Webnews setzt auf Bürgerjournalismus

Die News-Community Webnews (www.webnews.de) setzt mit der brandneuen Rubrik “Augenzeuge” auf das Trendthema Bürgerjournalismus. So sollen Nachrichten binnen weniger Minuten ans Licht der Öffentlichkeit gelangen, die sonst erst nach Tagen oder sogar Wochen […]

Die News-Community Webnews (www.webnews.de) setzt mit der brandneuen Rubrik “Augenzeuge” auf das Trendthema Bürgerjournalismus. So sollen Nachrichten binnen weniger Minuten ans Licht der Öffentlichkeit gelangen, die sonst erst nach Tagen oder sogar Wochen bekannt würden. Die Webnews-Macher denken dabei unter anderem an lokale Sportereignisse, Breaking News wie beispielsweise Naturkatastrophen aber auch an individuelle Eindrücke von Ausstellungen, persönliche Kritiken von Konzerten und Einschätzungen der politischen Stimmungslage im eigenen Umfeld. Tipps und Tricks über das Verfassen von Artikeln und das Knipsen von guten Fotos sollen die Nutzer zum Mitmachen motivieren.

“Neben dem Verlinken und Bewerten von interessanten Nachrichten möchten wir jetzt unseren Usern auch die Möglichkeit geben, eigene Nachrichten zu veröffentlichen. Als Augenzeugen berichten sie über die Erlebnisse, die sie bewegen. Gerade der persönliche Blickwinkel, das eigene Involviert sein und die authentische Berichterstattung spiegeln die neuen Chancen des Online-Journalismus besonders gut wieder”, sagt Thorsten Lüttger, Mitgründer von Webnews. Neben Texten können die Nutzer der News-Community auch Bilder und künftig Videos in der Rubrik Augenzeuge unterbringen. Eine Vorauswahl der von den Nutzern verfassten Beiträge findet nicht statt, sämtliche Artikel gehen umgehend online.

\'Screenshot

Mit CNN setzt neuerdings ein ganz großer der Branche auf ein ähnliches Konzept. Bei iReport.com (www.ireport.com) können Nutzer künftig Texte, Fotos und Videos zu Ereignissen aller Art hochladen – und zwar ebenfalls ohne Auswahlverfahren. Bisher setzte der Nachrichtensender auf seiner eigenen Seite schon auf Bürgerjournalismus – allerdings wurde dabei nur jede zehnte Einsendung berücksichtigt. In Deutschland setzen verschiedene Zeitungen wie die “Rheinische Post” mit “Opinio” und die “Readers Edition” bereits auf das Thema Bürgerjournalismus. Zu den den Investoren von Webnews gehören unter anderem die Samwer-Brüder mit ihrem European Founders Fund, Holtzbrinck Ventures (beide auch an deutsche-startups.de beteiligt), Lukasz Gadowski und Oliver Jung. Zudem ist Webnews-Gründer Stefan Vosskötter Gesellschafter von deutsche-startups.de.

Artikel zum Thema
* Newskraft sichtet regionale Blogs
* Texte aller Art zum Verkauf auf XinXii
* YourJournal veröffentlicht Texte
* Peo publiziert und bündelt Texte

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.