#DealMonitor #EXKLUSIV Paua investiert in Actyx – ToolTime bekommt 20 Millionen – Alle Deals des Tages

Hier wieder unser #DealMonitor, die tägliche Übersicht über Investments und Exits in der DACH-Region: Statkraft Ventures investiert Millionen in Betterspace. Vorwerk Ventures steigt bei rebike1 ein. Holtzbrinck Ventures investiert in Immo.
#EXKLUSIV Paua investiert in Actyx – ToolTime bekommt 20 Millionen – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor für den 8. November werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

Actyx
+++ Paua Ventures investiert gemeinsam mit der LQF Beteiligungs-GmbH (Hans Gerhard Reimann-Dubber) und System.One in Actyx. Das Münchner Unternehmen, das von Oliver Stollmann und Maximilian Fischer geführt wird, entwickelt Lösungen für die digitale Industrie. “Machines and humans work together with increasing autonomy. Their interaction creates tremendous value. We give you the tools to construct this collaboration”, teilt das Unternehmen in eigener Sache mit. #EXKLUSIV – entdeckt über Startupdetector

ToolTime 
+++ Nicht genannte Investoren pumpen 20 Millionen Euro in das Berliner Startup ToolTime. Die Handwerker-Software soll es Firmen ermöglichen, Arbeitsprozesse – von der Kundenanfrage bis zur Rechnungsstellung – effizienter anzuwickeln. ToolTime wurde von Marcel Mansfeld (früher Pepperbill) und Marius Stäcker (zuletzt BCG Digital Ventures) ins Leben gerufen. Derzeit wirken 25 Mitarbeiter für die Jungfirma. Laut Handelsregister ist ToolTime ein Ableger des Dienstleistungskonzerns Wisag.

Betterspace
+++ Statkraft Ventures investiert – wie bereits im August berichtet – gemeinsam mit dem Altinvestor InnoEnergy in Betterspace, eine Smart Home-Lösung für Hotels. Jetzt ist auch die Summe offiziell bekannt, es fließen 3 Millionen Euro. Das Startup aus Kassel wird von Alexander Spisla und Gerhard Weiß geführt. Das Unternehmen entstand 2016 aus dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Betterspace und SD-Concept.

rebike1
+++ Vorwerk Ventures und Altinvestor STS Ventures investieren eine “mittlere einstellige Millionensumme” in rebike1, einen Marktplatz für gebrauchte E-Bikes – siehe Gründerszene. Das Unternehmen aus Krailling bei München wurde 2018 von Thomas Bernik und Sven Erger gegründet. STS Ventures sowie die Business Angels Florian Huber, Achim Lederle und Thomas Knaack investierten zuvor einen sechsstelligen Betrag in das Münchner Startup.

Skills4School
+++ Vier Business Angels – darunter Factory-Macher Udo Schloemer und Günter von Au, Aufsichtsratsvorsitzender des Pharmakonzerns Stada, investieren im Rahmen eines Wandeldarlehen in sechsstelliger Höhe in das insolvente Lern-Startup Skills4School bzw. das Nachfolgeunternehmen – siehe Gründerszene. In der Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” investierten Carsten Maschmeyer und Georg Kofler 700.000 Euro in Skills4School. Der Deal kam aber nicht zu Stande. Kurz nach Ausstrahlung der Show schlitterte das Startup dann in die Insolvenz.

Immo
+++ Holtzbrinck Ventures investiert gemeinsam mit Talis Capital, Tom Stafford und Rahul Mehta (DST Global) sowie Mato Peric 11 Millionen Euro in das englische Startup Immo siehe TechCrunch. Das Makler-Unternehmen kauft Immobilien. “We buy your property at a fair price and on your chosen date – be it five days or two months away. We don’t charge a commission”, teilt das Unternehmen in eigener Sache mit. Das FinTech bzw. PropTech ist auch schon in Deutschland aktiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.