Rekordjahr InnoGames schraubt Umsatz auf 130 Millionen Euro

Ursprünglich peilte InnoGames für das vergangene Jahr 125 Millionen Euro Umsatz an. Es wurden dann sogar 130 Millionen. "Seit der Unternehmensgründung ist InnoGames in jedem Jahr profitabel gewachsen. 2016 war das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte", sagt InnoGames-Macher Hendrik Klindworth.
InnoGames schraubt Umsatz auf 130 Millionen Euro

In der Gameswelt läuft es derzeit nicht überall gut. Neben Playa Games (“10 Mitarbeiter, 8 Millionen Umsatz, Millionengewinn“) kann sich auch die Hamburger Spieleschmiede InnoGames gegen diesen Trend stemmen. Das Unternehmen, das in diesem Jahr 10 Jahre alt wird, erwirtschaftete 2016 einen Umsatz in Höhe von 130 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 25 %. “Seit der Unternehmensgründung in 2007 ist InnoGames in jedem Jahr profitabel gewachsen. 2016 war das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”, sagt InnoGames-Macher Hendrik Klindworth.

ds-innogames-umsatz

Im Gegensatz zu vielen anderen alten Spielefirmen, konnte InnoGames auch mobil deutlich zulegen. “Die mobilen Umsätze wuchsen um 68 Prozent. Mehr als die Hälfte aller Neuregistrierungen in 2016 fanden auf mobilen Endgeräten statt”, teilt das Gamesunternehmen mit. Nach eigenen Angaben sind bei den vielen InnoGames-Spiele über 150 Millionen registrierte Spieler unterwegs. Das Unternehmen beschäftigt über 400 Mitarbeiter.

Bis 2010 bauten die InnoGames-Macher ihr Unternehmen komplett ohne fremdes Kapital auf. Dann holten die Hanseaten Fidelity Growth Partners, heute als Eight Roads Ventures bekannt, an Bord. Im Herbst des vergangenen Jahres stieg dann der schwedische Medienkonzern MTG bei InnoGames ein. Im Zuge der Übernahme wurde die Daddelfirma mit 260 Millionen Euro bewertet.

Passend zum Thema: “So werden aus 1 Million Euro Einsatz 100 Millionen Umsatz

Hausbesuch bei InnoGames

ds-innogames-hb

ds-Haus- und Hoffotograf Andreas Lukoschek durfte sich 2013 bei InnoGames einmal umsehen. Er fand einen Uhrenroboter, einen Flamingo und gesundes Obst. Einige Eindrücke gibt es in unserer Fotogalerie.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.