Erster Blick auf Tradingbird

Im Frühjahr 2008 schickt OnVista die Börsen-Community Tradingbird ins Rennen. Wie in anderen Netzwerken können sich registrierte Nutzer bei Tradingbird ein eigenes Profil anlegen, sich mit anderen Mitgliedern vernetzen sowie Nachrichten verfassen, lesen […]

Im Frühjahr 2008 schickt OnVista die Börsen-Community Tradingbird ins Rennen. Wie in anderen Netzwerken können sich registrierte Nutzer bei Tradingbird ein eigenes Profil anlegen, sich mit anderen Mitgliedern vernetzen sowie Nachrichten verfassen, lesen und beantworten. Die wichtigste Funktion ist aber sicherlich das Musterdepot, dieses lässt sich laut Unternehmensangaben mit Aktien, Fonds, Optionsscheinen und bestimmten Zertifikaten aller deutschen Börsenplätze befüllen. Die lange Zeit bis zum Start will das Team um Robert Kaiser, Leiter Tradingbird bei Onvista, für den nötigen Feinschliff nutzen: “Wie OnVista wird auch unsere Börsen-Community höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. Zahlreiche durchdachte Funktionen sichern die Qualität der Nutzerbeiträge und sorgen dafür, dass Mitglieder unter nahezu realen Marktbedingungen traden können”.

\'Screenshot

Die Kölner sollten sich trotzdem sputen, denn mit Stockjaeger.de, sharewise und Brokr sind schon drei Ideen im Segment Börsenspiel 2.0 unterwegs. Außerdem steht myratings in den Startlöchern. Wenn allerdings eine enge Anbindung an die Finanz-Community OnVista gelingt, könnte Tradingbird – trotz des späteren Starts – einen gewissen Vorteil haben. Die Finanzierung des neuen Finanz-Netzwerkes soll über Werbung, Premiumfunktionen und später durch Anbindung eines Brokers auch über Provisionen gelingen.

Artikel zum Thema
* Tradingbird fliegt 2008 los
* myratings öffnet bald die Tore
* Stockjaeger.de setzt auf Aktien
* sharewise legt los
* About Change Ventures steigt bei sharewise ein
* Brokr spielt an der Börse

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.