Deal-Monitor heartbeat medical bekommt 3 Millionen Euro

+++ Holtzbrinck Ventures investiert 3 Millionen Euro in heartbeat medical. Das E-Health-Startup bietet eine Software an, mit der der Erfolg medizinischer Behandlungen vor, während und nach der Behandlung gemessen werden kann. #StartupTicker
heartbeat medical bekommt 3 Millionen Euro

+++ Holtzbrinck Ventures investiert 3 Millionen Euro in heartbeat medical. Das E-Health-Startup, das eine Software anbietet, mit der der Erfolg medizinischer Behandlungen vor, während und nach der Behandlung gemessen werden kann, wurde 2014 von Yannik Schreckenberger, Sebastian Tilch, Marc Tiedemann und Yunus Uyargil gegründet. Die Berliner Charité nutzt die Software des Start-ups bereits. “Das deutsche Gesundheitssystem bewertet Behandlungserfolg bislang weitgehend anhand der Abwesenheit von Behandlungsfehlern. Das ändern wir mit unserem Angebot“, sagt Mitgründer Schreckenberger. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen, das in Berlin und Köln zu Hause ist, unter anderem die “Datenanalyse weiter ausbauen”.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.