#DealMonitor 40 Millionen Dollar für Münchner Fintech – Alle Deals des Tages

Im aktuellen #DealMonitor (28. Oktober), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Münchner Fintech IDnow sichert sich ein Investment in Höhe von 40 Millionen US-Dollar.
40 Millionen Dollar für Münchner Fintech – Alle Deals des Tages

Die Woche startet mit vielen spannenden News aus der Szene und wir werfen wie gewohnt einen Blick auf die neusten VC-Deals im Lande. Alle Deals der letzten 24 Stunden gibt es auch heute wieder kompakt im aktuellen #DealMonitor.

INVESTMENTS

IDnow
+++ Corsair Capital investiert 40 Millionen US-Dollar in IDnow und erhöht somit seine Gesamtfinanzierung auf über 53 Millionen US-Dollar. Das Münchner Unternehmen, ein Anbieter von Identity Verification-as-a-Service Lösungen, plant unter anderem seine Expansion in weitere Märkte in Europa. IDnow wurde 2014 von Felix Haas, Armin Bauer, Sebastian Baerhold und Dennis Ferenczy gegru?ndet.

Revolut
+++ Das Fintech Revolut plant laut eigenen Angaben ein 1,4 Milliarden Euro-Investment einzusammeln. Zusätzlich soll laut dem Magazin Finance Forward von Rocket Internet ein Kredit in Höhe von 115 Millionen Euro aufgenommen werden. Das britische Startup wurde 2014 von Nikolay Storonsky, Vlad Yatsenko und Tom Reay gegründet.

Picstars
+++ Tamedia, Zu?rcher Kantonalbank, investiere.ch und Privilège Ventures investieren 2,3 Millionen Franken in Picstars, eine Influencer Marketing-Agentur aus Zürich. Picstars, das 2004 von Henrik Kammermann, Mark Sandmeier, Bruno Thurnherr, Eric Kuenzi, plant das Kapital aus der Finanzierungsrunde in den Ausbau und das Wachstum seiner Plattform zu stecken.

Coople
+++ Eine Gruppe von Investoren unter der Leitung von One Peak Partners und dem Growth Equity Business der Goldman Sachs Merchant Banking Division investieren 32 Millionen US-Dollar in Coople, eine Plattform zur Vermittlung von Arbeitsplätzen. Das Unternehmen, das von Viktor Calabrò geführt wird, plant das frische Kapital für die Weiterentwicklung seiner Plattform und die Expansion in die Niederlanden zu nutzen.

Planted
+++ Blue Horizon, Joyance Partners, Good Seed Ventures, Mica Ventures, die ETH-Stiftung und Hiltlein investieren 7 Millionen Schweizer Franken in Planted, ein Spin-off der ETH-Zürich und Hersteller von pflanzlichem Fleischersatz aus Erbsenprotein. Mit dem frischen Kapital plane das Startup, das 2019 von Lukas Böni, Pascal Bieri und Eric Stirnemann gegründet wurde, seine Expansion im ausländischen Markt.

zinsbaustein.de
+++ Die Dr. Peters Group beteiligt sich im Rahmen einer Kapitalerhöhung mit 25,5% an dem PropTech zinsbaustein.de, Anbieter einer Plattform für Immobilieninvestments. Darüber hinaus wurde eine Vereinbarung mit dem Lead-Investor Sontowski & Partner Group geschlossen, über die allerdings auf beiden Seiten Stillschweigen vereinbart wurde. Die Crowdinvesting-Plattform, die 2016 von der Sontowski & Partner Group gegründet wurde, plane “einen risikogemischten Publikums-AIF aufzulegen, mit dem Anleger sich an mehreren Hotels beteiligen können”, so das Unternehmen aus Berlin.

flyingshapes
+++ Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und BITO CAMPUS investieren im Rahmen einer Seed-Finanzierungsrunde einen sechsstelligen Betrag in das Startup flyingshapes, Entwickler für Virtual Reality (VR)-Lösung für Produktdesigner und Architekten. Mit dem frischen Kapital wolle man unter anderem die weitere Markteinführung voranbringen. Gegründet wurde das Mainzer Unternehmen von Jonas Kunze und Johannes Mattmann.

Tipp: Die Deals der Vortage gibt es im #DealMonitor-Archiv.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #StartupTicker im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Unternehmen

Sümeyye Algan, Redakteurin bei deutsche-startups.de, mit Blick aufs Ruhrgebiet, seine Geschichten und Persönlichkeiten. Nach zwei Praktika bei der WELT in Berlin und dem WDR in Essen, arbeitete sie u.a. für den WDR und als freie Autorin für Informer Online.