Finanzierungsrunde: Plista sammelt stattliche 2,5 Millionen Euro ein

Mit Crédit Agricole Private Equity (CAPE) und der NWZ Verlagsgesellschaft docken zwei namhafte neue Kapitalgeber beim umtriebigen Werbenetzwerk Plista (www.plista.de) an. Zusammen mit den Altgesellschaftern DuMont Venture und dem High-Tech Gründerfonds stellen die […]
Finanzierungsrunde: Plista sammelt stattliche 2,5 Millionen Euro ein

Mit Crédit Agricole Private Equity (CAPE) und der NWZ Verlagsgesellschaft docken zwei namhafte neue Kapitalgeber beim umtriebigen Werbenetzwerk Plista (www.plista.de) an. Zusammen mit den Altgesellschaftern DuMont Venture und dem High-Tech Gründerfonds stellen die Investorem dem Berliner Start-up, das 2008 als äußerst erklärungsbedürftiger Personalisierungs- und Empfehlungsdienst an den Start ging, stattliche 2,5 Millionen Euro zur Verfügung. Mit dem frischen Kapital soll Plista Europa erobern.

“Wir freuen uns sehr, neben DuMont Venture mit der NWZ Verlagsgesellschaft nun einen weiteren Partner gewonnen zu haben, mit dem wir unser Angebot auf Basis profunder Kenntnis regionaler Verlagsbedürfnisse effizient optimieren können”, sagt Dominik Matyka, Gründer und Geschäftsführer von plista. Neben Matyka (auf dem Bild in der Mitte) gehören Christian Laase (r.) und Andreas Richter (l.) zum Gründerteam des Start-ups. Die NWZ-Unternehmensgruppe aus dem niedersächsischen Oldenburg, die unter anderem die “Nordwest-Zeitung” herausgibt, investierte zuletzt in den Videovermarkter clipkit und den Marktplatz Käuferportal. “Mit unserer Beteiligung an plista unterstützen wir aktiv innovative und leserfreundliche internet-basierte Vermarktungslösungen. Darüber hinaus kreieren wir zusammen mit plista ein zielgerichtetes Angebot für unsere eigenen Werbekunden, um Produktempfehlungen an relevanter Stelle platzieren und somit noch erfolgreichere Kampagnen durchführen zu können”, sagen Ulrich Gathmann und Herbert Siedenbiedel, die Geschäftsführer der NWZ-Unternehmensgruppe.

“Mit unserer Investition wollen wir plista zur nötigen Durchschlagskraft verhelfen”

Plista liefert Websitebetreibern unter anderem individuelle Selbstbuchungsplattformen und eigene Werbeformate wie Picture-Ads zur Vermarktung von Fotos. “Ein kompetentes und komplementäres Team, die große Zahl namhafter Werbekunden, rapides Wachstum der Publisher-Reichweite und nicht zuletzt die innovative Empfehlungstechnologie haben uns überzeugt. Mit unserer Investition wollen wir plista sowohl in Deutschland, aber auch in Frankreich und weiteren europäischen Ländern zur nötigen Durchschlagskraft verhelfen”, sagt Christian Claussen, Senior Partner im Venture Capital Team der Crédit Agricole Private Equity (CAPE). Bleibt zu hoffen, dass Plista auch künftig so wandlungsfähig bleibt wie in den vergangenen Jahren. Von den Firefox-Erweiterungen oder den WordPress-Plug-ins aus der Anfangszeit spricht heute niemand mehr im Zusammenhang mit Plista.

Artikel zum Thema
* Sehenswert: Dominik Matyka von plista im Interview
* Fünfzehn Fragen an Dominik Matyka von plista
* Frisches Kapital für plista
* plista geht an den Start
* Skype-Investor steigt bei plista ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle