#DealMonitor

Google investiert 15 Millionen in Klara – Impact Plus Ventures geht an den Start

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: Der ehemalige ProsiebenSAT.1-Chef Thomas Ebeling investiert in das Kölner Unternehmen Greator.
Google investiert 15 Millionen in Klara – Impact Plus Ventures geht an den Start
Freitag, 21. August 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 21. August werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Klara
+++ Gradient Ventures, der Investmentableger von Google, investiert gemeinsam mit Frist Cressey, FirstMark Capital, Lerer Hippeau und Stage 2 Capital 15 Millionen US-Dollar in Klara. Das 2013 von Simon Bolz und Simon Lorenz In Berlin gegründete Startup entwickelt einen Kommunikationsdienst für das Gesundheitswesen, das Arztpraxen mit Patienten und anderen medizinischen Anbietern verknüpft. Seit einigen Jahren bearbeitet die Jungfirma von Newy York aus den amerikanischen Markt. FirstMark Capital Lerer Hippeau, Project A Ventures, Atlantic Labs und Creathor Ventures investierten zuletzt 11,5 Millionen US-Dollar in das E-Health-Startup. Insgesamt flossen nun schon mindestens 32 Millionen Dollar in Klara.

Greator
+++ Der ehemalige ProsiebenSAT.1-Chef Thomas Ebeling investiert in das Kölner Unternehmen Greator, früher als Gedankentanken bekannt. “Der Top-Manager investiert gemeinsam mit Holtzbrinck Ventures einen Millionenbetrag in Greator. In der Branche ist von 3 Millionen Euro die Rede” – berichtet RP Online. Die Bewertung soll bei rund 68 Millionen Euro liegen. Greator wandelte sich in den vergangenen Jahren von einer Event-Company zum digitalen Coaching-Anbieter.  Holtzbrinck Ventures investierte 2019 erstmals in die Jungfirma.

VENTURE CAPITAL

Impact Plus Ventures
+++ Der neue Inkubator und Frühphasen-Investor Impact Plus Ventures tritt an, um “nachhaltige Businessmodelle zum Fliegen zu bringen, die gesellschaftlichen Mehrwert in ihrer DNA tragen”. Hinter dem neuen Geldgeber stecken die erfahrenen Szenekenner Sven Lubek, Serge Licht und Markus Malti. “Nach eingehender Marktanalyse fördert der Inkubator eigene Projekte sowie externe Start-ups mit einer ersten Ticketgröße von bis zu 500.000 Euro. Auch für weitere Finanzierungsrunden zur Unternehmensentwicklung steht Impact Plus Ventures als operativer Partner bereit und kann dabei auf ein dichtes Partnernetz an Investoren und Family Offices zugreifen”, teilen die Berliner mit. Sentryc wird bereits von Impact Plus Ventures unterstützt.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74