#DealMonitor

#EXKLUSIV Ex-Tengelmann Ventures-Team startet Cusp Capital – L Catterton investiert in SellerX

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um Cusp Capital, SellerX, InsureQ, happybrush, Vantik und Infarm.
#EXKLUSIV Ex-Tengelmann Ventures-Team startet Cusp Capital – L Catterton investiert in SellerX
Montag, 19. April 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 19. April werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

VENTURE CAPITAL

Cusp Capital
+++ Das ehemalige Team von Tengelmann Ventures startet mit Cusp Capital einen neuen Venture Capital-Geber. Das First Closing des neuen Geldgebers, der weiter unter anderem aus Christian Winter, Jan Sessenhausen und Wilken Engelbracht besteht, liegt nach unseren Informationen bei knapp 200 Millionen Euro. Zielgröße sind 300 Millionen und mehr. Damit gehört Cusp Capital aus Essen im Ruhrgebiet direkt zum Start zu den größten deutschen Startup-Investoren. Tengelmann Ventures investierte in den vergangenen Jahren in Startups und Grownup wie zalando, Delivery Hero, Uber, Klarna und Westwing. Details gibt es im aktuellen Insider-Podcast. #EXKLUSIV

INVESTMENTS

SellerX
+++L Catterton, ein amerikanisch-französisches Private-Equity-Unternehmen, steht vor einem Investment in den jungen Amazon-Shop-Aufkäufer SellerX. 83North und Alt-Investoren wie Cherry Ventures, Felix Capital, Zalando-Gründer David Schneider und der ehemalige Amazon-UK-Chef Christopher North investieren 26 Millionen Euro in die Jungfirma. Das Startup, das 2020 von Malte Horeyseck (Dafiti-Gründer) und Philipp Triebel gegründet wurde, kauft – wie dutzende andere Unternehmen – amazon-Shops an und versucht diese zu noch größerem Erfolg zu bringen. Details gibt es im aktuellen Insider-Podcast. Mehr über SellerX #EXKLUSIV 

InsureQ
+++ Nauta Capital und Global Founders Capital (GFC), der Investmentarm von Rocket Internet, und der noch junge Rocket-Inkubator Flash Ventures investieren 5 Millionen Euro in das Münchner Startup InsureQ. Das Unternehmen, das in der Testphade als Project Insurio bekannt war, richtet sich als digitale Versicherung an Selbständige und kleine Unternehmen. Das InsurTech aus dem Hause Rocket Internet wird von Alexander Le Prince, Johannes Breulmann, Iven Schorr, Laibing Yang vorangetrieben. Vorbild für InsureQ ist insbesondere das amerikanische Unternehmen Next Insurance. Mehr über InsureQ

happybrush
+++ Haniel und Bestandsinvestor BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft investieren gemeinsam mit den Altinvestoren 4 Millionen Euro in happybrush. Mit happybrush, einer elektrischen Zahnbürste, fordern Florian Kiener und Stefan Walter ihren alten Arbeitgeber Procter & Gamble heraus. Inzwischen ist aus dem Zahnbürsten-Startup, das 2016 gegründet wurde, ein Unternehmen rund um das Thema Mundpflege geworden.  Im Jahre 2017 waren die happybrush-Macher in der Vox-“Die Höhle der Löwen” zu Gast. Im TV konnten die Zahnbürsten-Gründer einen Deal mit Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel rausholen. Dieser platzte nach der Show aber. Mehr über happybrush

Anzeige
+++ In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über neue Startups. Alle Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der Startup-Szene. Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar abonnieren und 30 Tage kostenlos testen!

Vantik
+++ Das österreichische Family Office Custos (Wolfgang Leitner – Andritz), Paypal-Manager Matthias Setzer, Atlantic Labs, STS Ventures, N26-Mitgründer Max Tayenthal und weitere Investoren investieren in Vantik – siehe Gründerszene. Das Unternehmen, das digitale Altersvorsorge per Smartphone anbietet, wurde 2017 von Til Klein und Lara Hämmerle (schon wieder ausgestiegen) gegründet. Nutzer können mit Hilfe ihres Smartphones ein Konto eröffnen und jederzeit Geld ein- und auszahlen. Im Zuge der erneuten Investmentsumme wurde das Stammkapital der Jungfirma mehr als verdoppelt. Damit kann man das Ganze getrost als Pay to play-Investmentrunde bezeichnen. Das Startup bezeichnet das Kapitalrunde als “Pre-Series-A-Finanzierung”. Custos hält nun knapp 28,9 % an Vantik. Mehr über Vantik

STOCK MARKET

Infarm
+++ Auch der Berliner Vertical Farming-Anbieter denkt über einen Börsengang via SPAC (Special Purpose Acquisition Company) nach. “German vertical farming start-up Infarm has hired Goldman Sachs to help with talks on the possibility of going public through a merger with a so-called blank check company as it seeks funds for expansion, people close to the matter said”, berichtet Reuters. Das Unternehmen wurde 2013 in Berlin von Osnat Michaeli und den Brüdern Erez und Guy Galonska gegründet. Die Jungfirma entwickelt ein “intelligentes modulares Farming-System”. Hanaco Ventures, Atomico und Co. investieren weitere 100 Millionen US-Dollar in in das junge Berliner Unternehmen Infarm, ein Vertical Farming-Anbieter – siehe Bloomberg. Zuletzt berichtete Sky News, dass Infarm plane weitere 250 Millionen US-Dollar aufzunehmen.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74