Erstes Investment in 123Makler 32nd Floor investiert nur in Immobilien-Start-ups

"Die Erfolgsgeschichte der Verbindung von Immobilien und Internet hat erst begonnen", ist sich Einar Skjerven, Geschäftsführer der Skjerven Group, sicher. Die Immobilieninvestmentfirma gründet deswegen nun eine Beteiligungsfirma mit Fokus auf Immobilien-Start-ups.
32nd Floor investiert nur in Immobilien-Start-ups

Nach “Makler und Mieterbund wettern gegen Immo-Start-ups” gibt es nun auch sehr gute Nachrichten für alle Start-ups aus dem Boomsegment PropTech: Die Immobilieninvestmentfirma Skjerven Holding, die im vergangenen Jahr Wohnungen im Wert von 60 Millionen Euro verkauft hat, gründet mit 32nd Floor einen Beteiligungsfirma mit Fokus auf Immobilien-Start-ups.

“Die Erfolgsgeschichte der Verbindung von Immobilien und Internet hat erst begonnen”, ist sich Einar Skjerven, Geschäftsführer der Skjerven Group, sicher. “Berlin ist in Europa die Internet-Hauptstadt und wir erwarten in den nächsten Jahren zahlreiche Neugründungen im Immobilienbereich.” Zum Start investiert der PropTech-Investor in 123Makler. Weitere Investitionen sollen rasch folgen. Neben Kapital will Skjerven dabei auch mit Know-how und seinem Netzwerk punkten. Für Start-ups dürfte dabei gerade das Netzwerk extrem spannend sein.

Das Berliner Start-up 123makler.de positioniert sich als “einzigartige Vergleichsplattform für Immobilienmakler”. Auf der Plattform können Nutzer die “Preise und die Qualität von Immobilienmaklern” vergleichen. 123makler.de wurde im Dezember 2014 von Christian Winkler, Fabian Winkler, Moritz Maria Thoma, Jan Engelhardt und Jens Neuhaus gegründet. Auf 123Makler sind nach eigenen Angaben bereits rund 1500 Maklerbüros registriert.

“Mit 123Makler wird der Wohnungsverkauf effizienter und schneller”, erklärt Skjerven. Das Unternehmen habe eine Marktlücke besetzt, an der wir partizipieren möchten, sagt der Skjerven Group-Macher weiter. 123Makler ist aber auch nicht allein im Markt – siehe “Mieten, kaufen, wohnen – Start-ups, die man kennen muss“.

Passend zum Thema: “ImCheck24 – Makler mögen dieses Start-up nicht” und “Rocket Internet macht nun Maklern das Leben schwer

Foto: Real estate agent handing over a house key from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.