#Übersicht

8 junge Kölner Startups, die jeder kennen sollte

In Köln tummeln sich immer mehr Startups. Hier wieder einige spannende - insbesondere sehr sehr junge - Kölner Startups, die wir im Auge behalten. Dies sind: aedifion, AeroMates, epilot, femtasy, Healex, UnitedCrowd, SoSafe und Ubirch.
8 junge Kölner Startups, die jeder kennen sollte
Donnerstag, 26. März 2020Vonds-Team

In Köln und Umgebung lässt es sich gut leben, feiern und gründen. Mehr als 240 junge Startups und Unternehmen sind inzwischen auf RheinlandStartups, einer Online-Community für das Rheinland, versammelt – und es werden ständig mehr. Einige sehr spannende – insbesondere sehr sehr junge – Kölner Startups, die wir definitiv im Auge behalten, stellen wir an dieser Stelle einmal vor.

aedifion
Das Unternehmen aedifion entwickelt eine Software, mit der Immobilienbesitzer die Betriebskosten analysieren und im besten Fall senken können. Die Software kommt bereits bei E.ON, ROM Technik und der ZWP Ingenieur-AG zum Einsatz. Das Startup, das von Johannes Peter Fütterer und Felix Dorner geführt wird, wurde 2019 gegründet.

AeroMates
Das junge Unternehmen AeroMates positioniert sich als Wartungs-, Reparatur- und Instandhaltungsbetrieb für Flugzeugräder und -bremsen. Das Startup wurde Anfang 2020 von Patrick Mohr, seit über 12 Jahren in der Luftfahrtbranche tätig, und Stanislav Grytsenko ins Leben gerufen. Die Kölner beschreiben ihr Unternehmen als “Maintenance-, Repair- und Overhaul (MRO)-Betrieb”.

epilot
Das 2017 gegründete Kölner Cloud-Unternehmen epilot hilft Energieversorgern und Netzbetreibern bei der Vermarktung ihrer Produkte. “Ganz gleich ob im klassischen Handel mit Strom und Gas – Commodities – oder im Non-Commodity-Geschäft, etwa beim Vertrieb von Solaranlagen, Ladesäulen oder ultraschnellem Internet” handelt.

femtasy
Beim Startup femtasy geht es um sexy Sprachnachrichten! “Sexy Sprachnachrichten auf wissenschaftlicher Basis”, sagt Gründerin Nina Julie Lepique. “Wir haben eine Studie mit über 1.500 Frauen zur weiblichen Masturbation durchgeführt und festgestellt, dass Frauen lieber Erotik-Geschichten hören als sie anzusehen. Deshalb haben wir femtasy erschaffen.”

Healex
Die Kölner Jungfirma Healex entwickelt Produkte zur effizienten Planung, Steuerung und Beschleunigung klinischer Studien und zur Therapieberatung in der Patientenversorgung. So sollen künftig Studien-, Krankenhaus- und Patientensysteme fachdisziplinübergreifend vernetzt und vollständig digitalisiert werden können.

UnitedCrowd
UnitedCrowd wurde bereits 2017 von Michael Göymen und André Wendt in Honkong gegründet. Das Fintech bietet digitale Finanzierungslösungen für Unternehmen durch die Tokenisierung von Werten und Rechten. Investoren erhalten über die Plattform Zugang zu innovativen und qualitätsgeprüften Investitionsoptionen. Mittlerweile ist der Sitz des Unternehmens in Köln.

SoSafe
Das Startup SoSafe “testet, sensibilisiert und schult Mitarbeiter im richtigen Umgang mit Cyber-Attacken”. In der Selbstbeschreibung heißt es: “Unser Ziel: Sie und Ihre Mitarbeiter durch simulierte Phishing Tests und begleitende Materialien zur Cybersicherheit bestmöglich auf etwaige Cyber-Angriffe vorzubereiten”.

Ubirch
Die Jungfirma Ubirch positioniert sich als “Spezialist für Blockchain-basierte Technologie im Bereich IoT”. Das Startup richtet sich vor allem an Kunden aus den Segmenten Industrie, Smart Cities, Versicherungen, IoT-Startups, Energieversorgung und Logistik. Das Kölner Blockchain-Startup Ubirch wurde von Stephan Noller gegründet.

Durchstarten in Köln – #Koelnbusiness

In unserem Themenschwerpunkt Köln berichten wir gezielt über die Digitalaktivitäten in der Rheinmetropole. Mit circa 400 Startups, über 60 Coworking Spaces, Acceleratoren und Inkubatoren sowie attraktiven Investoren, zahlreichen Veranstaltungen und Netzwerken bieten Köln und das Umland ein spannendes Ökosystem für Gründerinnen und Gründer. Diese Rubrik wird unterstützt von der KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH#Koelnbusiness auf LinkedInFacebook und Instagram.

KoelnBusiness

Foto (oben): Shutterstock