Bootstrapping

Bootstrapping bezeichnet eine Form der Gründungsfinanzierung, bei der die Strategie des Start-ups und die Realisierung des Gründungsvorhabens an ein sehr enges Budget und knappe Ressourcen angepasst sind. Ziel ist die Vermeidung von Ausgaben bei gleichzeitiger Maximierung der Einnahmen. Ratsam ist die Bootstrap Finanzierung vor allem bei einer Gründung nach dem Low-Budget-Model. Der Begriff Bootstrapping stammt aus den USA. Er leitet sich aus dem amerikanischen Begriff „bootstrap“ – also Schnürsenkel – ab.

“Was als Mami-Business gestartet ist, hat sich zu einem Unternehmen entwickelt”

“Was als Mami-Business gestartet ist, hat sich zu einem Unternehmen entwickelt”

“Was als Mami-Business gestartet ist, hat sich zu einem Unternehmen entwickelt”
Mittwoch, 24. November 2021
VonAlexander Hüsing

Badesofa bringt Loungekissen in die Badewanne. “Wir haben den Weg des Bootstrappings gewählt und konnten schon früh erste Gewinne erzielen. Die Teilnahme in der Gründershow “Die Höhle der Löwen” hat uns dann einen weiteren großen Schub verschafft”, sagt Gründerin Natalie Steger.

“Wir haben in den letzten Jahren schon viel verhauen”

“Wir haben in den letzten Jahren schon viel verhauen”

“Wir haben in den letzten Jahren schon viel verhauen”
Mittwoch, 24. November 2021
VonAlexander Hüsing

Hinter dubidoc verbirgt sich ein “Intelligenter Terminmanager für jede Praxis”. “Ich bin selbst HNO-Ärztin und habe vor Jahren einmal eine gute Software gesucht, die mich und mein Team im Arbeitsalltag wirklich unterstützt”, sagt Gründerin Shabnam Fahimi-Weber.

“Anhand von dem Feedback treffen wir alle Entscheidungen”

“Anhand von dem Feedback treffen wir alle Entscheidungen”

“Anhand von dem Feedback treffen wir alle Entscheidungen”
Montag, 15. November 2021
VonAlexander Hüsing

Bei Yak finden Onliner:innen unter anderem Boxspringbetten. Kundenzufriedenheit steht für die Gründer dabei ganz hoch im Kurs! “Wir kümmern uns um jede Anfrage und finden zu jedem Problem eine Lösung”, sagt Gründer Philipp Waczek.

“Wir machen eine Art ‘professionelles Herzblatt’ für Unternehmen”

“Wir machen eine Art ‘professionelles Herzblatt’ für Unternehmen”

“Wir machen eine Art ‘professionelles Herzblatt’ für Unternehmen”
Montag, 8. November 2021
VonAlexander Hüsing

Mystery Minds entwickelt Match-Making-Lösungen, um Mitarbeiter:innen innerhalb einer Firma miteinander zu vernetzen. 150 Kunden setzen bereits auf das Unternehmen aus München. Die Mystery Minds-Macher haben ihr Unternehmen dabei bisher ohne Kapitalgeber aufgebaut.

“Wir wollten uns nicht mit der Suche nach passenden Investoren aufhalten”

“Wir wollten uns nicht mit der Suche nach passenden Investoren aufhalten”

“Wir wollten uns nicht mit der Suche nach passenden Investoren aufhalten”
Dienstag, 24. August 2021
VonAlexander Hüsing

Hinter Quizzer aus dem Hause Mobile Learning Labs verbirgt sich eine “Learning App für Unternehmen”. Unternehmen wie EDEKA, Beiersdorf und SPAR setzen derzeit auf Quizzer. Die Berliner bauten ihr EdTEch bisher ohne Investorengelder auf.

“Nach einem halben Jahr im App-Store beschloss ich, meinen Job zu kündigen”

“Nach einem halben Jahr im App-Store beschloss ich, meinen Job zu kündigen”

“Nach einem halben Jahr im App-Store beschloss ich, meinen Job zu kündigen”
Freitag, 13. August 2021
VonAlexander Hüsing

Das Berliner Startup Dogo wandelte sich in den vergangenen Jahren zum Nebenbei-Projekt zum Überflieger. “2020 wuchs unsere Nutzerbasis um mehr als 800 % und 1,3 Millionen Nutzer! Wir haben rund 200.000 monatlich aktive Nutzer und bisher 3,8 Millionen App-Downloads”, sagt Gründerin Rasa Gentvilaite Ziemiene.

“Durch unsere Erfahrungen hatten wir die Möglichkeit, schlank und fokussiert zu starten”

“Durch unsere Erfahrungen hatten wir die Möglichkeit, schlank und fokussiert zu starten”

“Durch unsere Erfahrungen hatten wir die Möglichkeit, schlank und fokussiert zu starten”
Mittwoch, 21. Juli 2021
VonAlexander Hüsing

mokebo verkauft unter anderem Sofas, Kastenmöbel und Sitzsäcke. Das profitable Unternehmen erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz in Höhe von rund 3 Millionen Euro. 2021 werden die Kölner beim Umsatz auf jeden Fall um 100 % zulegen.

