#DealMonitor

#EXKLUSIV Cherry Ventures investiert in Wunderlist-Nachfolger Superlist

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: PropTech1 Ventures und Beteiligungsgesellschaft investieren 2,5 Millionen in Seniovo.
#EXKLUSIV Cherry Ventures investiert in Wunderlist-Nachfolger Superlist
Donnerstag, 10. September 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 10. September werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Superlist
+++ Der Berliner Kapitalgeber Cherry Ventures steht vor einem Investment in Superlist, den offiziellen Nachfolger der beliebten Wunderlist-App. Wunderlist-Macher und Pitch-Gründer Christian Reber zieht das Berliner Startup derzeit gemeinsam mit Steffen Kiedel (derzeit CFO bei eyo und früher CFO bei Wunderlist), Marcel Käding (zuletzt Senior Program Manager bei GitHub und früher Marketing bei Wunderlist), Brandon Arnold (Design Director at MetaLab) und dem Moviepilot-Macher Ben Kubota hoch. Wobei Kubota, auch Venture Partner von Cherry Ventures, gemeinsam mit den weiteren Moviepilot-Gründern Jon Handschin und Tobias Bauckhage an Superlist beteiligt ist. Als Geschäftsführer von Superlist wirken Kiedel und Kubota. Reber hat somit eine Spitzen-Mannschaft mit viel Wunderlist-Erfahrung für Superlist zusammengetrommelt. Er selbst wird sich schließlich weiter um Pitch kümmern müssen. Das Superlist-Team haben wir bereits im Insider-Podcast #84 ausführlich vorstellt. #EXKLUSIV

Zolar
+++ Der tschechische Venture Capital-Geber Inven Capital, Heartcore Capital, Statkraft Ventures, BayWa r.e. Energy Ventures und Partech investieren weitere 15 Millionen Euro in Zolar. Das Berliner Startup, das sich selbstbewusst GreenTech nennt, bietet Photovoltaikanlagen zum Festpreis an, die Eigenheimbesitzer maßgeschneidert online planen, vergleichen und beauftragen können. In den vergangenen Jahren flossen bereits 25 Millionen in Zolar. Gegründet wurde Zolar 2016 von Gregor Loukidis und Alex Melzer.

Seniovo
+++ PropTech1 Ventures, die IBB Beteiligungsgesellschaft und weitere nicht genannte Geldgeber investieren 2,5 Millionen Euro in das Berliner PropTech-Startup Seniovo, das pflegebedürftigen Personen durch barrierefreien Umbau ermöglicht, weiter zuhause wohnen zu bleiben. Bei der Finanzierungsrunde handelt es sich um einen der ersten erfolgreichen Einsätze der “Coronahilfen für Startups”, die die IBB Ende Juli verkündet hat.

Finexity
+++ Die Blockchain-Beteiligungsgesellschaft CoinIX und mehrere Business Angels investieren 1,25 Millionen Euro in die Blockchain-Plattform Finexity. Das Hamburger Startup tritt an, um “den Immobilienmarkt liberalisieren”. Das FinTech setzt dabei auf eine “Blockchain-basierte Immobilien-Investitionsplattform für Privatanleger”. Refinanzieren soll sich Finexity, das 2018 gegründet wurde, über eine Vermittlungsprovision. Ins Leben gerufen wurde das Startup von Paul Hülsmann, Tim Janssen und Henning Wagner.

Natif.ai
+++ Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert eine siebenstellige Summe in Natif.ai. Das Startup, ein Spin-off des Deutschen Forschungsinstituts für Künstliche Intelligenz (DFKI), ist im Segment der intelligenten Dokumenten Prozessautomation (IDP) unterwegs. “Dank einer selbst entwickelten Deep-OCR können verschiedenste Dokumente extrem schnell und genau analysiert sowie relevante Daten extrahiert werden”, teilt das Startup mit. Natif.ai wurde 2019 von Christophe Hocquet, Johannes Korves und Manuel Zapp gegründet.

EXITS

scondoo
+++ Der Couponing-Anbieter acardo übernimmt über die acardo activation die Cashback-App scondoo. “Mit diesem Schritt möchten die Dortmunder ihren Führungsanspruch im Bereich Kassenbon-basierter Promotions unterstreichen und ihren Full-Service-Leistungen für Kunden aus dem FMCG- und Handelsumfeld zusätzlichen Aufschwung geben”, teilt das Unternehmen mit. scondoo, 2012 von Nikolaus Hilgenfeldt, David Keuler und Sebastian Kurt in Berlin gegründet und bietet Marken “eine digitale Plattform für handelsunabhängige und händlerübergreifende Cashback-Promotions”. Zu den Geldgebern von scondoo zählen die früheren DailyDeal-Macher Heilemann, Point Nine Capital, die CRES Columbus Internet Group, Business Angel Rouven Dresselhaus und Fußballstar Robert Lewandowski. Zuletzt hatte acardo Coupies, eine Mobile-Couponing-Plattform, übernommen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74