#DealMonitor

HelloFresh kauft Factor75 (für 277 Millionen) – ShowHeroes übernimmt Viralize

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Das Berliner Startup ShowHeroes übernimmt das italienische Unternehmen Viralize.
HelloFresh kauft Factor75 (für 277 Millionen) – ShowHeroes übernimmt Viralize
Montag, 23. November 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 23. November werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

EXITS

Factor75
+++ Der börsennotierte Kochboxen-Anbieter HelloFresh übernimmt den Fertiggerichte-Anbieter Factor75. “Der Gesamtkaufpreis beläuft sich auf bis zu USD 277 Millionen, von denen bis zu USD 100 Millionen auf ein earn-out sowie auf ein Management-Incentivierungsprogramm entfallen”, teilt das Unternehmen mit. Factor75 peilt 2020 einen Umsatz in Höhe von rund 100 Millionen US-Dollar an. Factor wurde 2013 gegründet und gilt als “führender Anbieter für ready-to-eat Gerichte mit dem Fokus auf Gesundheit und Wellness”.

Viralize
+++ Das Berliner Startup ShowHeroes, ein Produzenten für Videos, die für mobile Einsätze und Social Media-Kanäle optimiert sind, übernimmt das italienische Unternehmen Viralize. “Das in Mailand, Florenz und Madrid ansässige Unternehmen ist ein führender Spezialist für Videotechnologie und -werbung in Südeuropa”, teilt das Unternehmen mit. ShowHeroes wurde 2016 von Ilhan Zengin, Mario Tiedemann und Dennis Kirschner gegründet

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock