solarisbank

#DealMonitor Miele investiert in Rezepte-App – Alle Deals des Tages

Miele investiert in Rezepte-App – Alle Deals des Tages
Donnerstag, 23. August 2018 Sümeyye Algan

Im aktuellen #DealMonitor (23. August), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Daimler plant 20 Prozent des VW Startup HeyCar zu übernehmen und Miele investiert in das dänische Startup Plant Jammer.

#DealMonitor Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Mittwoch, 13. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (13. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Project A investiert in Azowo und Testbirds sammelt 7 Millionen ein.

Corporates und ihre Strategie Hypovereinsbank: Rückzug aus der Startup-Szene

Hypovereinsbank: Rückzug aus der Startup-Szene
Freitag, 1. Juni 2018 ds-Team

Nach dem Abgang von Peter Buschbeck (Privatkundenvorstand) zieht sich die Unicredit-Tochter Hypovereinsbank nun aus ihren Digital-Beteiligungen zurück. Bei MoneyMap, einem Projekt mit Finleap, ist die HVB bereits ausgestiegen. #StartupTicker

Deal-Monitor solarisBank legt 56,6 Millionen Euro in den Tresor

solarisBank legt 56,6 Millionen Euro in den Tresor
Donnerstag, 8. März 2018 ds-Team

+++ BBVA, Visa, Lakestar und ABN AMRO DIF investieren gemeinsam mit den Alt-Investoren Arvato Financial Solutions und der japanischen SBI Group 56,6 Millionen Euro in die Berliner Banking-Plattform solarisBank. #StartupTicker

Brandneu Penta – eine Bank nur für aufstrebende Startups

Penta – eine Bank nur für aufstrebende Startups
Samstag, 16. Dezember 2017 ds-Team

+++ Bereits im April 2016 gründeten Lav Odorovic, Jessica Holzbach, Gabriel Holbach, Aleksandar Orlic, Igor Kuschnir und Luka Ivicevic das FinTech Penta. Nun geht die “Challenger Bank für Startups und KMUs” offiziell an den Start. #StartupTicker

Lesenswert Hypovereinsbank investiert massiv in Startup-Investoren

Hypovereinsbank investiert massiv in Startup-Investoren
Dienstag, 15. August 2017 ds-Team

+++ “Die Hypo-Vereinsbank hat klammheimlich hohe Millionensummen in einige der bekanntesten deutschen Startup-Vehikel investiert – dies berichtet Finanz-Szene.de. Dem Bericht zufolge hält die Bank 4,9 % am Samwer-Fonds Rocket Internet Capital Partners und 9,7 % an Earlybird. #StartupTicker

#5um5 5 FinTech-Firmen, die gerade richtig durchstarten

5 FinTech-Firmen, die gerade richtig durchstarten
Mittwoch, 22. März 2017 Alexander Hüsing

Die FinTech-Welle rollt weiter. Ein Ende des Booms ist nicht in Sicht. Einige junge Firmen – wie die SolarisBank – starten gerade so richtig durch. Vor allem Dank einer umfangreichen Millionenfinanzierung. 26,3 Millionen Euro flossen gerade in die Vollbank im Start-up-Modus.

Jetzt offiziell SolarisBank holt sich 26,3 Millionen Euro

SolarisBank holt sich 26,3 Millionen Euro
Dienstag, 14. März 2017 Alexander Hüsing

Die Berliner SolarisBank sammelt 26,3 Millionen Euro ein. Das frische Kapital stammt unter anderem von Arvato Financial Solutions und der SBI Group. Die Expansion nach Asien ist nun fest eingeplant. Inzwischen arbeiten 85 Mitarbeiter für das Unternehmen, eine Vollbank im Start-up-Modus.

Gründeralltag “Wenn das nix wird, werd‘ ich halt Analyst bei Euch”

“Wenn das nix wird, werd‘ ich halt Analyst bei Euch”
Donnerstag, 15. Dezember 2016 Alexander Hüsing

Das wichtigste ist sicherlich, gegenüber seinen Investoren immer ehrlich und transparent zu sein. Denn das erwartet man als Gründer ja auch von der anderen Seite”, sagt Sven Hock von Service Partner One. “Auch ein Abbruch eines Investorengespräch ist ok”, sagt Marko Wenthin von solarisBank.

Gründeralltag “Man ist eigentlich permanent am pitchen”

“Man ist eigentlich permanent am pitchen”
Mittwoch, 14. Dezember 2016 Alexander Hüsing

“Wenn es gut läuft, wird man gerade zu Beginn als Gründer sehr schnell euphorisch und extrapoliert positive Entwicklungen gern „sehr weit“ in die Zukunft. Umso tiefer der Fall, wenn dann erste, oder teilweise fundamentale Probleme auftreten”, sagt Steffen Wicker von Homeday,

Gründeralltag “Die üblichen Tools, die fast jedes Startup benutzt”

“Die üblichen Tools, die fast jedes Startup benutzt”
Dienstag, 13. Dezember 2016 Alexander Hüsing

“Wir arbeiten bei Homeday fast ausschließlich mit Cloud Apps, wie Google Docs, Asana und Slack – den üblichen Tools, die fast jedes Startup benutzt. Ich selbst nutze noch einige Gmail-Apps/Integrationen”, sagt Steffen Wicker, Mitgründer von Homeday.

Gründeralltag “Ich stehe um 6:45 Uhr auf, mache Yoga, plane den Tag”

“Ich stehe um 6:45 Uhr auf, mache Yoga, plane den Tag”
Montag, 5. Dezember 2016 Alexander Hüsing

Gründeralltag! “Ich stehe um sechs Uhr morgens auf, mache Sport, meist laufe ich eine Runde durch den Volkspark Friedrichshain. Danach bearbeite ich erste E-Mails”, sagt Sven Hock von Service Partner One. “Ich stehe um 6:45 auf, mache Yoga und plane den Tag”, sagt Christine Kiefer, ehemals Pair Finance.

#5um5 “Was Förderbanken verlangen ist realitätsfremd”

“Was Förderbanken verlangen ist realitätsfremd”
Dienstag, 8. November 2016 Alexander Hüsing

“Ich hatte bei meiner ersten Gründung noch den Fehler gemacht zu glauben, dass ich das Geld aus dem Freelancer-Job brauchte, um über die Runden zu kommen. Am Ende war es deutlich teurer, weil das Start-up nicht abgehoben hat”, sagt Marko Wenthin von der solarisBank.

Gründeralltag Investoren = “Aufmerksamkeit von einem Goldfisch”

Investoren = “Aufmerksamkeit von einem Goldfisch”
Mittwoch, 12. Oktober 2016 Alexander Hüsing

“Kommt ganz darauf an, welche Art Investor man sucht. Man sollte auf alle Fälle in der Lage sein, in wenigen Minuten zu erklären, warum die Idee funktionieren wird und warum man selbst die richtige Person ist, die Idee umzusetzen”, sagt Christine Kiefer von Pair Finance.

Gründeralltag Businessplan: “Liest keiner, aber gehört irgendwie dazu”

Businessplan: “Liest keiner, aber gehört irgendwie dazu”
Dienstag, 11. Oktober 2016 Alexander Hüsing

“Ein Businessplan ist wie die Gideons Bibel im Ami-Hotel. Liest keiner, aber gehört irgendwie zur Reise dazu. Wichtig ist meines Erachtens, vor allem bei Marktentwicklung und den Unit Economics wirklich sauber zu arbeiten”, sagt Moritz Grumbach von Gastrozentrale.