Gründeralltag “Die üblichen Tools, die fast jedes Startup benutzt”

"Wir arbeiten bei Homeday fast ausschließlich mit Cloud Apps, wie Google Docs, Asana und Slack – den üblichen Tools, die fast jedes Startup benutzt. Ich selbst nutze noch einige Gmail-Apps/Integrationen", sagt Steffen Wicker, Mitgründer von Homeday.
“Die üblichen Tools, die fast jedes Startup benutzt”

Es gibt mehr Tools als Sand am Meer. Aber welche Tools, welche Apps, welche Software kann besonders Gründerinnen und Gründern den Arbeitsalltag erleichtern? Wir haben uns einmal umgehört, auf welche Tools Gründer im Lande so setzen. Unser Dank für die Antworten geht an Jan Dzulko, everphone, Sven Hock, Service Partner One, Christopher Oster, Clark, Steffen Wicker, Homeday, und Marko Wenthin, solarisBank.

Welche Tools, welche Apps, welche Software erleichtern Ihnen den Arbeitsalltag?

Ich sitze jeden Tag mindestens ein bis eineinhalb Stunden im Auto. So gerne ich auch Musik höre, dass ist die beste Zeit zum Telefonieren. Ich kenne viele Earlybirds mit denen ich vor 8 Uhr schon telefoniere. Abends dann auf dem Heimweg mit der anderen Fraktion. Wir nutzen Slack zur schnellstmöglichen internen Kommunikation und bauen gerade weitere Kanäle auf, um Wissen allen in der Orga zur Verfügung zu stellen.
Marko Wenthin, solarisBank

Natürlich die normalen Tools wie Outlook für E-Mail und Kalender. Die Google Apps wie Google Drive nutzen wir im ganzen Team.
Christopher Oster, Clark

Ich nutze die ganze Bandbreite von Google, außerdem Slack, Dropbox, Asana und Evernote, um mit dem Team zu kommunizieren, Aufgaben zu verteilen und mich selbst zu organisieren.
Sven Hock, Service Partner One

Asana, Skype, Google Apps – vor allem Drive und Mail – Excel.
Jan Dzulko, everphone

Wir arbeiten bei Homeday fast ausschließlich mit Cloud Apps, wie Google Docs, Asana und Slack – den üblichen Tools, die fast jedes Startup benutzt. Ich selbst nutze noch einige Gmail-Apps/Integrationen, wie Boomerang – wegen der Send Later Funktion -, Mailtrack.io, um zu tracken, ob ein Empfänger meine E-Mails gelesen hat, und Rapportive, um mir zu jedem E-Mail-Kontakt in G-Mail das Linkedin und Facebook-Profil anzeigen zu lassen.
Steffen Wicker, Homeday

Die befragten Gründer im Kurz-Portrait: Jan Dzulko, zuletzt M Cube, gründete mit everphone einen “Rumum-Sorglos-Club” für Smartphone-Besitzer. Sven Hock gründete den B2B-Dienstleister Service Partner One. Christopher Oster gründete das millionenschwere InsurTech-Start-up Clark. Steffen Wicker gründete das PropTech-Start-up Homeday. Marko Wenthin gründete die solarisBank.

Passend zum Thema: “Diese Tools erleichtern Gründern den Arbeitsalltag

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.