IPO-Time Auch Scout24 soll noch 2014 an die Börse – im November

Auch Scout24 soll offenbar rasch an die Börse - und zwar schon im November. Seitens Scout24-Gruppe heißt es zum Thema: Man prüfe derzeit einen möglichen Börsengang des Unternehmens. "Zum jetzigen Zeitpunkt wurde aber darüber noch keine Entscheidung getroffen", teilt das Unternehmen mit.
Auch Scout24 soll noch 2014 an die Börse – im November

Neben zalando und Rocket Internet strebt nun auch – wie erwartet – Scout24 an die Börse. Der Börsengang stehe unmittelbar bevor und soll nach Insiderinformationen im Oktober angekündigt werden, berichtet das Handelsblatt. Der Gang an die Börse sei demnach für November geplant. Etwa 25 % des Unternehmen sollen dabei an die Börse gebracht werden. “Damit könnte die Emission ein Volumen von 500 bis 700 Millionen Euro haben”, berichtet das Wirtschaftsblatt. Somit wäre das Unternehmen zwischen 2 Milliarden Euro und 2,8 Milliarden Euro wert. Der jährliche Umsatz von Scout24 liegt bei rund 300 Millionen Euro.

Seitens Scout24-Gruppe (mit Sitz in Berlin und München) heißt es zum Thema: Man prüfe derzeit gemeinsam mit den Gesellschaftern einen möglichen Börsengang des Unternehmens. “Zum jetzigen Zeitpunkt wurde aber darüber noch keine Entscheidung getroffen”, teilt das Unternehmen weiter mit. Zumindest aber hat die Firma zuletzt intern viele Weichen für einen Gang aufs Parkett gestellt – samt Sparkurs und etwa dem Abgang von Führungskräften wie Immoscout24-Chef Marc Stilke, dem Scout-Chef Martin Enderle un dem Immoscout-COO Dirk Hoffmann.

Ende des vergangenen Jahres hatte die Private Equity-Gesellschaft Hellman & Friedman 70 % der Scout24-Gruppe übernommen. Der langjährige Anteilseigner Telekom ist seitdem mit 30 % an Bord. Die Unternehmensbewertung lag damals bei stattlichen 2 Milliarden Euro. Zur Scout-Gruppe gehören beispielsweise die Anzeigenseiten Immoscout24 und Autoscout24. Friendscout24 verkaufte das Unternehmen im Sommer. Auch von Autoscout24 will sich die Gruppe wohl trennen.

Der schnelle Gang an die Börse überrascht, offenbar wollen die Scout24-Macher und der Finanzinvestor die Gunst der Stunde nutzen. Momentan scheint die Zeit reif für Börsengänge – und wer weiß, wie das Wirtschaftsklima im kommenden Jahr ist.

Passend zum Thema: “Rocket Internet soll noch 2014 an die Börse” und “zalando wagt sich noch 2014 an die Frankfurter Börse

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.