Fintech

FinTech steht für Financial Tech. Unter diesen Sammelbegriff fallen alle Technologien rund um Finanzdienstleistungen. Die Start-ups und Unternehmen im FinTech-Segment wildern meist in den Geschäftsfelder der alteingesessenen Banken und Versicherungen. Die Bandbreite der Firmen im Segment reicht von mobilen oder webbasierten Zahlungssystemen über Kontoverwaltung bis zu Anlagekonzepten und -strategien.

Startup-Radar Tomorrow – eine Mischung aus N26 und GLS

Tomorrow – eine Mischung aus N26 und GLS
Dienstag, 17. April 2018 ds-Team

+++ Im Sommer geht Tomorrow an den Start. Das junge FinTech will das Thema nachhaltige Finanzen aus der Nische und auf das Smartphone holen. Die Strukturen im Hintergrund stammen von der Solarisbank. Berlin Ventures unterstützt Tomorrow bereits als Investor. #StartupTicker

Neuer Coworking Space Bei finhaven kommen nur FinTech-Startups rein!

Bei finhaven kommen nur FinTech-Startups rein!
Montag, 16. April 2018 ds-Team

Hamburg bekommt einen Coworking Space, der sich speziell und ausschließlich an FinTech-Startups richtet. Die Anlaufstelle hört auf den Namen finhaven (1.000 Quadrater, 100 Arbeitsplätze). Die Eröffnung ist für den Herbst geplant. #StartupTicker

Kryptohandel Mit Bison kann bald wirklich jeder Bitcoins handeln

Mit Bison kann bald wirklich jeder Bitcoins handeln
Freitag, 13. April 2018 ds-Team

+++ Sowa Labs, eine Tochter der Börse Stuttgart, kündet Bison, eine App, mit der Nutzer Kryptowährungen über das eigene Smartphone handeln können. “Mit Bison reduzieren wir auch die Komplexität bei Registrierung und Identitätsnachweis deutlich”, sagt Ulli Spankowski von Sowa Labs.

Finanzcheck.de Verrückte Welt: Hamburger FinTech eröffnet erste Filiale

Verrückte Welt: Hamburger FinTech eröffnet erste Filiale
Mittwoch, 11. April 2018 ds-Team

Das junge FinTech Finanzcheck.de, ein Kreditvergleich, eröffnet in Hamburg eine Filiale. “Nachdem Kunden immer wieder in unserem Firmensitz vorbeischauten, haben wir den Entschluss gefasst, den persönlichen Kontakt mit einer eigenen Filiale als weitere Option anzubieten”, sagt Mitgründer Moritz Thiele. #StartupTicker

#5um5 #Lesenswert #TakeTheExit: Metro pflasterte Berlin mit Plakaten zu

#TakeTheExit: Metro pflasterte Berlin mit Plakaten zu
Montag, 9. April 2018 ds-Team

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.

Neues Projekt Finanzberater DVAG bändelt mit FinLeap an

Finanzberater DVAG bändelt mit FinLeap an
Donnerstag, 5. April 2018 ds-Team

+++ Der Finanzberater Deutsche Vermögensberatung (DVAG) und die Firmenschmiede FinLeap gründeten das FinTech Deutsche Fintech Solutions. Das Unternehmen wird von Reiner Neusser, zuvor DV Deutsche Verrechnungsstelle, und Vincent Ma, früher Verivox, geführt. #StartupTicker

Versobank FinTech vermittelte Kunden an Geldwäsche-Bank

FinTech vermittelte Kunden an Geldwäsche-Bank
Dienstag, 27. März 2018 ds-Team

+++ Das Berliner Startup savedo, das seit 2017 zu Zinspilot gehört, vermittelte in der Vergangenheit Kunden in Sachen Festgeldkonten an die estnische Versobank. Die estnische Bankenaufsicht hat dem Geldhaus nun die Lizenz entzogen. #StartupTicker

#5um5 #Lesenswert Wunderlist und Microsoft: Es ist kompliziert!

Wunderlist und Microsoft: Es ist kompliziert!
Montag, 26. März 2018 ds-Team

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.

Zahlencheck auxmoney: 40 Millionen Euro Verlust in 5 Jahren

auxmoney: 40 Millionen Euro Verlust in 5 Jahren
Mittwoch, 21. März 2018 Alexander Hüsing

Zwischen 2012 und 2016 summieren sich die Verluste beim Düsseldorfer Start-up auxmoney auf knapp 40 Millionen Euro. Insgesamt schreibt das Grownup seit 2007 rote Zahlen. Im zweiten Halbjahr 2017 gelang dem Unternehmen nun der Sprung in die schwarzen Zahlen.

#5um5 5 knallharte Fakten zum FinTech-Wunderkind N26

5 knallharte Fakten zum FinTech-Wunderkind N26
Dienstag, 20. März 2018 Alexander Hüsing

Seit 2013 arbeiten Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal, die Köpfe hinter N26, daran, die Bankenwelt zu verändern. Zunächst wollte das Duo eine Prepaidkarten-Lösung für Jugendliche etablieren. Aus dem Konzept wurde dann N26, eine kostenloses Girokonto. Daraus wurde dann N26, die Bank.

Deal-Monitor Tencent und Allianz pumpen 160 Millionen in N26

Tencent und Allianz pumpen 160 Millionen in N26
Dienstag, 20. März 2018 ds-Team

+++ Wie erwartet, investiert Tencent in das Berliner FinTech N26. Zudem steigt nun auch Allianz X, der Investment-Ableger der Allianz Gruppe, bei der jungen Bank ein. 160 Millionen Dollar fließen dabei in die Jungfirma. #StartupTicker #FinTech

#EXKLUSIV Innolend – von Rocket finanziert – ist am Ende

Innolend – von Rocket finanziert – ist am Ende
Freitag, 16. März 2018 ds-Team

+++ Absolut lautlos ist Innolend gescheitert. Das Unternehmen, das sich als “Finanzierungslösung für KMUs” positionierte, wird liquidiert. Global Founders Capital (GFC) sowie einige Angel-Investoren unterstützen das Startup zum Start. #StartupTicker

Deal-Monitor N26! Mega-Funding? 100 Millionen aus China?

N26! Mega-Funding? 100 Millionen aus China?
Donnerstag, 15. März 2018 ds-Team

+++ In den vergangenen Tagen machten Spekulationen über ein “Mega-Funding” beim Berliner FinTech N26 die Runde. Laut Trending Topics investiert der chinesische Internet-Riese Tencent offenbar 100 Millionen Dollar in die junge Bank stecken. #StartupTicker

#5um5 “Kein Nicht-Gründer kann den Stress nachvollziehen”

“Kein Nicht-Gründer kann den Stress nachvollziehen”
Mittwoch, 14. März 2018 Alexander Hüsing

“Mann muss schon etwas bescheuert sein, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Aber das macht einen Unternehmer aus”, sagt Moritz Thiele, Mitgründer des Kreditvergleichsdienstes Finanzcheck.de. Der “Nachbar sieht nur das Blumenbeet aber nicht den Spaten. Ganz wenige sind wirklich erfolgreich.”

Deal-Monitor solarisBank legt 56,6 Millionen Euro in den Tresor

solarisBank legt 56,6 Millionen Euro in den Tresor
Donnerstag, 8. März 2018 ds-Team

+++ BBVA, Visa, Lakestar und ABN AMRO DIF investieren gemeinsam mit den Alt-Investoren Arvato Financial Solutions und der japanischen SBI Group 56,6 Millionen Euro in die Berliner Banking-Plattform solarisBank. #StartupTicker