Neue Finanzspritze für AdScale

Gleich zwei interessante Neuigkeiten aus dem Hause AdScale (www.adscale.de). Zum einen hat der Online-Marktplatz für Werbung die zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen, zum anderem vermeldet das Unternehmen eine spannende Personalie. Aber der Reihe nach: Die […]

Gleich zwei interessante Neuigkeiten aus dem Hause AdScale (www.adscale.de). Zum einen hat der Online-Marktplatz für Werbung die zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen, zum anderem vermeldet das Unternehmen eine spannende Personalie. Aber der Reihe nach: Die beiden Start-Investoren Holtzbrinck Ventures und European Founders Fund (beide auch an deutsche-startups.de beteiligt) unterstützen AdScale in der zweiten Finanzierungsrunde noch einmal “mit einem mittleren einstelligen Millionenbetrag”. Über die Höhe der ersten Finanzierungsrunde – an der auch Oliver Jung und Lukasz Gadowski beteiligt waren – ist nichts bekannt.

Mit dem ehemaligen TradeDoubler-Geschäftsführer Matthias Pantke verstärkt zudem eine in der Branche bekannte Person die Geschäftsführung des Münchner Unternehmens. “Wir haben mit Matthias Pantke einen geschäftsführenden Gesellschafter gewonnen, der in der Vergangenheit seine Fähigkeiten als Branchenexperte im digitalen Marketing eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat”, sagt AdScale Gründer Klaus von Doemming. Vor TradeDoubler arbeitete Pantke als Head of Sales bei SevenOne und als Leiter Marketing/Verkauf der Geschäftsleitung bei Sport1. “Nach meiner Zeit bei TradeDoubler und ProSiebenSat.1, freue ich mich auf eine neue Herausforderung bei einem jungen, innovativen Unternehmen. Ich bin mir sicher, den bisherigen Erfolg von AdScale in den nächsten Jahren weiter auszubauen und festigen zu können”, sagt Pantke.

16 Millionen Page Impressions und 600 Websites

Der Werbe-Marktplatz AdScale ging im September des vergangenen Jahres nach fünf Monaten Produktentwicklung an den Start. Über die Plattform können “Websitebetreiber jeder Größenordnung ihre Werbeflächen an den meistbietenden Werbetreibenden versteigern”. Durch ein Echtzeit-Auktionsmodell garantieren die beiden Gründer “immer den optimalen Preis für die eingestellten Werbeflächen”. Nach Unternehmensangaben sind bei AdScale inzwischen pro Tag über 16 Millionen Page Impressions auf über 600 Websites verfügbar.

Artikel zum Thema
* Die Beteiligungen des European Founders Fund im Überblick
* Die Beteiligungen von Holtzbrinck Ventures im Überblick
* Zehn Fragen an Klaus von Doemming von AdScale
* AdScale legt los
* AdScale versteigert Werbeflächen

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.