“Wer profitabel arbeiten muss, muss auch täglich den ‘Proof of Concept’ bestehen”

“Wer profitabel arbeiten muss, muss auch täglich den ‘Proof of Concept’ bestehen”

“Wer profitabel arbeiten muss, muss auch täglich den ‘Proof of Concept’ bestehen”
Mittwoch, 14. April 2021
VonAlexander Hüsing

Bei Bears with Benefits finden Onliner:innen Nahrungsergänzungsmittel, die als Gummibärchen daher kommen. “Die meisten Supplements sind sehr männlich-rational positioniert, sie werden nicht als Beautyprodukt wahrgenommen. Gerade das ist aber für Frauen sehr relevant”, sagt Gründerin Marlena Hien.

“Der Zwang zum schnellen Erfolg ist recht hoch, wenn externe Kapitalgeber:innen dabei sind”

“Der Zwang zum schnellen Erfolg ist recht hoch, wenn externe Kapitalgeber:innen dabei sind”

“Der Zwang zum schnellen Erfolg ist recht hoch, wenn externe Kapitalgeber:innen dabei sind”
Dienstag, 6. April 2021
VonAlexander Hüsing

mySheepi-Gründer Lars Reimann zog sein Unternehmen anfangs als Moonlight-Startup, also nebenbei, hoch. “Irgendwann reichte der Überschuss für ein Bürozimmer und die ersten Festangestellten – dies war Mitte 2019. Bis dahin habe ich mein Gehalt in einem Teilzeitjob verdient”, erzählt Reimann.

“Beim Bootstrapping ist man bei vielen Entscheidungen eventuell zu vorsichtig”

“Beim Bootstrapping ist man bei vielen Entscheidungen eventuell zu vorsichtig”

“Beim Bootstrapping ist man bei vielen Entscheidungen eventuell zu vorsichtig”
Donnerstag, 18. März 2021
VonAlexander Hüsing

Remazing bringt Unternehmen in die Regale von Amazon und anderen Online-Marktplätzen. Dabei entwickelte sich die Jungfirma in den vergangenen Jahren von einer reinen Agentur hin zum “integrierten Tech-Dienstleister”.

Ein Startup, das Klavierräume und Konzertsäle vermittelt

Ein Startup, das Klavierräume und Konzertsäle vermittelt

Ein Startup, das Klavierräume und Konzertsäle vermittelt
Mittwoch, 3. März 2021
VonAlexander Hüsing

PianoMe-Gründer Rasim Heydarov baute seinen Buchungsdienst für Proberäume, Studios und Konzertsäle bisher ohne fremde Geldgeber auf. “Das war von Anfang an eine bewusste Entscheidung”, sagt der Gründer aus dem Ruhrgebiet.

“Wir hätten viel früher den Fokus schärfen und ganz gezielt in eine Richtung rudern sollen”

“Wir hätten viel früher den Fokus schärfen und ganz gezielt in eine Richtung rudern sollen”

“Wir hätten viel früher den Fokus schärfen und ganz gezielt in eine Richtung rudern sollen”
Montag, 22. Februar 2021
VonAlexander Hüsing

Das Bootstrapping-Unternehmen Itonics entwickelt Software. “Heute setzen wir viele KI-Komponenten ein, die es bei der Gründung so noch nicht gab”, sagt Gründer Michael Durst. Und auch Kathmandu als Zweigstelle stand beim Start nicht auf der Agenda.

“Als Bootstrapping-Startup ist es schwieriger in Startup-Medien zu kommen”

“Als Bootstrapping-Startup ist es schwieriger in Startup-Medien zu kommen”

“Als Bootstrapping-Startup ist es schwieriger in Startup-Medien zu kommen”
Mittwoch, 27. Januar 2021
VonAlexander Hüsing

Seit 2012 bietet Coyo eine Social-Intranet-Software an. Bis zum vergangenen Jahr setzte Gründer Jan Marius Marquardt komplett auf Bootstrapping. Dann investierte Marlin Equity Partners eine zweistellige Millionensumme in das Unternehmen.

“Autonomie und Unabhängigkeit sind uns sehr wichtig”

“Autonomie und Unabhängigkeit sind uns sehr wichtig”

“Autonomie und Unabhängigkeit sind uns sehr wichtig”
Donnerstag, 3. Dezember 2020
VonAlexander Hüsing

Seit dem Start von bettercoach setzen Rouven Faasch, Matthias Hüthmair und Markus Veith auf Bootstrapping. “Klar, wir mussten auch sparen. Aber die eingeschränkten finanziellen Mittel haben uns geholfen, dass wir uns fokussieren und uns nicht verzetteln”, sagt Mitgründer Faasch.

“Mein Hauptmotiv zu gründen, war Freiheit”

“Mein Hauptmotiv zu gründen, war Freiheit”

“Mein Hauptmotiv zu gründen, war Freiheit”
Mittwoch, 28. Oktober 2020
VonTeam

Vor zehn Jahren gründete Christoph Behn, die kartenmacherei, eine Plattform, über die Onliner Karten individuell gestalten können. Das Unternehmen, das bisher komplett ohne Investoren ausgekommen ist, erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von knapp 50 Millionen Euro.