US-Markt legt rasant zu HelloFresh wächst auf 905 Millionen / Verlust: 70 Millionen

HelloFresh erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 905 Millionen Euro. "2017 war bis dato das beste Jahr für HelloFresh. Um im wichtigen US-Markt weiter voranzukommen, kauft HelloFresh nun den Konkurrenten Green Chef. #StartupTicker
HelloFresh wächst auf 905 Millionen / Verlust: 70 Millionen

+++ Der Kochboxenanbieter HelloFresh erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 905 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (597 Millionen) bedeutet dies ein Plus in Höhe von 52 %. Das Geschäft in den USA legte dabei um 90 % auf 545 Millionen. “Auf Konzernebene verbesserte sich das AEBITDA im Geschäftsjahr 2017 auf 70 Millionen Euro (GJ 2016: 83 Millionen Euro) bei einer AEBITDA-Marge von 7,7 % (GJ 2016: 13,8%)”, teilt das Unternehmen mit. “2017 war bis dato das beste Jahr für HelloFresh. Wir haben unser Unternehmen nicht nur erfolgreich an die Börse gebracht, sondern auch alle wichtigen Kennzahlen signifikant verbessert”, sagt HelloFresh-Chef Dominik Richter. Um im wichtigen US-Markt weiter voranzukommen, kauft HelloFresh zudem den Konkurrenten Green Chef. Das 2014 gegründete Startup soll künftig rund 15 Millionen Dollar pro Quartal zum HelloFresh-Umsatz beisteuern.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle