ZipJet

Deal-Monitor Wäschseservice Zipjet bekommt erneut Millionen

Wäschseservice Zipjet bekommt erneut Millionen
Mittwoch, 11. April 2018 ds-Team

+++ Henkel Ventures, BSH Hausgeräte und Amsterdam Venture Partners investieren einen siebenstelligen Betrag in Zipjet. Damit verfügt das Startup nun – wie passend – über einen Waschmittel- und einen Waschmaschinenhersteller als Investoren. #StartupTicker

Deal-Monitor Wäscheservice Zipjet geht mit Übernahme in die Offensive

Wäscheservice Zipjet geht mit Übernahme in die Offensive
Donnerstag, 16. November 2017 Alexander Hüsing

+++ Der Berliner Wäscheservice ZipJet, der in Deutschland, Großbritannien und Frankreich unterwegs ist, übernimmt seinen gewichtigen französischen Wettbewerber Cleanio, seit 2014 im Markt und wohl Marktführer im Nachbarland. #StartupTicker

Deal-Monitor Henkel investiert erneut in ZipJet

Henkel investiert erneut in ZipJet
Donnerstag, 20. Juli 2017 ds-Team

+++ Das Unternehmen Henkel investiert erneut in ZipJet aus dem Hause Rocket Internet. Die Höhe des Investments ist nicht bekannt – dürfte aber sicherlich im Millionenbereich liegen. #StartupTicker

#5um5 5 Start-ups, die sich um dreckige Wäsche kümmern

5 Start-ups, die sich um dreckige Wäsche kümmern
Donnerstag, 29. September 2016 Alexander Hüsing

Immer mehr Wäscherei-Start-ups drängen auf den Markt. Die Dickschiffe im boomenden Segment dürften jonny fresh und ZipJet sein. Ein Vorbild für viele Online-Textilreinigungen war washio aus den USA. Das Start-up konnte sich dort aber nicht durchsetzen.

Wäsche-Start-up ZipJet kümmert sich nun auch um Berliner Wäsche

ZipJet kümmert sich nun auch um Berliner Wäsche
Donnerstag, 29. Januar 2015 Alexander Hüsing

ZipJet geht nun auch in Berlin an den Start. Mit ZipJet setzt Rocket Internet auf ein Konzept, das etwa Washio, sfwash und FlyCleaners in den USA bereits umsetzen. Das Konzept von ZipJet ist denkbar einfach: Beim Start-up können online-affine Menschen ihre dreckige Wäsche an der eigenen Haustür abholen lassen.

Wäscheservice ZipJet: Rocket kümmert sich nun um dreckige Wäsche

ZipJet: Rocket kümmert sich nun um dreckige Wäsche
Montag, 3. November 2014 Alexander Hüsing

Um schmutzige Wäsche kümmern sich schon etliche Start-ups – nun auch Rocket Internet. ZipJet heißt der Ableger des Inkubators. Erneut startet das Projekt zunächst in London – wie schon SpaceWays und EatFirst. Geführt wird das Start-up von Florian Färber, Lorenzo Franzi, Damian Kastil und Marco Sperling.