7 neue Deals tausendkind, Rebelle und Co. sammeln Millionen ein

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um tausendkind, Rebelle, LeanIX, Lendstar, PopUp Berlin, Absolventa und Metrigo. tausendkind, Rebelle und LeanIX sammelt dabei direkt mal größere Millionensummen ein.
tausendkind, Rebelle und Co. sammeln Millionen ein

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

tausendkind sammelt Millionensumme ein

Millionenrunde: Capnamic Ventures, Iris Capital, Rheinische Post Mediengruppe, MGO Digital Ventures und Nicole Junkermann sowie die Altinvestoren PDV Inter-Media Venture und die IBB Beteiligungsgesellschaft investieren in tausendkind, einen Online-Shop für Baby- und Kinderartikel. Ein “hoher einstelliger Millionenbetrag” fließt dabei in das Start-up. “tausendkind ist ein bereits etablierter Anbieter und hat gleichzeitig noch beträchtliches Wachstumspotential“, sagt Jörg Binnenbrücker, Managing Partner bei Capnamic. “Wir freuen uns darauf, dieses Wachstum zu begleiten und unsere vielfältige E-Commerce-Erfahrung einzubringen.” tausendkind wurde 2010 von Anike von Gagern und Kathrin Weiß gegründet.

Rebelle sammelt Millionensumme ein

Finanzspritze: North-East Venture A/S und Deutsche Balaton investieren gemeinsam mit den Altgesellschaftern High-Tech Gründerfonds (HTGF), HCS Beteiligungsgesellschaft, Hanse Ventures und verschiedenen Privatinvestoren einen mittleren siebenstelligen Betrag in Rebelle. “Das Vertrauen unserer Investoren freut uns sehr. Mit dem zusätzlichen Kapital können wir das Wachstumstempo deutlich beschleunigen und in attraktive Auslandsmärkte expandieren”, sagt Cécile Gaulke, Gründerin und Geschäftsführerin von Rebelle. Das Start-up, eine Plattform für Designer Second Hand Fashion, ging 2013 an den Start.

LeanIX sammelt Millionensumme ein

Millionensegen: Capnamic Ventures und Iris Capital investieren 2,2 Millionen Euro in den Software-as-a-Service Anbieter LeanIX. Das frische Kapital soll in den “Ausbau von Vertrieb, Marketing und Entwicklung” fließen. LeanIX wurde 2012 von Jörg G. Beyer und André Christ gegründet. Das Unternehmen bietet “eine innovative Lösung für das Enterprise Architecture Management (EAM) als Software-as-a-Service in der Public-Cloud oder im Rechenzentrum des Kunden”. “Wir sehen das große internationale Wachstumspotenzial von LeanIX und können uns auch weitere Produkte auf dieser Basis vorstellen. Dabei verspricht der bisher nur unzureichend bediente Markt das größte Potenzial”, sagt Sophie Dingreville, Partner bei Iris Capital.

DvH Ventures investiert in Lendstar

Geldsegen: DvH Ventures, die Beteiligungsgesellschaft der DvH Medien (Verlagsgruppe Handelsblatt, Tagesspiegel Gruppe und Die ZEIT Verlagsgruppe), investiert in das Münchner Start-Up Lendstar. Das Start-up bietet eine App für Geldtransaktionen unter Freunden an. “Die Nutzung ist äußerst komfortabel, da direkt nach der Registrierung alle Funktionen uneingeschränkt genutzt werden können. Es muss kein zusätzliches Konto eröffnet, das bestehende verifiziert oder ein Prepaid-Konto aufgeladen werden. Lendstar ist eine hervorragende Ergänzung für unser FinTech-Portfolio”, sagt Fabian von Trotha, Geschäftsführer von DvH Ventures.

JosDeVries investiert in PopUp Berlin

Frisches Kapital: Das niederländische Unternehmen JosDeVries, eine Agentur für die strategischen Entwicklung von Einzelhandelskonzepten, und ein “internationales Konsortium aus Deutschland, Österreich und den USA” investiert eine Millionensumme in PopUp Berlin. “Wir investieren nicht nur in ein spannendes Thema, sondern auch in ein Team, das die Zukunft des Einzelhandels in seiner ganzen Bandbreite versteht“, sagt Christiaan Rikkers, Geschäftsführer von JosDeVries. PopUp Berlin vermittelt temporäre Laden- und Ausstellungsflächen.

Funke Mediengruppe übernimmt Absolventa

Exit: Die Funke Mediengruppe übernimmt die Jobbörse Absolventa. Gründer Christoph Jost wird das Unternehmen zusammen mit dem bisherigen Management-Team weiterhin führen. “Die Akquise ist ein weiterer Baustein in der Fortführung unserer Digitalstrategie und ergänzt unser bereits vorhandenes Portfolio optimal. Arbeitgeber, die Studenten, Absolventen und Young Professionals suchen, kommen an Absolventa kaum vorbei”, sagt Michael Wüller, Geschäftsführer der Funke Mediengruppe. Das Berliner Unternehmen beschäftigt rund 50 Mitarbeiter.

zalando kauft Metrigo

Zukauf: Der Moderiese zalando übernimmt den Hamburger Adtech-Spezialisten Metrigo – wie Gründerszene berichtet. Metrigo gehörte zuletzt zum Werbenetzwerk Zanox, wurde Ende des vergangenen Jahres aber wieder zurückverkauft an die vorherigen Eigentümer. Der Verkauf an zalando ist somit der erneute Verkauf des Unternehmens. Ein niedriger einstelligen Millionenbetrag soll dabei geflossen sein. Metrigo bietet datengetriebene Lösungen für vertriebsorientierte Display-Werbekampagnen. Das Unternehmen ging 2010 an den Start. Gründer sind Philipp Westermeyer, Tobias Schlottke und Christian Müller. Diese bleiben auch nach der Übernahme an Bord.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: Money from Shutterstock