#Brandneu

6 brandneue Startups, die jeder auf dem Schirm haben sollte

Es ist mal wieder Zeit für neue Startups! Hier einige ganz junge Startups, die jeder kennen sollte bzw. jetzt kennen lernen sollte. Heute stellen wir diese Jungunternehmen vor: Uma, Lead Events, Art, Planetics, Less Waste Club und smartvelo.
6 brandneue Startups, die jeder auf dem Schirm haben sollte
Mittwoch, 9. Dezember 2020Vonds-Team

Jeden Tag entstehen überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Startups. deutsche-startups.de präsentiert an dieser Stelle wieder einmal einige ganz junge Startups, die zuletzt, also in den vergangenen Tagen, Wochen und Monaten an den Start gegangen sind sowie einige junge Firmen, die zuletzt aus dem Stealth-Mode erwacht sind und erstmals für Schlagzeilen gesorgt haben.

Uma
Hinter Uma verbirgt sich eine App für die Schwangerschaft. “Mit uma sollen Frauen ihre körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft tracken können und so Analysen und Hilfestellungen erhalten”, teilen die Gründerinnen Mirjam Peters und Elena Kirchner mit. Uma wird an der Hochschule für Gesundheit in Bochum entwickelt.

Lead Events
Mit Lead Events können Unternehmen “außergewöhnliche Event-Erlebnisse” – quasi als Ersatz zu Messen und Präsentationsveranstaltungen bauen. “Wir bieten mit unserer All-in-One-Plattform, Beratung, Planung und Durchführung ein schlüsselfertiges Online-Event” – verspricht das Hamburger Startup.

Art
Hinter Art (Audio Resonance Therapy) verbirgt sich eine Meditations-App, die mit Klängen gegen Angst, Stress, Erschöpfung und Schlafstörungen helfen soll. Ins Leben gerufen wurde das Startup vom Filmkomponisten Dirk Reichardt (unter anderem Kokowääh) und der MedizinerinRoya Schwarz.

Planetics
Bei Planetics dreht sich alles um “nachhaltige und faire Sportartikel”. Gemeint sind damit Bekleidung, Equipment und Nutrition. “Planetics ist quasi eine Art Gatekeeper. Unsere Partnermarken profitieren von der Gelegenheit ihre Sichtbarkeit massiv zu erhöhen und Einblicke in eine neue Branche zu bekommen”, teilt das Startup mit.

Less Waste Club
Der Less Waste Club setzt zunächst einmal auf ein Duschgel-Pulver. “Das Pulver wird zuhause in den Gel-Spender gefüllt, mit Wasser aufgefüllt und kurz geschüttelt. Fertig ist das gewohnte Duschgel – nur eben wesentlich verträglicher für die Umwelt”, teilt das Startups aus München mit.

smartvelo
Hinter smartvelo verbirgt sich ein mobiler Radservice. Das Startup holt das Fahrrad ab, stellt kostenlos ein Leihfahrrad zur Verfügung, repariert das kaputte Fahrrad und bringt es repariert wieder zurück! Falls weitere Reparaturen nötig sind, muüssen die Kunden diese zuerst freigeben.

Tipp: In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über junge, frische und brandneue Startups, die noch nicht jeder kennt. Alle diese Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der bundesweiten Startup-Szene und im besten Fall auf die Agenda von Investoren, Unternehmen und potenziellen Kooperationspartnern. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock