#Podcast #EXKLUSIV Ein sinnvoller Schritt: ZipJet und Laundrapp schließen sich zusammen

ZipJet aus dem Hause Rocket Internet fusioniert mit dem Wettbewerber Laundrapp. Die Fusion erscheint ein logischer Schritt: ZipJet war für Rocket schon lange kein Fokusthema mehr. Gemeinsam mit Laundrapp besteht nun die Chance, ein Unternehmen mit Expansionsdrang aufzubauen.
#EXKLUSIV Ein sinnvoller Schritt: ZipJet und Laundrapp schließen sich zusammen

+++ Die beiden Wäsche-Startup ZipJet und Laundrapp schließen sich nach Informationen von deutsche-startups.de zusammen. ZipJet, ein Ableger von Rocket Internet, ging 2014 in London an den Start. Wettbewerber Laundrapp startete 2015. Momentan ist das britische Unternehmen nach eigenen Angaben in “100 towns & cities across the UK” sowie in Australien und Neueseeland unterwegs. Zuletzt plante die Jungfirma die Expansion in die USA. 14,5 Millionen Pfund flossen bereits in Laundrapp – unter anderem von Hargreave Hale und Atami Capital. ZipJet sammelte ebenfalls bereits mehrere Millionen ein – unter anderem von Henkel Ventures, BSH Hausgeräte und Amsterdam Venture Partners und btov Partners. ZipJet war bisher nur in Berlin, London und Paris aktiv. Die Fusion erscheint ein logischer Schritt: ZipJet war für Rocket Internet schon lange kein Fokusthema mehr. Gemeinsam mit Laundrapp besteht nun die Chance, ein deutlich besser aufgestelltes Unternehmen mit Expansionsdrang aufzubauen. Hintergründe zum Zusammenschluss gibt es im aktuellen ds-Podcast.

Startup-Highlights #32– ZipJet – Laundrapp

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr ganz leicht bei SoundCloud abonnieren und abspielen. Ansonsten bei Spotify und iTunes zuhören.

Anregungen bitte an podcast@deutsche-startups.de. Hier entlang zu unserem anonymen Briefkasten.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.