Start-up-Spot: Zalando II

Der umtriebige Schuh- und Modeshop Zalando (www.zalando.de) wirbt mit einer neuen Kampagne auf Deutschlands Mattscheiben. Der TV-Spot wurde erneut von Jung von Matt/pulse konzipiert und umgesetzt. Im Mittelpunkt der TV-Kampagne steht diesmal eine […]
Start-up-Spot: Zalando II

Der umtriebige Schuh- und Modeshop Zalando (www.zalando.de) wirbt mit einer neuen Kampagne auf Deutschlands Mattscheiben. Der TV-Spot wurde erneut von Jung von Matt/pulse konzipiert und umgesetzt. Im Mittelpunkt der TV-Kampagne steht diesmal eine Berliner Hippie-Kommune im 68er-Stil. Assoziationen mit Rainer Langhans, der Kommune 1 und Uschi Obermaier sind dabei sicherlich gewollt. Die alternative Gruppe debattiert die Tragik des Kapitalismus in seiner neuen, besonders tückischen Form: Dem Online-Shop!

“Wir wollten den humorvollen Weg, den wir mit dem sehr erfolgreichen Vorgängerspot eingeschlagen haben, weiter fortsetzen, uns aber gleichzeitig mit einer neuen Episode an die Zuschauer wenden. Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden und uns sicher, dass wir wieder für viel Aufsehen sorgen und Zalando weiter zum Gesprächsthema machen“, sagt Zalando-Geschäftsführer Robert Gentz. Wie im Vorgänger-Spot wird auch im neuen Werbeclip wieder geschrien! Auch im Slogan wird das Schrei-Thema aufgegriffen. Dieser lautet “Schrei vor Glück! Oder schick\’s zurück”.

Artikel zum Thema
* Start-up-Spot: Hitmeister II
* Start-up-Spot: MeinAnteil.de II
* Start-up-Spot: Motor-Talk
* Start-up-Spot: simfy zum Zweiten
* Start-up-Spot: Der Zalando-Clip und die Gagversionen bei YouTube
* Weitere TV-Spots von Start-ups gibt in unserer Rubrik “Start-up-Spots”

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Marie

    Grauenhafter Spot. Ich hschalte da grundsätzlich sofort um oder wenigstens den Ton weg…



  2. Oliver

    Rainer Langhans würde sich im Grabe rumdrehen, wäre er schon tot.

  3. Pingback: Start-up-Spot: myphotobook :: deutsche-startups.de

  4. Es lockt mir schon immer ein Schmunzeln hervor. Bisher ist zalando kreativer als mirapodo. Das gefällt.

  5. Einmal lustig – aber auf Dauer nervt das schreien, definitiv.



  6. hss

    Der Spot geht mir so langsam aber sicher auf die Nerven und wahrscheinlich wird es nicht nur mir so gehen. Aber scheint ja durchaus Zielgruppengerecht erfolgswirksam zu sein, sonst wäre er kein Dauerbrenner fast auf allen Kanälen. Es gibt dafür im englischen Sprachschatz ein dafür passendes Sprichwort: “the end justifies the means”



  7. Aeros

    Das schlimme daran ist, dass der Langhans gegen Leder ist, und das ist dei Werbung für die Schuhe. Laut Wiki hat er bereits einen Anwalt eingesschaltet – zurecht!



  8. Erbsenzähler

    ich find den Spot auch einfach unpassend und nervig. Es wird nurnoch geschrien im TV… DAS NERVT!

    Und wegen “auf allen Kanälen”; Das heisst nicht, dass er “gut ankommt” sondern einfach nur, dass genug Geld vorhanden ist. Und das ist bei Zalando ja schon bereits gut bekannt. Man pumpt das Geld einfach raus für Werbung und Co und braucht knapp alle 3 Monate einen neuen Investoren.

  9. Zumindest wirkt die Dauerberieselung: Fast jeder Paketbote hat inzwischen den Spruch “Aber bitte nicht schreien” auf den Lippen, wenn er ein Zalando-Paket bringt.

  10. Hmmm… noch nie da bestellt, müsste ich mal ausprobieren und das zu überprüfen, vielleicht. ;)



  11. YEMERAINDIA

    Zalando Werbespots nur noch peinlich und nervig. Mir stellt sich hier die Frage, ob diese Spots im Kindergarten oder in der Klapsmühle entwickelt wurden. Frei nach dem Motto ” dümmer geht´s nimmer”. Schreiende Kommunenmitglieder. Jeder Kunde sollte bedenken 2 Spots pro Stunde auf allen Kanälen, kosten eine Stange Geld, wer bezahlt das, der Käufer. Werbung auf diesem Niveau ist eine Zumutung und muss m.E. nicht sein.

Aktuelle Meldungen

Alle