Kurzmitteilungen: Zynga, Gamedoctors, ChicChickClub, eDarling, Flirt-Fever.de, 24MAS, Liquid Air Lab

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht […]
Kurzmitteilungen: Zynga, Gamedoctors, ChicChickClub, eDarling, Flirt-Fever.de, 24MAS, Liquid Air Lab

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht alle passenden Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In unserer Rubrik “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen (fast) täglich aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Start-up-Nachricht, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um Gamedoctors, ChicChickClub, eDarling, Liquid Air Lab und den betapitch.

Zynga übernimmt Gamedoctors aus Bielefeld

* Übernahme: Die bekannte Social Games-Schmiede Zynga (www.zynga.com) schluckte bereits Ende des vergangenen Jahres die deutsche Spielefirma Gamedoctors (www.gamedrs.com). Die Bielefelder haben mit dem Spiel ZombieSmash einen Hit auf dem iPhone gelandet. Neben Gamedoctors übernahm Zynga in den vergangenen Wochen drei weitere Mobile-Gaming-Unternehmen – Page44 Studios HipLogic und Astro Ape Studios. Der weltweite Social Games-Primus Zynga scheint somit massiv in das Boomsegment Smartphones und Tablet-PCs zu drängen – was langfristig auch nötig ist. Zynga-Mitbewerber wooga (www.wooga.com) forcierte zuletzt ebenfalls sein App-Geschäft und brachte das Arcade-Spiel Diamond Dash auf iOs heraus. Der Clou dabei ist der utomatische Abgleich des Spielstandes über alle Plattformen hinweg. Im Gegensatz zu Zynga setzt wooga bei der Mobilstrategie bisher auf Eigenentwicklungen und nicht auf Übernahmen. Weitere aktuelle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Mitgründer Meyden verlässt den ChicChickClub

* Abgang: Gründungsgeschäftsführer Nikolaus Meyden tritt beim ChicChickClub (www.chicchickclub.de), erst Ende November gestartet, schon wieder. Lukasz Gadowski vom ChicChickClub-Anschieber Team Europe bestätigt die Branchengerüchte in seinem Blog: “Niko hat im Aufbau sehr wertvolle Dienste geleistet, nicht zuletzt durch seine langfristige Expertise in der Modebranche. Aber Niko ist nicht der richtige, um den Laden zu betreiben und für die Alltagsarbeit – das war auch nie geplant”. Daniel Offermann von Team Europe übernimmt jetzt das Kommando beim ChicChickClub. Ein fader Beigeschmack bleibt dennoch, auch wenn der Schuh-Club nach eigenen Angaben kurz nach dem Start bereits über 10.000 registrierte Mitglieder verfügt. Zumal Gadowski selbst schreibt, dass ein Wechsel in der Führung “kurzfristig manchmal schmerzlich” und “immer mit Anstrengung und Kommunikation verbunden” ist.

eDarling erwirkt Verfügung gegen Flirt-Fever.de

* Neue einstweilige Verfügung: Die Berliner Partnerbörse eDarling (www.edarling.de) sucht weiter den offenen Schlagabtausch mit der Konkurrenz und erwirkt eine einstweilige Verfügung gegen Prebyte Media, den Betreiber von Flirt-Fever.de (www.flirt-fever.de). Die Verfügung bezog sich auf “bestimmte Werbemaßnahmen” und den “Einsatz eines Bezahlscreens, auf dem für eine sich automatisch verlängernde Testmitgliedschaft mit den Worten ‘ohne Risiko testen!’ und ‘Einmalzahlung’ geworben wird”. “Das Landgericht Berlin folgte unserer Sichtweise, dass bei Flirt-Fever Kunden hinsichtlich der Anzahl der Nachrichten und hinsichtlich der Preisgestaltung irregeführt werden”, sagt eDarling-Gründer und Geschäftsführer Lukas Brosseder. Zuvor erwirkte eDarling bereits einstweilige Verfügungen gegen die Mitbewerber ElitePartner.de und Partnersuche.de (deutsche-startups.de berichtete).

Anzeige
* Sponsoren gesucht: Risikokapitalgebern, Dienstleistern und auch Start-ups, die sich auf deutsche-startups.de präsentieren möchten, legen wir unsere Sponsorenbanner in der rechten Spalte ans Herz. Wenn Sie sich für dieses aufmerksamstarke Werbeformat, welches auf nahezu allen Seiten von deutsche-startups.de präsent ist, interessieren, sollten sich schnell bei uns melden. Wir informieren Sie dann ausführlich über die Konditionen unserer Sponsorenbanner. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

24MAS übernimmt Liquid Air Lab

* Übernahme: Die schwedische Unternehmensgruppe 24MAS (www.24mas.com), die sich unter anderem um Marketing und Werbung auf mobilen Geräten kümmert, schluckt das Stuttgarter Jungfirma Liquid Air Lab, zu dem das Radiosender-App-Netzwerk Spodtronic.com (www.spodtronic.com) gehört. “Wir sind begeistert von der Eingliederung in 24MAS. Dieses Unternehmen, einer der attraktivsten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Mobilfunk-Inhalten, wird nun die nächste Entwicklungsphase unserer App-Technologie übernehmen und unsere Werbe- und Vertriebsaktivitäten weltweit zügig auf Wachstumskurs bringen”, sagt Mikko Linnamäki, Gründer von Liquid Air Lab. “Die Kombination der globalen Präsenz und Vernetzung von 24MAS mit der globalen Führungsposition von Liquid Air Lab bedeutet, dass wir nun ein noch breiteres Spektrum an skalierbaren und zielgerichteten Rich-Media-Werbediensten für mobile Endgeräte anbieten können”, sagt Tero Turunen von 24MAS. Der Kaufpreis ist nicht bekannt. Weitere aktuelle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor.

betapitch erstmals in Köln

* Jetzt bewerben: Am 10. März veranstaltet das Kölner betahaus mit dem betapitch zum ersten Mal einen Wettbewerb für Gründer und Start-ups. Acht Jungunternehmer können vor einer fachkundigen Jury ihre geplante Geschäftsidee vorstellen. Die Gewinner des Pitchs erhalten nicht nur für sechs Monate eine kostenlosen Arbeitsplatz im betahaus Köln, sondern auch ein “umfassendes Bootstrapping Package”. Bewerbungen sind bis zum 26. Februar per E-Mail an betapitchcgn@betahaus.de möglich. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Google+ und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Peter Möller

    Der ChicChickClub hat “nach eigenen Angaben kurz nach dem Start bereits über 10.000 registrierte Mitglieder verfügt”…
    Wer bitte soll das glauben?
    Bei gerade einmal 3000 Facebook-Fans und quasi null auffindbaren Rezensionen?

  2. Pingback: Ecommerce-Radar: Media Markt, Visa, Österreich/Schweiz, ChicChickClub, InternetStores, Apple-Aktie | ecommerce-vision.de

  3. Pingback: Apple, Zynga, E-Plus. — mobilbranche.de

  4. Pingback: Topnews: Apple stellt iBooks 2 vor. | mobile zeitgeist

  5. Pingback: Exits! Die wichtigsten Übernahmen im ersten Quartal 2012 :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle