Ströer übernimmt AdScale, Ströer Interactive, freeXmedia und Business Advertising

Zum Jahresende jagt – wie immer – eine Finanzierungsrunde und eine Übernahme die nächste. Eine aufsehenerregende gibt es im Onlinevermarktersegment zu vermelden: Der bekannte Außenwerber Ströer Out-of-Home Media plant mit dem Erwerb von […]
Ströer übernimmt AdScale, Ströer Interactive, freeXmedia und Business Advertising
  • Von Alexander Hüsing
    Montag, 17. Dezember 2012
  • 2 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Zum Jahresende jagt – wie immer – eine Finanzierungsrunde und eine Übernahme die nächste. Eine aufsehenerregende gibt es im Onlinevermarktersegment zu vermelden: Der bekannte Außenwerber Ströer Out-of-Home Media plant mit dem Erwerb von vier Online-Werbevermarktern den Einstieg in ein neues Geschäftsfeld. Das Kölner Unternehmen will 91 % an AdScale (www.adscale.de), 100 % an Ströer Interactive (www.stroeer-interactive.de), 100 % an freeXmedia (www.freexmedia.de), und 50,4 % an Business Advertising (www.businessad.de) übernehmen. Die drei letzzt genannten gehören alle zu Media Ventures, der Beteiligungsableger des Kölner Medienunternehmers Dirk Ströer, der auch Mitglied des Aufsichtsrats bei der Ströer AG ist.

Die Anteile der genannten drei Unternehmen übernimmt Ströer Out-of-Home Media von Media Ventures als “Sacheinlage gegen Ausgabe von max. 6,8 Millionen neuen Aktien aus dem genehmigten Kapital der Ströer AG”. Interessant dabei: FreeXmedia hatte Media Ventures gerade erst übernommen. Zitat von Dirk Ströer zur Übernahme: “Wir freuen uns, dass wir einen weiteren Partner gewinnen konnten und somit die Konsolidierung der Online-Vermarkter Landschaft weiter vorantreiben. Diesen Weg werden wir auch in Zukunft konsequent weiter verfolgen und unsere Marktführerschaft als neutraler Partner der Publisher ausbauen”. AdScale erwirbt der Außenwerber Ströer direkt: Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Matthias Pantke und Stephan Kern, die Geschäftsführer von AdScale, bleiben an der Gesellschaft beteiligt und sitzen weiter auf dem Chefsessel.

“Ein zwingender strategischer Schritt”

„Für Ströer als Marktführer und Pionier in der digitalen Außenwerbung ist der Einstieg in die unabhängige Vermarktung von Online Display, Video und Mobile Inventar ein zwingender strategischer Schritt“, sagt Christian Schmalzl, Chief Operating Officer der Ströer AG. „Wir ergänzen die stark markenorientierte Außenwerbung durch eine stärker transaktionsorientierte Audience- und Reichweitenvermarktung im Internet. In der Kombination der vier Anbieter wird der neu gebildete Online-Bereich Reichweitenzuwächse erzielen, die ihn stärker gegenüber den großen verlagsgebundenen Vermarktern und TV-Angeboten positionieren. Nach ComScore erreicht allein Adscale schon heute eine Reichweite von über 44 Millionen Unique Visitors oder mehr als 75 % der Internetnutzer in Deutschland.” Wie immer in solchen Fällen stehen alle Transaktionen “noch unter dem Vorbehalt verschiedener Bedingungen, wie etwa der Zustimmung des Bundeskartellamtes sowie einem weiteren unterschriebenen Kaufvertrag bis zum Ende dieses Jahres. Mit dem finalen Vollzug der Verträge wird bis Ende April 2013 gerechnet”, teilt der Außenwerber mit.

AdScale wurde in den vergangenen Jahren von der französischen Beteiligungsgesellschaft Time Investors, dem European Founders Fund, Holtzbrinck Ventures (beide auch an ds beteiligt), Urs Keller, Performance Media und Oliver Jung finanziell unterstützt. Zuletzt flossen 20120 rund 5 Millionen Euro in das Start-up. Gegründet wurde der Online-Werbemarktplatz 2007 von Klaus von Doemming und Stephan Kern. Anfang 2008 verstärkte Matthias Pantke, ehemals TradeDoubler, die Geschäftsführung des Unternehmens.

“Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört! Mit diesem Schritt können wir endlich die Synergieeffekte zwischen Online und Außenwerbung nutzen, da die Systematiken der Geschäftsfelder nahezu identisch sind. Damit ist auch das zukünftige Wachstum der Vermarkter-Gruppe gesichert. Ich bin mir sicher, dass unsere Publisher-Partner der Online-Vermarkter-Gruppe davon profitieren werden”, sagt Media Ventures-Chef Ströer. Das Beteiligungsunternehmen will sich künftig “auf den Ausbau und die Weiterentwicklung ihres E-Commerce-Portfolios konzentrieren”. Schwerpunkt sollen die Geschäftsfelder Reisen und Shopping sein.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Artikel zum Thema
* AdScale sammelt fünf Millionen ein
* Team Europe Ventures steigt bei AdScale aus
* Neue Finanzspritze für AdScale
* AdScale versteigert Werbeflächen

Alexander Hüsing

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Wow, das ist mal eine fette Kombi. Jetzt muss nur noch geschickt harmonieren das Ganze.

  2. Pingback: Linkwertig: HTML5, Lifestreams, Ströer, Deutschland » netzwertig.com

Anzeige

Aktuelle Meldungen

Abschalten!Wir wünschen allen ruhige und ganz sonnige Ostern

7 Tage - 10 ArtikelPutzfrauen, Nischenshops (und mehr News der Woche)

4 neue DealsGeldwerte News zu uberall, Flowkey, trans­paro und Co.

LesenswertWir brauchen mehr Gründer mit Mut (und noch mehr)