#DealMonitor

EMZ investiert zweistellige Millionensumme in Ankerkraut – Teil-Exit für Löwe Frank Thelen #DHDL

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region, bietet wieder alle Deals des Tages in der praktischen Übersicht. Darunter: everdrop sammelt erstmals Geld ein. Mehrere Angel-Investoren investieren eine hohe sechsstellige in das Startup.
EMZ investiert zweistellige Millionensumme in Ankerkraut – Teil-Exit für Löwe Frank Thelen #DHDL
Freitag, 7. August 2020Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 7. August werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Ankerkraut
+++ Die Beteiligungsgesellschaft EMZ Partners steigt beim jungen Hamburger Gewürz-Startup Ankerkraut ein. Bundesweit bekannt wurde das junge Unternehmen, das 2013 von Stefan und Anne Lemcke gegründet wurde, durch die Teilnahme an der Vox-Show “Die Höhle der Löwen”. In der dritten Staffel, im Jahre 2016, investierte Löwe Frank Thelen 300.000 in den Gewürzanbieter und sicherte sich dabei 20 % am Unternehmen. Neben Thelen ist auch Matthias Knälmann an Ankerkraut beteiligt (10 %). Die restlichen Anteile entfallen auf die Gründer. Im Jahresabschluss 2018 weist Ankerkraut einen Gewinnvortrag in Höhe von 1,3 Millionen Euro aus. Der Umsatz soll zuletzt im “mittleren zweistelligen Millionenbereich” gelegen haben. EMZ Partners tätig in der Regel Investments ab 10 Millionen Euro. Im Zuge des Einstiegs verkaufen die Gründer und die Bestandsinvestoren auch Anteile an EMZ Partners. Deswegen darf man die EMZ-Beteiligung gerne auch als “Multi-Millionen-Exit” im Umfeld der Vox-Gründershow bezeichnen. Im Grunde ist der Deal aber ein Investment mit Secondaries-Komponente. Thelen und Knälmann bleiben auch nach dem Deal aber weiter als Mini-Anteilseigner an Bord. Und auch die Ankerkraut-Manager Timo Haas und Alexander Schwoch sind jetzt Anteilseigner von Ankerkraut. EMZ Partners hält nun rund 20 % an der Jungfirma, die 120 Mitarbeiter beschäftigt. Die genaue Summe des Investments und auch der Preis den EMZ Partners für die Anteile der bisherigen Gesellschafter zahlt ist nicht bekannt. Alles in allem wurde hier aber ein zweistelliger Millionenbetrag bewegt. Und auch TV-Invegtor Thelen, der inzwischen kein Löwe mehr ist, dürfte bei Ankerkraut gutes Geld mitgenommen haben. Zumindest mehr als beim Lizza-Exit.

Segmentive
+++ Der Technologiegruenderfonds Sachsen (TGFS) investiert 2 Millionen Euro in das junge Computer-Vison-Startup Segmentive. “We know that video segmentation is a highly complex and challenging problem that is yet to be fully solved and this is exactly what drives our passion”, teilt die Jungfirma mit. Segmentive wurde 2015 von Lutz Röllig, Thomas Schmieder und Tobias Tauscher in Mittweida gegründet.

everdrop
+++ Better Ventures, also Christoph Behn (siehe auch unten), Sven Bauer, Gerald Kullack (beide Lillydoo), Flaconi-Gründer Björn Kolbmüller und Fitvia-Gründer Sebastian Merkhoffer investieren eine hohe sechsstellige Summe in das Münchner Startup everdrop, das nachhaltig produzierte und vegane Haushaltsprodukte vertreibt. everdrop wurde 2019 von Christian Becker, Daniel Schmitt-Haverkamp und David Löwe gegründet.

VENTURE CAPITAL

DvH Ventures
+++ Der Kölner Geldgeber Dieter von Holtzbrinck Ventures (DvH Ventures) legt einen neuen Digital Health Fonds auf. Im Top sind beim sogenannten First Closing 60 Millionen Euro. Zu den Investoren gehören unter anderem die Noventi Group,das Family Office des Pharmaherstellers Ursapharm sowie der Wort und Bild Verlag, Herausgeber der bekannten “Apotheken Umschau”. Der Fru?hphasen-Fonds plant das Kapital “in Technologien, die aktuelle und zukünftige Herausforderungen im Gesundheitsbereich lösen” zu investieren.

Better Ventures
+++ Unter dem Namen Better Ventures investiert Kartenmacher-Gründer Christoph Behn nun in Startups. Zuvor hatte der Unternehmer es mit Company Building versucht. “Wir probieren es nun nicht mehr mit Eigengewächsen, sondern helfen anderen Gründern“, sagte Behn im Gespräch mit WiWo Gründer. Das Better Ventures-Team sucht nun sehr junge Unternehmen, in die es niedrige sechsstellige Summen investieren kann.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74