Lesenswert: MeinSpiel, barcoo, tamyca, Holtzbrinck Ventures, myThings.com, T-Venture, Virtual Goods

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: MeinSpiel Per Bootstrapping zur Mass-Customizing-Plattform MeinSpiel ist endlich online. „Endlich“ deshalb, weil unsere Plattform zum Mass-Customizing von Spielen doch einiges mehr an Planungs- und vor […]
  • Von Veronika Hüsing
    Mittwoch, 24. November 2010
  • 1 Kommentar

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

MeinSpiel
Per Bootstrapping zur Mass-Customizing-Plattform
MeinSpiel ist endlich online. „Endlich“ deshalb, weil unsere Plattform zum Mass-Customizing von Spielen doch einiges mehr an Planungs- und vor allem Entwicklungszeit gebraucht hat als vorher gedacht. Daher wollen wir in diesem Blogpost einmal ausführlich die neue Plattform vorstellen und den Weg von den ersten Planungen bis zum Launch beschreiben.
MeinSpiel Blog

Anzeige
* Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Über eine Textanzeige bei deutsche-startups.de erreichen Sie wochentäglich bis zu 5.000 Unique Visitors. Zusätzlich wird diese Anzeige via RSS-Feed verbreitet. Für ihre Botschaft stehen Ihnen insgesamt 300 Zeichen und eine zusätzliche Zeile (75 Zeichen) für einen Link zur Verfügung. Eine Schaltung kostet einmalig 150 Euro. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

barcoo
barcoo verabschiedet sich von Produkt-Check-Ins
Der Berliner Dienst barcoo beendet sein Experiment mit Produkt-Check-Ins über Barcode-Scans und integriert einige der sozialen Funktionen in seine Kernanwendung.
Neztwertig

tamyca
take my car: Carsharing unter Privatpersonen gestartet
Laut Kraftfahrtbundesamt sind momentan über 40 Millionen Personenkraftwagen in Deutschland zugelassen. Doch viele Autobesitzer nutzen ihr Auto höchst selten – und das bei hohen Anschaffungs- und Unterhaltskosten. Jetzt kann man als PKW-Besitzer via tamyca sein Fahrzeug an Menschen in seiner Umgebung verleihen, damit Geld verdienen und die Umwelt kommt auch noch auf ihre Kosten. Menschen, die kein Auto ihr Eigen nennen, bietet die Online-Plattform eine Alternative zu Autovermittlungen oder klassischen Car-Sharing-Angeboten.
Förderland

Holtzbrinck Ventures
Thinking Bigger: Quo vadis, Holtzbrinck Ventures?
Holtzbrinck hat sich in den letzten fünf Jahren zu einem der wichtigsten E-Commerce-Investoren hierzulande entwickelt. Von Brands4Friends über Citydeal/Groupon und Dawanda bis Zalando gibt es kaum ein vielversprechendes, deutsches E-Commerce-Startup, an dem Holtzbrinck nicht beteiligt wäre.In den letzten Monaten hat Holtzbrinck seine Investmentarme neu geordnet und unter dem Dach der Holtzbrinck Digital gebündelt und kräftig umgebaut/umbenannt.
Exciting Commerce

myThings.com, T-Venture
T-Venture investiert in myThings.com
Der Retargeting-Spezialist myThings hat sechs Millionen US-Dollar frisches Kapital eingesammelt. Federführend in der Kapitalrunde ist T-Venture, der Investment-Arm der Telekom.
W&V

Virtual Goods
Consumers Expected to Spend 7 Billion on Imaginary Goods
When you talk about buying “virtual goods” it kind of feels like you’re actually getting something for your money. But if you think about it, virtual goods are imaginary. Sure, you get a picture representing what you bought but you don’t really own that cow or that casino or that designer outfit you bought to use in an online game. According to a new study by In-Stat, consumers don’t care. They’re lined up to spend $7 billion on virtual goods by year’s end and it’s likely that the trend will keep going strong as we roll in to 2011.
MarketingPilgrim.com

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.