Markus

    Ich denke Stockjäger kann man nicht mit Sharewise und Tradingbird vergleichen. Stockjäger erinnert mich mehr an das Wallstreet-Online Forum bzw. klassisches Aktien-Pushing.

    Tradingbird und Sharewise gehen hier eher den Weg von http://www.marketocracy.com und versuchen ja eher die Marktmeinungen zu einer vernünftigen Meinung zu aggregieren.

    Vom Design her gewinnt Tradingbird vor MyRatings…auch wenn man von beiden noch nicht viel sieht. Stockjäger ist eher 1998.

    Gespannt bin ich vor allem wie die neuen auf dem Platz Geld verdienen wollen. Nur Google wird es auf Grund der geringen Unique Users nicht wirklich bringen.

  6. Pingback: Brokr steht zum Verkauf :: deutsche-startups.de

  7. Pingback: Hausputz bei OnVista :: deutsche-startups.de

  8. Pingback: Tradingbird Blog

  9. Pingback: Brokr für 75.000 Euro versteigert :: deutsche-startups.de

  10. Pingback: Stockflock steht in den Startlöchern :: deutsche-startups.de

  11. Hallo!

    Nachdem Onvista mit Tradingbird ja nun grandios gescheitert ist, dürfte http://www.ShareWise.com umso mehr profitieren. Denn selbst bei Tradingbird selbst wird ja mittlerweile ShareWise als die beste Alternative angesehen…

    LG TheGenius

  12. Pingback: Tradingbird ist bald Geschichte :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle