Fintech

FinTech steht für Financial Tech. Unter diesen Sammelbegriff fallen alle Technologien rund um Finanzdienstleistungen. Die Start-ups und Unternehmen im FinTech-Segment wildern meist in den Geschäftsfelder der alteingesessenen Banken und Versicherungen. Die Bandbreite der Firmen im Segment reicht von mobilen oder webbasierten Zahlungssystemen über Kontoverwaltung bis zu Anlagekonzepten und -strategien.

Expansion in 15 Länder payleven-Übernahme verdaut! SumUp gibt wieder Gas

payleven-Übernahme verdaut! SumUp gibt wieder Gas
Dienstag, 12. September 2017 Alexander Hüsing

+++ SumUp drückt auf die Tube – und zwar ordentlich! Die Jungfirma expandiert man eben in 15 neue Märkte. Insgesamt ist das Unternehmen damit nun in 31 Ländern aktiv. SumUp wirtschaftet seit 2016 profitabel. Der Jahresumsatz liegt nach Firmenangaben bei über 100 Million Dollar. #StartupTicker

sapaso Ein Kölner Team kümmert sich um Mitgliedsbeiträge

Ein Kölner Team kümmert sich um Mitgliedsbeiträge
Donnerstag, 31. August 2017 Alexander Hüsing

Das Kölner FinTech sapaso ist in der Start-up-Szene bisher kaum in Erscheinung getreten. Die Rheinländer kümmern sich um wiederkehrende Zahlungen. “sapaso ist einfach, sicher und mit jeder Mitgliedersoftware kompatibel”, verspricht das Team dabei.

EXKLUSIV Neuer Finetrader Vai holt Cookies-Mitgründer an Bord

Neuer Finetrader Vai holt Cookies-Mitgründer an Bord
Freitag, 25. August 2017 Alexander Hüsing

In Berlin arbeitet das Start-up Vai derzeit noch völlig unter dem Radar. Der Einkaufsfinanzierer wird von BridgeMaker vorangetrieben. Spannend: Der ehemalige Cookies-Mitgründer Garry Krugljakow heuerte gerade bei Vai an. Zudem ist er als Anteilseigner an Bord. #EXKLUSIV #StartupTicker

Deal-Monitor Muume bekommt 6 Millionen – Bewertung: 40 Millionen

Muume bekommt 6 Millionen – Bewertung: 40 Millionen
Dienstag, 22. August 2017 Alexander Hüsing

+++ Ein ungenanntes “Schweizer Venture Capital-Haus” und mehrere “namhafte Schweizer Unternehmer” investieren 6 Millionen Franken in Muume. “Die Mittel dienen dazu, unsere Position in den Kernmärkten Deutschland und Schweiz weiter auszubauen”, sagt Mitgründer Marco Samek. #StartupTicker

Deal-Monitor Decimo kauft seine Crowdinvestoren raus

Decimo kauft seine Crowdinvestoren raus
Donnerstag, 17. August 2017 Alexander Hüsing

+++ Das junge Start-up Decimo kauft seine Crowdinvestoren raus. “Aufgrund des über Plan liegenden Wachstums war es uns möglich den Crowdinvestoren schon vorzeitig das Darlehen zurückzuzahlen”, sagt Geschäftsführer Andreas Dubrow. #StartupTicker

Deal-Monitor Allianz der Sparschweine: Zinspilot übernimmt Savedo

Allianz der Sparschweine: Zinspilot übernimmt Savedo
Montag, 14. August 2017 ds-Team

+++ Zinspilot, eine Plattform für Spareinlagen, übernimmt Savedo, einen Marktplatz für Sparanlagen. “Mit Savedo gewinnen wir einen starken B2C-Partner, der internationale Kompetenz, technologisches Know-how und hohe Kundenfokussierung mitbringt“, sagt Zinspilot-Macher Tim Sievers. #StartupTicker

Unternehmensmatching Carl Finance bringt Mittelständler mit Käufern zusammen

Carl Finance bringt Mittelständler mit Käufern zusammen
Mittwoch, 26. Juli 2017 Christina Cassala

Carl Finance aus Berlin ist eine Plattform für mittelständische Unternehmensverkäufe. Über die Plattform können mittelständische Unternehmen, Berater und Investoren miteinander in Kontakt treten, um vertraulich Unternehmensverkäufe anzubahnen.

Brandneu Minveo will das “Haus am See” ermöglichen

Minveo will das “Haus am See” ermöglichen
Donnerstag, 20. Juli 2017 Alexander Hüsing

Heute auf dem #StartupTicker: Minveo. Über den brandneuen digitalen Vermögensverwalter aus München kann jeder sein Geld verwalten lassen. Ab 50 Euro geht es bei Minveo los. Damit versucht das Start-up sich in der breiten Masse zu etablieren.

Überblick Die millionenschwere FinLeap-FinTech-Familie

Die millionenschwere FinLeap-FinTech-Familie
Dienstag, 18. Juli 2017 Alexander Hüsing

FinLeap ging 2014 an den Start. Inzwischen beschäftigen der FinTech-Brutkasten und seine Ableger mehr als 450 Mitarbeiter. Hier ein Überblick über die schnell wachsende FinLeap-Familie, deren Ableger ebenfalls bereits einige Millionen eingesammelt haben.

Frisches Kapital FinTech-Schmiede FinLeap bekommt 39 Millionen

FinTech-Schmiede FinLeap bekommt 39 Millionen
Montag, 17. Juli 2017 ds-Team

+++ Signal Induna, die japanische SBI Gruppe, die niederländische NIBC Bank und Hannover Rück investieren beachtliche 39 Millionen Euro in die Berliner FinTech-Schmiede FinLeap. Bisher brachte der Hitfox-Ableger 12 Start-ups auf die Startrampe. #StartupTicker

Pivot Outbank ist gescheitert! Nun folgt der Neustart

Outbank ist gescheitert! Nun folgt der Neustart
Freitag, 14. Juli 2017 ds-Team

+++ Die bekannte Banking-App Outbank ist mit ihrem Versuch, kostenpflichtige Abonnements zu verkaufen so richtig auf die Nase gefallen. Nun wagt das Start-up den Pivot zu “rumfangreichen Personal Finance App”. #StartupTicker

Deal-Monitor Marktplatz für Kommunalkredite holt sich Millionensumme

Marktplatz für Kommunalkredite holt sich Millionensumme
Freitag, 14. Juli 2017 ds-Team

+++ Obotritia Capital investiert eine siebenstellige Summe in CommneX, eine Vermittlungsplattform fu?r Kommunalfinanzierungen. “Obotritia Capital ist fu?r CommneX ein großartiger strategischer Partner”, sagen Friedrich von Jagow und Carl von Halem, die Gründer des Start-ups. #StartupTicker

Deal-Monitor Rocket Internet wird Lendico endlich los

Rocket Internet wird Lendico endlich los
Donnerstag, 13. Juli 2017 ds-Team

+++ Der britische Hedgefonds Arrowgrass steht vor einer Übernahme des Kreditmarktplatzes Lendico, an dem Rocket Internet die Mehrheit hält – berichtet das “Handelsblatt”. Zuletzt bewertete Rocket Internet seinen Anteil an Lendico (rund 50 %) mit rund 140 Millionen Euro. #StartupTicker

Zahlencheck auxmoney: Knapp 30 Millionen Verlust in 4 Jahren

auxmoney: Knapp 30 Millionen Verlust in 4 Jahren
Donnerstag, 13. Juli 2017 Alexander Hüsing

Zwischen 2012 und 2015 summieren sich die Verluste beim Düsseldorfer Start-up auxmoney auf knapp 30 Millionen Euro. Aber erst 2012 bzw. 2013 gingen die Verluste so richtig in die Höhe. Damals änderte das Unternehmen sein Geschäftsmodell radikal.

Expansion und Umbenennung bezahlt.de drängt ins Ausland – als Finiata

bezahlt.de drängt ins Ausland – als Finiata
Mittwoch, 12. Juli 2017 ds-Team

+++ Das Berliner Start-up bezahlt.de, das 2016 vom Kreditech-Mitgründer Sebastian Diemer ins Leben gerufen wurde, strebt ins Ausland. Im Zuge der Expansion, die in Polen startet, heißt der unechte Factoringdienst nun Finiata. #StartupTicker