studiVZ erstmals über 4 Milliarden Page Impressions

Der Oktober war ein guter Monat für studiVZ, Lokalisten und MyVideo. Besonders die IVW-Zahlen der Studenten-Community studiVZ werden langsam unheimlich. Im vergangenen Monat klickten die Nutzer das Netzwerk auf stattliche 138,6 Millionen Visits […]

Der Oktober war ein guter Monat für studiVZ, Lokalisten und MyVideo. Besonders die IVW-Zahlen der Studenten-Community studiVZ werden langsam unheimlich. Im vergangenen Monat klickten die Nutzer das Netzwerk auf stattliche 138,6 Millionen Visits und knapp 4,5 Milliarden Page Impressions (Plus 21,97 %). Damit knackte der Ableger der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck (auch an deutsche-startups.de beteiligt) zum zweiten Mal die 100-Millionengrenze bei den Visits und lag zudem zum ersten Mal über 4 Milliarden Seitenabrufen. Zum sechsten Mal in Folge landete das Studenten-Netzwerk somit unangefochten auf dem ersten Platz der IVW-Klickparade. Auf dem Siegertreppchen stehen ansonsten T-Online (2,6 Milliarden Page Impressions) und mobile.de (1,2 Milliarden). Nach Visits reichte es für studiVZ erstmals für den vierten Platz (Vormonat: Platz 5). Die ersten drei Plätze gehen an T-Online (285,5 Millionen Visits), MSN (207,3 Millionen) und Yahoo (150,7 Millionen).

Ebenfalls Rekordwerte fuhren mit 19,7 Millionen Visits und 933,6 Millionen Page Impressions (Plus 8,92 %) die Lokalisten ein. Nach Visits kletterte das soziale Netzwerk, an dem ProsiebenSat.1 beteiligt ist, damit erstmals auf Platz 16 (Vormonat: Platz 20) der IVW-Hitliste. Bei den Page Impressions reichte es – wie in den Vormonaten für den fünften Platz. Mit 36,8 Millionen Visits stellte die Video-Community MyVideo ebenfalls einen neuen Rekordwert auf und erreichte – wie im Vormonat – den zehnten Platz in den Visits-Charts. Die 632,2 Millionen Page Impressions sind für MyVideo zudem der beste Wert seit Mai dieses Jahres. Im Wonnemonat klickten die Nutzer die Cyber-Plattform auf 641,7 Millionen Seitenabrufe. Die höchsten Zugriffszahlen verbuchte MyVideo mit 713,2 Millionen Page Impressions im Januar.

IVW-Premiere für Netzeitung

Weiter sehr konstant sind die Zugriffszahlen von schwarzekarte.de. Bei den Visits ging es im Oktober leicht bergab – von 1,3 auf 1,1 Millionen. Dafür stellte das geschlossene Netzwerk mit 20,5 Millionen Page Impressions (Plus 1,97 %) einen neuen Rekord auf. Zum ersten Mal in den IVW-Charts vertreten ist die Netzeitung. Zum Einstand schaffte das Online-Nachrichtenmagazin, welches inzwischen zur BV Deutsche Zeitungsholding gehört (unter anderem “Berliner Zeitung”, “Hamburger Morgenpost”, “Berliner Abendblatt”) 2,5 Millionen Visits und 8,7 Millionen Page Impressions. Zum Vergleich: Spiegel Online erzielte im Oktober 76 Millionen Visits und 426,3 Millionen Seitenabrufe.

Anmerkung: Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) misst derzeit die Zugriffszahlen von über 500 Online-Angeboten. Online-Größen wie Google, eBay, Wikipedia werden von der IVW nicht gezählt. Andere wie ARD, ZDF oder GMX werden von der IVW zwar gezählt, die Unternehmen weisen die Zahlen aber nicht aus.

Artikel zum Thema
* studiVZ erreicht erstmals über 100 Millionen Visits
* Neue Bestmarke für die Lokalisten
* schwarzekarte.de feiert IVW-Premiere
* studiVZ wächst weiter
* studiVZ schlägt T-Online
* lokalisten auf Expansionskurs

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle