"Alternative zum Festgeldkonto" zinsbaustein.de – noch mehr Crowdinvesting in Immobilien

Immobilienentwickler kämpfen seit Jahren mit einem niedrigen Zinsniveau, daher sind Immobilien-Investments bei vielen sehr gefragt. Bei zinsbaustein.de können Anleger schon mit kleinen Summen und wenig Aufwand in unterschiedliche Immobilienprojekte investieren.
zinsbaustein.de – noch mehr Crowdinvesting in Immobilien

Immobilienentwickler kämpfen seit Jahren mit einem niedrigen Zinsniveau, daher sind Immobilien-Investments bei vielen sehr gefragt. Eine ganze Reihe Start-ups bietet deswegen bereits die Möglichkeit an, in Immobilien zu investieren – siehe “5 Start-ups, mit denen jeder in Immobilien investieren kann“.

Auch bei zinsbaustein.de können Anleger nun mit kleinen Summen und wenig Aufwand in unterschiedliche Immobilienprojekte investieren. Unterstützt wird das Projekt durch den ehemaligen Immobilienscout-Macher Mark Stilke und FinLeap. Gegründet wurde das Start-up von Steffen Harting und Matthias Lissner.

zinsbaustein

“Bei unserem zweiten Projekt haben wie einen Branchenrekord aufgestellt”

Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de spricht zinsbaustein.de-Gründer Steffen Harting über Immobilienentwickler, Mezzanine-Darlehen und die der derzeitige Nullzins-Politik.

Welches Problem wollen Sie mit zinsbaustein.de lösen?
Wir bieten eine Lösung für private Anleger und Immobilienentwickler. Erstere kämpfen seit Jahren mit einem niedrigen Zinsniveau, daher sind Immobilien-Investments bei vielen sehr gefragt. Wer hier direkt investieren möchte, muss bislang allerdings eine größere Summe aufbringen. Zudem geht er ein höheres Risiko ein, da das Investment an eine einzelne Immobilie gebunden ist. Außerdem muss man beim Erwerb und Erhalt einer Immobilie mit sehr hohen Transaktionskosten und einem hohen zeitlichen Aufwand rechnen. Bei zinsbaustein.de können Anleger schon mit kleinen Summen und wenig Aufwand in unterschiedliche Immobilienprojekte investieren. Mit einer jährlichen Verzinsung von 5,25 % und kurzen Laufzeiten bieten wir attraktive Konditionen sowohl für jüngere Anleger, die Alternativen zum Festgeldkonto suchen, als auch für erfahrene Investoren, die ihr Portfolio erweitern möchten.

Wie wollen Sie Geld verdienen?
Wir bekommen von den Immobilienentwicklern eine Kommission für die Vermittlung der Mezzanine-Darlehen und auch für die mögliche Vermittlung von Wohneinheiten für die Verkaufsphase des Projektes.

Jede Woche entstehen dutzende neue Start-ups, warum wird ausgerechnet zinsbaustein.de ein Erfolg?
Wir bieten angesichts der derzeitigen Nullzins-Politik ein sehr attraktives Anlageprodukt. Dass zeigt auch der Erfolg unserer ersten Projekte, die binnen weniger Tage finanziert wurden. Bei unserem zweiten Projekt haben wir in weniger als zehn Tagen 1,1 Millionen Euro eingesammelt, das ist Branchenrekord.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.